Tests und Bewertungen

Camp - Alp 95 - Klettergurt im Test

Bewertungsübersicht
Unsere Bewertungen sind 100% echt. Mehr Infos
Lob vs Tadel

Mike | Gibswil

31.05.2012

Seit einem Jahr im Einsatz, auf Skihochtouren...

Seit einem Jahr im Einsatz, auf Skihochtouren und normalen Hochtouren. Beim Klettern in der Halle getestet, hängen und sichern geht - wenn natürlich auch nicht so komfortabel.

Aufgrund der Grössenabstufungen unbedingt! vorher die richtige Grösse persönlich Testen.

VS

kraeftner | walpersbach

12.10.2011

Uneingeschränkt verwendbar bei langen Solotouren..

Uneingeschränkt verwendbar bei langen Solotouren oder Klettersteigen, wo eine mögliche Selbstsicherung erwünscht ist. Detto bei Tourenschiwettkämpfen für angeseiltes Gehen oder zum "Ziehen" des Mannschaftskollegen.
Wenn hingegen die Möglichkeit eines Spaltensturzes (bei Winterhochtouren) gegeben ist, verwende ich einen "vollwertigen" Gurt. Der ALP 95 ist selbst mir da zu minimalistisch- für längere Zeit drin hängen könnte schmerzlich werden...

Was sagst Du dazu?

Die maximale Zeichenanzahl ist erreicht.

Ups, Du hast vergessen Deine Frage zu stellen.

Bitte bewerte das Produkt noch durch klicken auf die Sterne

Bitte bewerte das Produkt noch durch klicken auf die Sterne

Wie bewertest Du das Produkt?

Mit dem Upload bestätigst Du unsere Nutzungsbedingungen

Das sagen andere Bergfreunde dazu:
| Dresden

28% finden die Bewertungen
von Elisabeth hilfreich

minimalistisches Leichtgewicht

Wirklich ein phänomenales Leichtgewicht, dass sich auf die Größe einer Taschentuchpackung zusammenfalten lässt. Wirkt trotzdem halbwegs solide und robust
Klar, dass man da Abstriche in der Ausstattung machen muss. Letztlich habe ich mich doch für ein 100 g schweres Modell entschieden, das dafür Materialschlaufen hat und sich komplett öffnen lässt, was doch sehr praktisch ist, wenn einem in voller Montur einfällt, dass man den Gurt lieber ab- oder anlegen will.

  • Vorteile
    Preis/Leistung
  • Einsatzbereich
    Ultraleicht
    Alpinklettern

Ups, Du hast Deinen Kommentar vergessen

| Oftersheim

Superleichter Klettergurt

Der Gurt ist sicher kein vollwertiger Gurt, in den man häufig fallen und in dem man lange sitzen sollte, aber das minimale Packmaß und das geringe Gewicht sind sensationell. Wenn das Sturzrisiko gering ist, wenn es auf jedes Gramm ankommt und auch zum Sichern (von Kindern) auf schwierigen Wanderpassagen ist dieser Gurt hervorragend. Dann stört es auch nicht so sehr, dass es keine vernünftigen Materialschlaufen gibt. Ich habe den Gurt seit mehreren Jahren und bei pfleglicher Behandlung und wenig rauhem Felskontakt zeigt er praktisch keine Gebrauchsspuren; er ist aber bzgl. Robustheit nicht vergleichbar mit vollwertigen Gurten, die dann aber auch mindestens das 4-fache wiegen und entsprechend mehr Platz im Rucksack benötigen. Fazit: wer diesen Gurt richtig einsetzt, wird begeistert sein.

  • Vorteile
    Bequem
    Preis/Leistung
    Superleicht
    Minimales Packmaß
  • Einsatzbereich
    Ultraleicht
    Skitouren
    Leichte Hochtouren

Ups, Du hast Deinen Kommentar vergessen

| Köln

64% finden die Bewertungen
von Bernd hilfreich

leicht und bequem

sehr leicht, klein verstaubar und bequem. Einer zum "immer" dabeihaben!

  • Vorteile
    Preis/Leistung
    Bequem
  • Einsatzbereich
    Klettersteig
    Ultraleicht
    Alpinklettern

Ups, Du hast Deinen Kommentar vergessen

| Wien

93% finden die Bewertungen
von Oliver hilfreich

Der Beitrag wurde am 21.09.14 überarbeitet

Sehr zufrieden

Ich wollte einen Gurt der kaum Platz braucht und richtig leicht ist für Touren bei denen Stürzen, also im Gurt hängen, nicht geplant ist. Also nicht klettern.
Der Gurt lässt sich auf Faustgröße zusammenpacken und wiegt inkl. Sackerl in Größe L 142g. Perfekt!
Allerdings darf man nicht erwarten mehr als jeweils einen Karabiner an den insg. zwei Materialschlaufen links und rechts anzubringen - so klein sind die Schlaufen. Aber gut, für das geringe Gewicht muss man Kompromisse eingehen und zwei Karabiner genügen locker für alle Schüre und Bänder für ein Gletscher-Bergungsset und wenn man noch am Rucksack die eine oder andere Schlaufe hat, lässt sich genug Material mitnehmen um z.B. im Fels Sicherungen zu bauen.
Für richtiges klettern ist der Gurt aufgrund der Einschränkungen nicht geeignet.
Der Gurt ist sehr schmal und muss zurück gefädelt werden, was recht fummelig ist und ev. im Winter mit Handschuhen schwer wird...

Update nach einem Jahr:
Mittlerweile verwende ich die Materialschlaufen vom Gurt gar nicht mehr sondern nur noch die des Rucksacks. Dafür kommt die Schnalle vom Rucksackgurt unter den Gurt und unter das eingebundene Seil, dadurch rutscht auch nichts.
Rückfädeln mit Handschuhen ist erstaunlicherweise kein Problem.
Würde den Gurt wieder kaufen!

  • Vorteile
    Leicht
    Geringes Packvolumen
  • Nachteile
    Minimale Materialschlaufen
  • Einsatzbereich
    Hochtour

Ups, Du hast Deinen Kommentar vergessen

| Korntal-Münchingen

wenns auf das Gewicht ankommt

Wenn man auch bei leichtem Gepäck auf die Sicherheit achtet, ist dieser Gurt zu empfehlen.

  • Vorteile
    Preis/Leistung
    Gut einzustellen
    Bequem
    sehr leicht
  • Einsatzbereich
    Ultraleicht
    Gletschertouren
    Höhentouren

Ups, Du hast Deinen Kommentar vergessen

| Weil am Rhein

50% finden die Bewertungen
von Martin hilfreich

Für Hochtouren perfekt - ich möchte einfach...

Für Hochtouren perfekt - ich möchte einfach nicht stundenlang darin in der Spalte festhängen :-)...

Ups, Du hast Deinen Kommentar vergessen

| Martigny

66% finden die Bewertungen
von Benoît hilfreich

Bei einem 10 Tägigen Eistrek benützt...

Bei einem 10 Tägigen Eistrek benützt.


+ Leicht, kompakt (packsack sehr praktisch) und vernünftig bequem...

- Keine Möglichkeit material zu hängen.

Ups, Du hast Deinen Kommentar vergessen

| Leipzig

Schneller Umtausch, da erst zu klein...

Schneller Umtausch, da erst zu klein. Ideal für Touren. Bin echt zufrieden.

Ups, Du hast Deinen Kommentar vergessen

| Gibswil

Seit einem Jahr im Einsatz, auf Skihochtouren...

Seit einem Jahr im Einsatz, auf Skihochtouren und normalen Hochtouren. Beim Klettern in der Halle getestet, hängen und sichern geht - wenn natürlich auch nicht so komfortabel.

Aufgrund der Grössenabstufungen unbedingt! vorher die richtige Grösse persönlich Testen.

Ups, Du hast Deinen Kommentar vergessen

| walpersbach

100% finden die Bewertungen
von kraeftner hilfreich

Uneingeschränkt verwendbar bei langen Solotouren..

Uneingeschränkt verwendbar bei langen Solotouren oder Klettersteigen, wo eine mögliche Selbstsicherung erwünscht ist. Detto bei Tourenschiwettkämpfen für angeseiltes Gehen oder zum "Ziehen" des Mannschaftskollegen.
Wenn hingegen die Möglichkeit eines Spaltensturzes (bei Winterhochtouren) gegeben ist, verwende ich einen "vollwertigen" Gurt. Der ALP 95 ist selbst mir da zu minimalistisch- für längere Zeit drin hängen könnte schmerzlich werden...

Ups, Du hast Deinen Kommentar vergessen

Es gibt noch 1 weitere Beiträge!

Sprachen filtern

Sortieren nach