Tests und Bewertungen

Boreal - Stingma - Kletterschuhe im Test

Bewertungsübersicht
Unsere Bewertungen sind 100% echt. Mehr Infos
Lob vs Tadel

Franziska | Frauenfeld

20.09.2011

mein Lieblingsschuh im Kalk mit kleinsten Leisten.

mein Lieblingsschuh im Kalk mit kleinsten Leisten und Tritten

VS

Dirk | Leipzig

31.05.2012

Ich habe mir die Schuhe für das...

Ich habe mir die Schuhe für das Klettern am Fels, auch in Mehrseillängen, wo man sie also auch mal etwas länger anhat, gekauft. Dafür haben sie sich qualifiziert, weil sie bei einer ersten Anprobe weicher erschienen als die zeitgleich und in gleicher Größe Rock Pillars Ozone QC, die für die Halle taugen sollten, wo ich gern ein wenig mehr Enge in Kauf nehme, weil die Wege kürzer sind und ich die Schuhe kürzer anhabe.

Generell würde ich bei meiner Einschätzung bleiben, der Schuh ist bei aller Enge bequem und quetscht meine (äußeren) Zehen nicht so ein, wie es andere Schuhe tun. Er taugt auch zum Klettern am Fels, der Grip und die Form der Sohle ist aktuell - nach einer halben Saison am Fels - noch absolut zufriedenstellend.

Dennoch würde ich mir diesen Schuh nicht noch einmal kaufen, denn die vernähten Führungen für die Schnürsenkel drücken im vorderen Bereich an einigen Stellen eben doch unangenehm auf den Fuß. Das ist kein Problem der Leisten- oder Schuhform, sondern tatsächlich nur in der Art und Weise begründet, wie die Bänder, durch die die Schnürsenkel laufen, vernäht sind. Ein wenig ärgere ich mich, dass ich das nicht beim Probetragen schon bemerkt oder eben nicht ernst genommen habe. Es ist allerdings um so ärgerlicher, weil der Schuh ansonsten ziemlich meinen Anforderungen für draußen entspricht.

Vielleicht drücken die Nahtstellen bei anderen Menschen oder Exemplaren des gleichen Schuh-Modells nicht auf die gleiche Weise, dann würde ich sogar von hohem Tragekomfort sprechen.

Was sagst Du dazu?

Die maximale Zeichenanzahl ist erreicht.

Ups, Du hast vergessen Deine Frage zu stellen.

Bitte bewerte das Produkt noch durch klicken auf die Sterne

Bitte bewerte das Produkt noch durch klicken auf die Sterne

Wie bewertest Du das Produkt?

Mit dem Upload bestätigst Du unsere Nutzungsbedingungen

Das sagen andere Bergfreunde dazu:
| Magdeburg

Der Beitrag wurde am 05.11.14 überarbeitet

mein ältester Schuh

Hab ein Paar Boreal Stingma seit 2006 im Einsatz, mehrfach neu besohlen lassen. Zu Anfang war ich mit dem Gummi nicht sehr zufrieden, das galt natürlich nur für's erste Mal. Die Schuhe sind durch den großzügigen Einsatz von festem Gummi um das Leder drumrum relativ steif, d.h. auch nach Jahren nicht zu ausgeleiert und von der Passform sehr angenehm. Die extrem weiche Zunge ist ein Traum für den Spann. Die beiden Laschen hinten sind besser als nur eine und auch immernoch dran.

Ich habe den Schuh für alle Arten von Kletterei benutzt, Reibung, Leisten, Dach, Bouldern – geht alles, einzig beim Heelhook ist für meinen Fuß etwas zu viel Luft an der Ferse. Ein Top-Allrounder und nach 8 Jahren immernoch eines meiner Lieblingspaare. :-)

  • Vorteile
    Robust
    Hohe Kantenstabilität
    Vielseitig
    Gute Passform
  • Einsatzbereich
    Sportklettern
    Indoorklettern
    Alpinklettern
    Allround
    Bouldern

Ups, Du hast Deinen Kommentar vergessen

| Ennepetal

Super Preis/Leistung

Ich habe die Schuhe jetzt über diverse Monate mehrfach die Woche in der Halle sowie am Fels getestet. Für den reduzierten Preis würde ich sie jederzeit wieder kaufen. Die Qualität der Verarbeitung ist sehr gut.

Leute, die ausschliesslich in der Halle klettern, sollten aber doch zu Schuhen mit Klettverschluss tendieren.

Ich habe den Schuh eine Größer größer als meine normale Schuhgröße bestellt und er sitzt in den meisten Fällen sehr gut. Selten drückt der rechte Schuh ein wenig.

Der Schuh bietet sehr guten Gripp und hat sich trotzdem als sehr robust erwiesen.

  • Vorteile
    Robust
    Vielseitig
  • Einsatzbereich
    Bouldern
    Sportklettern
    Indoorklettern

Ups, Du hast Deinen Kommentar vergessen

| Steinhagen / Brockhagen

76% finden die Bewertungen
von Jacqueline hilfreich

Die Passform hat mich überzeugt, ABER...

Beim Test an der Wand in der Halle ist der Stingma bei mir schon in der ersten Route durchgefallen.
Mir ist die Sohle zu hart und zu "glitschig". Ich habe mit auf den Tritten überhaupt nicht wohlgefühlt, bin abgerutscht und stand nicht sicher. Besonders das "Umgreifen" eines schmalen, hochkant angebrachten Tritts ging gar nicht.
Gleiche Route mit meinem Miura VS Woman direkt danach geklettert: Perfekt. Schade. Der Schuh ist super bequem an meinen zwar kurzen aber doch etwas breiteren Füßen (im Ballenbereich seitlich und an den Zehen drückt mir der Miura etwas zu sehr). Aber klettern kann ich ihn nicht.

  • Vorteile
    Gute Passform
  • Nachteile
    Nicht stabil

Ups, Du hast Deinen Kommentar vergessen

| Mülheim

Ich bin den Schuh jetzt 3mal in...

Ich bin den Schuh jetzt 3mal in der Halle und 3mal draußen geklettert. Habe im normalen Leben Größe 12 und habe auch den Stingma in dieser Größe genommen. Er sitzt richtig satt und lässt sich hoch schnüren und hat sich meinem Fuß gut angepasst. Bei meinem Fuß das Entscheidende! Er ist kantenstabil und steht sehr gut auf kleinen Tritten. Genau das, was ich gesucht habe. Die dicke Zunge ist Geschmackssache, mich stört sie nicht.

Ups, Du hast Deinen Kommentar vergessen

| Hannover

On my third pair of boreal stingma,...

On my third pair of boreal stingma, since I figured they are the only shoes that fits my farily short and wide feet. Last as long (or rather as short) as any other shoes and has a good but not in any sense extreme grip. Good for both indoor, bouldering and outdoor.

Ups, Du hast Deinen Kommentar vergessen

| Leipzig

71% finden die Bewertungen
von Dirk hilfreich

Ich habe mir die Schuhe für das...

Ich habe mir die Schuhe für das Klettern am Fels, auch in Mehrseillängen, wo man sie also auch mal etwas länger anhat, gekauft. Dafür haben sie sich qualifiziert, weil sie bei einer ersten Anprobe weicher erschienen als die zeitgleich und in gleicher Größe Rock Pillars Ozone QC, die für die Halle taugen sollten, wo ich gern ein wenig mehr Enge in Kauf nehme, weil die Wege kürzer sind und ich die Schuhe kürzer anhabe.

Generell würde ich bei meiner Einschätzung bleiben, der Schuh ist bei aller Enge bequem und quetscht meine (äußeren) Zehen nicht so ein, wie es andere Schuhe tun. Er taugt auch zum Klettern am Fels, der Grip und die Form der Sohle ist aktuell - nach einer halben Saison am Fels - noch absolut zufriedenstellend.

Dennoch würde ich mir diesen Schuh nicht noch einmal kaufen, denn die vernähten Führungen für die Schnürsenkel drücken im vorderen Bereich an einigen Stellen eben doch unangenehm auf den Fuß. Das ist kein Problem der Leisten- oder Schuhform, sondern tatsächlich nur in der Art und Weise begründet, wie die Bänder, durch die die Schnürsenkel laufen, vernäht sind. Ein wenig ärgere ich mich, dass ich das nicht beim Probetragen schon bemerkt oder eben nicht ernst genommen habe. Es ist allerdings um so ärgerlicher, weil der Schuh ansonsten ziemlich meinen Anforderungen für draußen entspricht.

Vielleicht drücken die Nahtstellen bei anderen Menschen oder Exemplaren des gleichen Schuh-Modells nicht auf die gleiche Weise, dann würde ich sogar von hohem Tragekomfort sprechen.

Ups, Du hast Deinen Kommentar vergessen

| Frauenfeld

mein Lieblingsschuh im Kalk mit kleinsten Leisten.

mein Lieblingsschuh im Kalk mit kleinsten Leisten und Tritten

Ups, Du hast Deinen Kommentar vergessen

Sprachen filtern

Sortieren nach