Tests und Bewertungen

Boreal - Satori - Kletterschuhe im Test

Bewertungsübersicht
Unsere Bewertungen sind 100% echt. Mehr Infos
Lob vs Tadel
Profilbild von Georg

Georg | Berlin

18.03.2019

Super Bouldersocke - braucht aber Kraft

Wer einen weichen, präzisen Boulderschuh sucht, der sollte sich den Satori ruhig einmal ansehen.

Der Schuhe schmiegt sich bereits out-of-the-box wunderbar um den Fuß und lässt sich dank des ausgefuchsten (etwas fragilen) Verschlusssystems wunderbar anpassen. Bei Straßenschuhgröße 42,5 trage ich den Satori in 40 2/3 und halte ihn dabei für grenzwertig eng - dehnen tut sich da nichts mehr!

Von der Performance richtet sich der Schuh m.E. eher an bereits etwas erfahrene Boulderfreunde. Denn ganz abgesehen von der relativ agressiven Passform, die einem wie immer entweder passt oder eben nicht, ist der Schuh v.a. eines - weich! Dementsprechend sollte man bereits etwas an Erfahrung (=Strom) in Füßen und Waden mitbringen. Denn so pervers gut der Satori im Überhang saugt und zieht, auf Spaxen krallt, Strukturen ertastet und der weiche Zenith-Gummi auf platten klebt, so viel Kraft benötigt er auch! Bauartbedingt stützt den Schuh Mittefußbereich nämlich nicht viel. Auf der einen Seite ist das toll (s. oben), auf der anderen Seite braucht man insbesondere auf kleinen Tritten und in längeren Passagen, bei denen man viel Gewicht auf die Füße bringen muß, dann auch ordentlich Power im Fundament (v.a. im Zehen-, Ballen- und Fußgewölbebereich) um obenauf zu bleiben. Wer das weiß und damit umgehen kann, bekommt mit dem Satori einen super performanten Kletterschuh für kurze, harte Blöcke.

Von der Haltbarkeit hatte ich mit meinem ersten Paar Pech, da bereits nach fünf Wochen der rechte hintere Klett Riss, Boreal jedoch ohne Anstalten für Reparatur sorgte. Beim zweiteen Paar (von den Bergfreunden) hält bislang alles problemlos.

Edit zur Haltbarkeit: Nachdem mir jetzt an meinen beiden Paaren die roten Stoff-Ösen für den vorderen Verschluss einmal am links und rechts gerissen sind, muss ich leider einen Stern abziehen. Die Dinger sind leider zu schwach ausgeführt. Einmal durch Wand-/Fels-Kontankt aufgescheuert, geben sie dann aufgrund der regelmäßigen Belastung beim Schließen schnell entgültig nach - Schade :(

Vorteile
Gute Passform
Guter Grip
Sensibel
Nachteile
Haltbarkeit
fast zu weich
Einsatzbereich
Bouldern
VS
Profilbild von Emil

Emil | Wismar

21.07.2020

Bequem aber Instabil

Wie in den anderen Bewertungen schon erwähnt ist der Schuh tatsächlich recht bequem für breite Füße. Man sollte ihn aber nicht zu klein kaufen, denn er weitet sich nicht sonderlich. Die Gummisohle hat mich nicht überzeugt(rutscht auf Volumen indoor nur rum). Outdoor hat der Schuh da besser performen können. Nach einigen Wochen klettern (2-4mal die Woche klettern) hat sich jedoch der Kleber zwischen Toehookpatch und Sohle gelöst. :( normalerweise nutzt sich das Gummi durch Abreibung ab. Auch die Ösen für den Verschluss sind schnell kaputt gegangen... schade das einzige was ich loben kann, ist der heelhook. Aber da gibt es wesentlich bessere Alternativen die auch Volumen stehen können.

Vorteile
Gute Passform
Nachteile
Nicht stabil
Was sagst Du dazu?

Die maximale Zeichenanzahl ist erreicht.

Ups, Du hast vergessen Deine Frage zu stellen.

Bitte bewerte das Produkt noch durch Klicken auf die Sterne

Bitte bewerte das Produkt noch durch Klicken auf die Sterne

Wie bewertest Du das Produkt?

Bild hochladen

Mit dem Upload bestätigst Du unsere Nutzungsbedingungen

Das sagen andere Bergfreunde dazu:
Profilbild von Martin
| Nürnberg
Guter Schuh für breite Füße

Sehr guter Schuh für breite Füße.
Form(Leiste) passt mir besser, wie Solution/ Skwama. Vergleichbar mit Ocun Ozone Plus nur nicht so klobig.
Sohlengummi ist auch als Toepatch im Einsatz. Finde ich leider nicht so griffig, müsst etwas weicher sein oder stärker strukturiert. Der zweite Klettverschluss mit den kleinen roten Laschen ist auch nicht ideal aber falls kaputt ist das nicht wirklich dramatisch.

  • Vorteile
    Gute Passform
    Vielseitig
    Guter Grip
  • Einsatzbereich
    Allround
Profilbild von

Ups, Du hast Deinen Kommentar vergessen

Profilbild von Lukas
| Hannover
Hab jetzt zwei und sind beide echt Hammer

Bei dem ersten Schuh hab ich leider den Klett durchgerieben (bin zu oft Fuß voraus abgerutscht :/)... Daher das zweite Paar. Vielleicht wirds noch nen drittes. Der Schuh passt nämlich super an meine Plattfüße. Sonst kann ich eigentlich nicht viel sagen... Würde aber Kletterschuhe erstmal in nem Laden anprobieren und dann das zweit/drittpaar online bestellen ;)

  • Vorteile
    Guter Grip
  • Einsatzbereich
    Allround
Profilbild von

Ups, Du hast Deinen Kommentar vergessen

Profilbild von Emil
| Wismar
Bequem aber Instabil

Wie in den anderen Bewertungen schon erwähnt ist der Schuh tatsächlich recht bequem für breite Füße. Man sollte ihn aber nicht zu klein kaufen, denn er weitet sich nicht sonderlich. Die Gummisohle hat mich nicht überzeugt(rutscht auf Volumen indoor nur rum). Outdoor hat der Schuh da besser performen können. Nach einigen Wochen klettern (2-4mal die Woche klettern) hat sich jedoch der Kleber zwischen Toehookpatch und Sohle gelöst. :( normalerweise nutzt sich das Gummi durch Abreibung ab. Auch die Ösen für den Verschluss sind schnell kaputt gegangen... schade das einzige was ich loben kann, ist der heelhook. Aber da gibt es wesentlich bessere Alternativen die auch Volumen stehen können.

Produktbilder von Emil
  • Vorteile
    Gute Passform
  • Nachteile
    Nicht stabil
Profilbild von

Ups, Du hast Deinen Kommentar vergessen

Profilbild von Hannes
Hannes | Kundenservice
22.07.2020 09:13

Hallo Emil! Vielen Dank für Deine Bewertung. Gerne nehmen wir uns mal den Mängeln von Deinem Schuh an. Bitte sende uns mal Bilder, eine Fehlerbeschreibung und die Bestelldaten an: garantie@bergfreunde.de Wir finden hier bestimmt eine Lösung für Dich. Machs gut, Hannes

Profilbild von Hannes
| Nürnberg
Ein Traum

Ich klettere mit dem Satori seit über einem Jahr und für meine Füße sind sie perfekt. Ich habe ziemlich breite Füße und trotz über 30 Kletterjahren in engen Schuhen sind noch ein paar Schmerzrezeptoren übrig geblieben, was viele Schuhe - die eigentlich gut passen - ausschließt. Der Satori ist supersensibel, megabequem und zudem noch überraschend langlebig. Ich habe ihn wirklich nicht geschont und viele Touren bis 8a damit geklettert und erst jetzt nach einem Jahr brauchte ich ein neues Paar. Der sehr coole Look schadet auch nicht und der Name ist die Sahne auf dem Kuchen.

  • Vorteile
    Gute Passform
    Guter Grip
    Robust
Profilbild von

Ups, Du hast Deinen Kommentar vergessen

Profilbild von Tom
| Kiel
Top Schuh

für mich immer noch der bequemste und beste Schuh. Mir passen die meisten Schuhe der gängigen Hersteller nicht so perfekt. Auch die letzte Version des Satori passte schon perfekt. Diese neue Version scheint die identische Passform mit neuen Materialien zu kombinieren.
Einziger Nachteil: Der vordere Klettverschluss ist nach wenigen Tagen ausgerissen, die paar Euros beim Schuster waren mir die perfekte Passform aber wert.

  • Vorteile
    Vielseitig
    Guter Grip
    Hohe Kantenstabilität
    Gute Passform
  • Einsatzbereich
    Allround
Profilbild von

Ups, Du hast Deinen Kommentar vergessen

Profilbild von Georg
| Berlin

83% finden die Bewertungen
von Georg hilfreich

Der Beitrag wurde am 03.05.19 überarbeitet

Super Bouldersocke - braucht aber Kraft

Wer einen weichen, präzisen Boulderschuh sucht, der sollte sich den Satori ruhig einmal ansehen.

Der Schuhe schmiegt sich bereits out-of-the-box wunderbar um den Fuß und lässt sich dank des ausgefuchsten (etwas fragilen) Verschlusssystems wunderbar anpassen. Bei Straßenschuhgröße 42,5 trage ich den Satori in 40 2/3 und halte ihn dabei für grenzwertig eng - dehnen tut sich da nichts mehr!

Von der Performance richtet sich der Schuh m.E. eher an bereits etwas erfahrene Boulderfreunde. Denn ganz abgesehen von der relativ agressiven Passform, die einem wie immer entweder passt oder eben nicht, ist der Schuh v.a. eines - weich! Dementsprechend sollte man bereits etwas an Erfahrung (=Strom) in Füßen und Waden mitbringen. Denn so pervers gut der Satori im Überhang saugt und zieht, auf Spaxen krallt, Strukturen ertastet und der weiche Zenith-Gummi auf platten klebt, so viel Kraft benötigt er auch! Bauartbedingt stützt den Schuh Mittefußbereich nämlich nicht viel. Auf der einen Seite ist das toll (s. oben), auf der anderen Seite braucht man insbesondere auf kleinen Tritten und in längeren Passagen, bei denen man viel Gewicht auf die Füße bringen muß, dann auch ordentlich Power im Fundament (v.a. im Zehen-, Ballen- und Fußgewölbebereich) um obenauf zu bleiben. Wer das weiß und damit umgehen kann, bekommt mit dem Satori einen super performanten Kletterschuh für kurze, harte Blöcke.

Von der Haltbarkeit hatte ich mit meinem ersten Paar Pech, da bereits nach fünf Wochen der rechte hintere Klett Riss, Boreal jedoch ohne Anstalten für Reparatur sorgte. Beim zweiteen Paar (von den Bergfreunden) hält bislang alles problemlos.

Edit zur Haltbarkeit: Nachdem mir jetzt an meinen beiden Paaren die roten Stoff-Ösen für den vorderen Verschluss einmal am links und rechts gerissen sind, muss ich leider einen Stern abziehen. Die Dinger sind leider zu schwach ausgeführt. Einmal durch Wand-/Fels-Kontankt aufgescheuert, geben sie dann aufgrund der regelmäßigen Belastung beim Schließen schnell entgültig nach - Schade :(

  • Vorteile
    Gute Passform
    Guter Grip
    Sensibel
  • Nachteile
    Haltbarkeit
    fast zu weich
  • Einsatzbereich
    Bouldern
Profilbild von

Ups, Du hast Deinen Kommentar vergessen

Das sagen Bergfreunde aus aller Welt dazu:
Profilbild von Bas
| Son en Breugel

Sortieren nach

€ 5 sofort
Für deine nächste Bestellung
Nein, danke.