/ Autoren / Carolin Röder

Bergfreundin Carolin Röder

""
Bergfreundin seit:
Liebste Bergaktivität:
Lieblingsgipfel:
Lieblingshüttenessen:
Lieblingsprodukt:
Winter oder Sommer:

Lieblinge von Carolin Röder

Artikel von Carolin Röder

von Bergfreundin

Carolin Röder

Zohreh AbdollahKhani ist ein Kind der Berge. Aufgewachsen in der Großstadt Karaj am Fuße des Elburs-Gebirge, lernte Zohreh schon von Kindesbeinen das Klettern, unterstützt von ihren ebenfalls bergbegeisterten Eltern. Eis, Fels, Höhlen, das ganze Spektrum der Berge gefiel ihr, doch am allermeisten das Eis. Trotz ihres Talentes hörte sie so einiges mal: Diese Route ist nichts für Frauen! Als Studentin […]

von Bergfreundin

Carolin Röder

Für den letzten Beitrag der Serie Frauen am Berg habe ich Euch versprochen, einen Blick auf Frauen am Berg in der Gegenwart zu werfen. Die Zeiten, in denen man beweisen musste, dass Frauen “auch” Spitzenleistungen am Berg und an der Wand leisten können, sind vorbei. Ashima Shiraishi hat vor einigen Wochen als erste Frau die 9a+ Grenze durchbrochen, Gerlinde Kaltenbrunner hat […]

von Bergfreundin

Carolin Röder

Im letzten Beitrag haben wir einen Blick in die Geschlechtergeschichte des Bergsportes im weitesten Sinne geworfen. Wie sieht es aber beim modernen Felsklettern aus? Heute mal ein Blick in die USA. Im 20. Jahrhundert trennte sich das moderne Felsklettern vom Bergsteigen immer mehr. Auch wenn sich die Kletterelite in der Nachkriegszeit zwischen den Eispezialisten aus den […]

von Bergfreundin

Carolin Röder

“Alle Berge scheinen verdammt zu sein, drei Stadien zu durchlaufen: Zunächst gelten sie als unerklimmbarer Gipfel, dann als schwierigste Route der Alpen, und zuletzt als ein einfacher Tag für die Dame.” Keiner wird so oft zitiert wie Alfred Mummery (1856-1895) wenn es um das Thema Frauen am Berg geht. Die Worte des britischen Bergsteigers sprechen […]

von Bergfreundin

Carolin Röder

Im 3. und letzten Teil unserer Serie zur Tourenplanung angelehnt an Munters 3×3 der Lawinenkunde geht es um den Faktor Mensch, genauer um Kompetenz, aktuelle Fitness und die Gruppe, und Entscheidungen an Schlüsselstellen. 3×3 macht neun! Kurze Erinnerung: im 1. Teil ging es um das Gelände (Tourenlänge, Schwierigkeit, Besonderheiten). Im  2. Teil besprachen wir, welche Gedanken man sich zu Verhältnissen (Schnee, Nässe, […]

von Bergfreundin

Carolin Röder

Werner Munter ist vielen bekannt als Erfinder der Halbmastwurfsicherung. Der umtriebige Alpinist hat jedoch auch in anderen Bereichen der Bergsicherheit Wichtiges geleistet. Mit seinem “3×3 der Lawinenkunde” lieferte er ein Standardwerk zur Einschätzung der Lawinengefahr bei Wintertouren. In drei Episoden stellen wir euch, angelehnt an Munter, ein kleines 3×3 der Tourenplanung vor. Im 1. Teil […]

von Bergfreundin

Carolin Röder

Als Historikerin mit Schwerpunkt Osteuropa ist es nicht verwunderlich, dass unsere Redakteurin Carolin in ihrem Urlaub nicht die einschlägigen Klettergebiete unsicher macht, sondern sich lieber weniger bekannte alpine Gebiete in Ländern wie z.B. Georgien aussucht. Daher war es auch nicht weiter verwunderlich, als sie mich dann fragte, ob sie etwas über ihre Tour im Kaukasus […]

von Bergfreundin

Carolin Röder

In den Bergen läuft nichts nach Schema F, das wissen wir. Und trotzdem können Schemata uns helfen, sicher in hohem Gelände unterwegs zu sein. Das bekannteste Risikoschema ist das “3×3 Lawinen” von dem Sicherheitsexperten Werner Munter, ein Standardwerk zur Einschätzung der Lawinengefahr bei Wintertouren. Das 3×3 Schema lässt sich aber auch als generelle Merkhilfe für die […]

von Bergfreundin

Carolin Röder

Mache beide Augen zu und stell Dir vor: 1000 Fuß über dem El Cap, mit dem Rücken zur Wand, die Füße hängen über den Rand der Portaledge, in einer Hand einen Löffel, in der anderen eine frische, unversehrte Avocado mit scharfer Soße. Immer wieder freue ich mich auf diese Gelegenheit, in einfache kulinarische Freuden hunderte […]

von Bergfreundin

Carolin Röder

Stirnlampe, Klopapier, Sea to Summit Reiseseife…habe ich noch etwas vergessen? Nein, ich packe nicht für eine Nacht im Zelt. Ich bin in Moskau und auf dem Weg in das Russische Staatsarchiv. Chronisch unterfinanziert, funktioniert dort nur jede zweite Tischlampe und Hygieneartikel sind grundsätzlich selber mitzubringen. Es ist Freitag, ich bin schon fast eine Woche in […]
Bergfreundin Franziska Schrade

Frag die Bergfreunde

Wir sind Mo. – Fr. 10:00 – 17:00 Uhr für Dich da!