Tests und Bewertungen

Black Diamond - Vision - Klettergurt im Test

Bewertungsübersicht
Unsere Bewertungen sind 100% echt. Mehr Infos
2,0
(aus 2 Bewertungen)
50%
empfehlen dieses Produkt
Was sagst Du dazu?

Die maximale Zeichenanzahl ist erreicht.

Ups, Du hast vergessen Deine Frage zu stellen.

Bitte bewerte das Produkt noch durch Klicken auf die Sterne

Bitte bewerte das Produkt noch durch Klicken auf die Sterne

Wie bewertest Du das Produkt?

Bild hochladen

Mit dem Upload bestätigst Du unsere Nutzungsbedingungen

Das sagen andere Bergfreunde dazu:
Profilbild von Janick
| LUZERN

91% finden die Bewertungen
von Janick hilfreich

Tut alles, wovon eleonore glaubt, es täte es nicht

liebe eleonora

a) lies doch die bedienungsanleitung nochmal, du scheinst da was nicht recht zu verstehen was das einbinden mit zusätzlichem brustgurt angeht

b) darüber hinaus ist die klare empfehlung aller drei deutschsprachigen alpenvereine, sich in die einbindeschlaufen von hüftgurt und beinschlaufen einzubinden, nicht in den sicherungsring! dies hat einige gute gründe (u.a. position des knotens, redundanz bzw. auslassen unnötiger glieder, usw.)

c) wüsstest du, dass du dich sehr wohl im sicherungsring einbinden kannst und darfst - hättest du ein wenig recherchiert und nicht bloss die bedienungsanleitung gelesen...black diamond tut das bei allen gurten, weil der sicherungsring eben nicht für das anseilen im vorstieg gedacht ist...davon abgesehen müssen bei allen hüftgurten alle tragenden bestandteile kräfte aushalten, die dein körper nicht aushalten würde...

d) fazit: du kannst dich bedenkenlos direkt am sicherungsring anseilen, solltest das jedoch nicht tun...direktes anseilen erfolgt durch die erwähnten schlaufen...das anseilen mit karabinern in toprope- und topropeähnlichen situationen (toppas, etc.) erfolgt am sicherungsring...einfache regel: gewebe gehört direkt an die beiden anseilschlaufen, metall gehört an den sicherungsring...

Profilbild von

Ups, Du hast Deinen Kommentar vergessen

Das sagen Bergfreunde aus aller Welt dazu:
Profilbild von eleonora
| Rankweil

2% finden die Bewertungen
von eleonora hilfreich

Etwas übers Ziel hinausgeschossen...

... hat hier Black Diamond mit dem Gewichtseinsparen.
1) Irritierenderweise steht in der Bedienungsanleitung dass das direkte Einbinden in die Schlaufe NICHT zugelassen ist, was bei anderen Herstellern und vom DAV sehr wohl empfohlen wird (zb bei Edelrid). Dadurch stellt sich automatisch die Frage ob das Sichern über die Schlaufe dann wohl auch nicht gehen kann, weil wenn man selbst reinfällt oder der Vorsteiger die gleiche Belastung auftritt! Und ins Toppas darf ich dann damit auch nicht, oder was?
2) Nur in Kombination mit Brustgurt/Schlaufe als Sicherung gegen Kopfüber umdrehen beim Sturz im Vorstieg? WAS? Es gibt tatsächlich eine Tendenz zum nach hinten Kippen, sogar bei Toprope! Vorsteigen und reinspringen trau ich mich jetzt ehrlich gesagt nicht.

Fazit: Was soll das? Bin ich die Einzige die Bedienungsanleitungen ließt, eine Erklärung dazu findet man nirgends im www! Oder will sich Black Diamond „nur“ vor Klagen von Unvorsichtigen schützen?

Ansonsten ja, superleicht ist das Teil und trotzdem bequem. Aber das Einbinden im Vorstieg, Einbinden bei Toppas und Sichern eines Vorsteigers ist meiner Ansicht nach nicht geklärt! Von wegen Alpin, den kann man für gar nichts verwenden...

  • Vorteile
    Leicht
  • Nachteile
    Schlecht einzustellen

Sortieren nach

€ 5 sofort
Für deine nächste Bestellung
Nein, danke.