Tests und Bewertungen

Black Diamond - Epic 35 - Alpinrucksack im Test

Bewertungsübersicht
Unsere Bewertungen sind 100% echt. Mehr Infos
Lob vs Tadel

Tomislav | Berlin

01.10.2013

Nicht so schlecht...

...wenn man weiss wozu der Sack gut ist.

Als Lasttier auf keinen Fall zu gebrauchen, also eher nur Klettertouren mit kurzen Zustiegen und einem max Gewicht bis von 12 bis 15kg. Trekken sollte man damit nicht, passt sowieso wenig rein ind dafür ist das Tragesystem nicht ausgelegt denke ich.

Als Klettersack in der Vertikalen einigermaßen OK denke ich, da durch den flexibelen Haltepunkt des Gurtes der Rucksack sich sehr gut der Rückenbewegung anpasst. Er ist enganliegend und schmal, da passt man dann noch gut durch irgendwelche Kamine usw...

Die oberen Axthalterungspunkte sind etwas zu fummelig geraten und eher unpraktisch. Wie man da mit Handschuihen die Äxte oder Stöcke rein- und rauskriegt ist mir fragwürdig.

Absoluter Misst ist die nicht vorhandene Verstellfunktion des Deckelfaches. An eine sogenannte "Erweiterung" des Stauraumes scheint wohl gedacht worden zu sein- wozu sonst der obere Zusatzschlauch in der Höhe? Das dann aber der Deckel nicht drüber passt ist einfach nervig und unpraktisch. Fazit: packen nur bis zum unteren Rand des Schlauches empfehlenswert!

Den Deckel mit 2 Gurten zu zurren ist sinvoller bei Rucksäcken, sehe keinen Vorrtel bei einem Gurt.

Das Material wie die Bänder, Gurte, Schnallen etc. scheinen mir nicht den robustesten Eindruck zumachen, haben aber bislang mehreren Touren standgehalten. Im vergleich aber zu meinen anderen Rucksäcken eher schlecht.

Das Steigeisenfach aussen ist zwar nett gedacht und schön anzusehen, aber eheruntauglich da zu klein für diemeisten Eisen. Sonst kann man es auch schlecht für einen anderen Zweck einsetzen.

Also alles in einem ist es ein guter KLettersack aufgrund der Form, des Gewichtes und der Passform/ Beweglichkeit. Aber relativ unflexibel im Gebrauch als Transportsack oder als Trekkingsack da höhere Lasten nicht gut über die Hüfte abgetragen werden können.

Nicht bei Bergfreunde gekauft!

Vorteile
Leicht
Gute Verstellmöglichkeiten
Nachteile
Zu wenig Einstellmöglichkeiten
Unbequem zu tragen
Unflexibel
Einsatzbereich
Klettern
VS

Jörn | Dortmund

08.01.2012

Ich bin mit dem Rucksack mittlerweile zufrieden...

Ich bin mit dem Rucksack mittlerweile zufrieden.
Allerdings hat BD hier nicht die beste Arbeit geleistet. Ich benutze den Rucksack zum Bergsteigen und Wandern. Zu den Cons:
- Das Tragesystem ist einfach mangelhaft. Beim Testtragen war alles soweit gut, allerdings ohne Trinksystem. Mit Trinksystem, wie ich erst beim Ausflug erfuhr, verliert der Rücken jegliche Stabilität. Ein paar Alustangen habe ich nun quer eingebaut, und jetzt ist es okay.
- Weder der Alurahmen noch die Kunststoffplatte lassen sich entfernen, dafür müsste man den Hüftgurt komplett abschrauben.
- Das Hüftgurtpolster ist viel dicker als die Auflage der restlichen Rückseite, so dass der Rücken nicht keine vollständige Verbindung zum Rucksack hat. Das ist meiner Meinung nach nicht geplant gewesen.
- Die Markierungen auf den Zurrgurten der Schulterriemen sind nach wenigen Tagen nicht mehr zu erkennen, ich habe mit weißem Nähgarndarüber genäht.
- Die Axtbefestigung oben ist eine Schlaufe, die ich zugezogen werden soll. Die normale Eisaxt kann man durchaus hindurchfummeln, mit dem Griff von einem besseren Eisgeräts oder mit Stöcken kann man dabei allerdings frustrieren; und dies bei warmen und trockenen Händen. Ich habe diese also gegen einen guten alten Klettverschluss getauscht.
- Die Bänder zum Verschliessen Oben lösten sich nach kurzer Zeit auf, diese habe ich getauscht gegen dünne Rebschnur.
- Die Metalöse hat sich gelöst, auch hier habe ich Ersatz beschafft.
- der untere Kompressionsriemen ist fehlplatziert da die relativ steife Skischlaufe darünter keine Falten schlägt. An dieser Stelle läßt sich nichts komprimieren.

Warum bin ich jetzt eigentlich zufrieden?

- Die Flexibilität ist der Knaller. Durch den rotierenden Hüftgurt kann man schon mal vergessen, dass man den Rucksack trägt. Und das bei 13 Kg.
- Gleiches gilt für die Schulterriemen beim Klettern. Muss ich mir einem Arm weit greifen verlängert sich die Riemen, wodurch sich der andere verkürzt.
- Das klassische Bergführer Design: Durch die schlanke Form kann man den Rucksack auch durch schmale Felsöffnungen vorwegschieben, ohne dass etwas festhängt.
- In Anbetracht des hohen Volumens und des aufwändigen Tragesystems ist der Rucksack durchaus sehr leicht ausgefallen.

Fazit: Für Bastler ein sehr guter Rohstoff.

Was sagst Du dazu?

Die maximale Zeichenanzahl ist erreicht.

Ups, Du hast vergessen Deine Frage zu stellen.

Bitte bewerte das Produkt noch durch klicken auf die Sterne

Bitte bewerte das Produkt noch durch klicken auf die Sterne

Wie bewertest Du das Produkt?

Mit dem Upload bestätigst Du unsere Nutzungsbedingungen

Das sagen andere Bergfreunde dazu:
| Salzkotten

gut zu tragen

Das Tragesystem ist perfekt!
Wenn ich auch sonst kein Freund von Rucksäcken mit nur einem Fach bin, muss ich sagen, das Teil ist zum klettern wirklich super.

  • Vorteile
    Bequem zu tragen
    Gutes Tragesystem
  • Einsatzbereich
    Klettern
    Klettersteig

Ups, Du hast Deinen Kommentar vergessen

| Schlier

Sehr vielseitiger Rucksack.

Bequemer Lastenträger, den ich als Multifunktionsrucksack benutze. Auf dem Rennrad zur Arbeit (30min/ Strecke), für die Kletterhalle und Hochtouren.
Bei der Verwendung als Radrucksack, sollte man ihn allerdings nicht zu voll haben, da sonst der Helm ansteht.
Durch die bewegliche Hüftplatte und die beweglichen Schulterträger macht er jede Bewegung mit, ohne zu verrutschen.

  • Vorteile
    Gutes Tragesystem
    Bequem zu tragen
    Sinnvolle Details
  • Nachteile
    Schlechte Ventilation
  • Einsatzbereich
    Hochtouren
    Klettern
    Allround
    Fahrrad

Ups, Du hast Deinen Kommentar vergessen

| Dittelsheim-Hessloch

100% finden die Bewertungen
von Eric Rouven hilfreich

Black Diamond - Epic 35 - Alpinrucksack

Das 3-D-Kugelgelenk im Hüftgurt ist eine geniale Idee der amerikanischen Schmiede. Es gibt kaum ein Rucksacksystem, welches sich so enorm gut der Bewegung des Körpers anpasst.

Der Rucksack ist seit ein paar Wochen im Einsatz und hat sich seitdem bewehrt, ob Transport von leichter Kletterausrüstung oder schweren Lasten.

Negativ ist lediglich, dass der Rucksack nicht komplett wasserdicht ist. Hier muss BD noch etwas nacharbeiten. Ansonsten ist der Rucksack seinen Konkurrenten weit überlegen.

  • Vorteile
    Gute Verstellmöglichkeiten
    Gutes Tragesystem
    Sinnvolle Details
    Gute Ventilation
    Preis/Leistung
    Gute Verstaumöglichkeiten
    Bequem zu tragen
  • Einsatzbereich
    Wandern
    Klettern
    Klettersteig
    Hochtouren
    Skitouren

Ups, Du hast Deinen Kommentar vergessen

| Bremen

O.K.

Guter Rucksack mit angenehmen Details. Lediglich das nur von oben zugängliche Hauptfach ist ein Manko.

  • Vorteile
    Leicht
    Gutes Tragesystem
    Bequem zu tragen
    Gute Verstellmöglichkeiten
  • Nachteile
    Nur ein großes Fach
  • Einsatzbereich
    Wandern
    Klettern

Ups, Du hast Deinen Kommentar vergessen

| Essen

42% finden die Bewertungen
von Andreas hilfreich

Würde ich wieder kaufen

War eine woche im Einsatz ich bin zufrieden

  • Vorteile
    Einfach zu beladen
    Gute Ventilation
    Gutes Tragesystem
    Bequem zu tragen
    Preis/Leistung
    Gute Verstellmöglichkeiten
  • Einsatzbereich
    Klettern
    Trekking
    Hochtouren

Ups, Du hast Deinen Kommentar vergessen

| Hollersbach

Epic 35

- Deckelfach ist Groß, darunter ein Fach mit Schlüsselhaken, perfekt
- Seilhalterung, perfekt
- Steigeisen aussen montierbar, spart Platz im Innenraum
- auf Gratturen bewährt sich das Tragesystem
-beim Sportklettern und Training bequem und schnell zu packen
-bei Msl dito

  • Vorteile
    Bequem zu tragen
    Gutes Tragesystem
    Einfach zu beladen
    Gute Ventilation
  • Einsatzbereich
    Hochtouren
    Skitouren
    Klettern

Ups, Du hast Deinen Kommentar vergessen

| Bern

Praktischer Rucksack für Wochenendtouren

Etwas gewöhnungsbedürftiges aber dann sehr komfortables und schlankes Tragesystem - bin damit sehr zufrieden da es sich optimal der Bewegung anpasst und die Schultern kaum belastet. Erstmals auf einer Hoch-/Klettertour inclusive Wochenendgepäck benutzt (ausreichend Stauraum!), die Gear-Loops am Beckengurt sind sehr praktisch und das obere Fach hat ausreichend Platz um das Wichtigste immer griffbereit zu haben. Einem kleinen Schauer konnte das Material standhalten aber für mehr Luftfeuchte braucht es unbedingt eine Regenhülle, die leider nicht dabei ist.

  • Vorteile
    Gutes Tragesystem
    Leicht
    Bequem zu tragen
    Sinnvolle Details
    Einfach zu beladen
    Gute Verstellmöglichkeiten
  • Einsatzbereich
    Hochtouren
    Klettersteig
    Klettern
    Skitouren
    Freizeit

Ups, Du hast Deinen Kommentar vergessen

| mönchengladbach

16% finden die Bewertungen
von Andreas hilfreich

ist voll OK ...

recht rund am Rücken, und nicht besonders stabil beimklettern.
ansonsten ein guter Rucksack.

  • Vorteile
    Gute Ventilation
    Preis/Leistung
  • Nachteile
    Unbequem zu tragen
  • Einsatzbereich
    Skitouren
    Wandern

Ups, Du hast Deinen Kommentar vergessen

| Berlin

77% finden die Bewertungen
von Tomislav hilfreich

Nicht so schlecht...

...wenn man weiss wozu der Sack gut ist.

Als Lasttier auf keinen Fall zu gebrauchen, also eher nur Klettertouren mit kurzen Zustiegen und einem max Gewicht bis von 12 bis 15kg. Trekken sollte man damit nicht, passt sowieso wenig rein ind dafür ist das Tragesystem nicht ausgelegt denke ich.

Als Klettersack in der Vertikalen einigermaßen OK denke ich, da durch den flexibelen Haltepunkt des Gurtes der Rucksack sich sehr gut der Rückenbewegung anpasst. Er ist enganliegend und schmal, da passt man dann noch gut durch irgendwelche Kamine usw...

Die oberen Axthalterungspunkte sind etwas zu fummelig geraten und eher unpraktisch. Wie man da mit Handschuihen die Äxte oder Stöcke rein- und rauskriegt ist mir fragwürdig.

Absoluter Misst ist die nicht vorhandene Verstellfunktion des Deckelfaches. An eine sogenannte "Erweiterung" des Stauraumes scheint wohl gedacht worden zu sein- wozu sonst der obere Zusatzschlauch in der Höhe? Das dann aber der Deckel nicht drüber passt ist einfach nervig und unpraktisch. Fazit: packen nur bis zum unteren Rand des Schlauches empfehlenswert!

Den Deckel mit 2 Gurten zu zurren ist sinvoller bei Rucksäcken, sehe keinen Vorrtel bei einem Gurt.

Das Material wie die Bänder, Gurte, Schnallen etc. scheinen mir nicht den robustesten Eindruck zumachen, haben aber bislang mehreren Touren standgehalten. Im vergleich aber zu meinen anderen Rucksäcken eher schlecht.

Das Steigeisenfach aussen ist zwar nett gedacht und schön anzusehen, aber eheruntauglich da zu klein für diemeisten Eisen. Sonst kann man es auch schlecht für einen anderen Zweck einsetzen.

Also alles in einem ist es ein guter KLettersack aufgrund der Form, des Gewichtes und der Passform/ Beweglichkeit. Aber relativ unflexibel im Gebrauch als Transportsack oder als Trekkingsack da höhere Lasten nicht gut über die Hüfte abgetragen werden können.

Nicht bei Bergfreunde gekauft!

  • Vorteile
    Leicht
    Gute Verstellmöglichkeiten
  • Nachteile
    Zu wenig Einstellmöglichkeiten
    Unbequem zu tragen
    Unflexibel
  • Einsatzbereich
    Klettern

Ups, Du hast Deinen Kommentar vergessen

| Nottuln

93% finden die Bewertungen
von Maarten hilfreich

Gut zum Klettern

Den Rucksack habe ich seit dem letzten Jahr beim Felsklettern, Eisklettern, Klettersteigen und Wandern im Einsatz. Verarbeitung und Ausstattung sind sehr gut, allerdings fehlt eine Regenhülle. Beim Klettern ist das Tragesystem super und der Rucksack folgt allen Bewegungen. Beim Wandern und auch beim Zustieg zur Wand stören die flexible Befestigung vom Hüftgurt und der Schulterriemen eher. Mein Fazit: Ein guter Kletterrucksack aber nicht so universal einsetzbar wie ich gehofft hatte.

  • Vorteile
    Sinnvolle Details
    Gute Verstellmöglichkeiten
  • Nachteile
    Unbequem zu tragen
  • Einsatzbereich
    Klettern

Ups, Du hast Deinen Kommentar vergessen

Es gibt noch 4 weitere Beiträge!