Tests und Bewertungen

Black Diamond - Distance Carbon Z - Trekkingstöcke im Test

Bewertungsübersicht
Unsere Bewertungen sind 100% echt. Mehr Infos
5,0
(aus 2 Bewertungen)
100%
empfehlen dieses Produkt
Was sagst Du dazu?

Die maximale Zeichenanzahl ist erreicht.

Ups, Du hast vergessen Deine Frage zu stellen.

Bitte bewerte das Produkt noch durch klicken auf die Sterne

Bitte bewerte das Produkt noch durch klicken auf die Sterne

Wie bewertest Du das Produkt?

Mit dem Upload bestätigst Du unsere Nutzungsbedingungen

Das sagen andere Bergfreunde dazu:
| Bonn

Der Beitrag wurde am 19.11.16 überarbeitet

Ersteindruck

Der Stock kam als Ersatz für einen Leki Vario - da ich immer schnell unterwegs bin, ändere ich auf der Tour nie die Stocklänge, sondern nutze bei Bedarf unterschiedliche Griffvariationen (mal ehrlich wie oft nutzt ihr während der Tour die Längenverstellung?).

Dafür wollte ich Gewichtsersparnis (obwohl der Leki mit 410g schon leicht ist), kleineres Packmaß und vor allem einen schnelleren Aufbau als das Schraubsystem. Damit war klar: Faltstock ohne zusätzliche Längenverstellung.

Zur Wahl standen Leki Micro Stick Carbon (368g), Swix Sonic ProTrail Carbon (335g) und der Black Diamond Distance Z (280g gemessen)

Den Ausschlag für den Distance Z gab neben dem Gewicht der schnelle Aufbau. Bei Swix und Leki kann man das oberste Teleskopstück (steckt innen im Griffstück) im Klappmodus nur mit 2-3 Fingern greifen, Beim Distance Z ist genug Platz für eine Pranke (oder meine beiden Hände ^^)
Klingt unwichtig, ist es aber nicht.
Denn das ist der Angriffspunkt zum Aufbau (man zieht mit einer Hand am Griff, mit der anderen an genau diesem Stück) - und da ist es einfach zu wenig, ich hab beim Testen ständig auch mit der zweiten Hand zuerst das Griffstück erwischt und den Stock daher erst im 2. Anlauf ausgezogen bekommen. Kleines Detail, aber es NERVT.

Den Distance Z bekomme ich in unter 2 Sekunden geöffnet, ohne Übung und ohne Gewalt anzuwenden.

Nun der Ersteindruck (berücksichtigt meine hohen Grunderwartungen an Stöcke über 100 EUR):
+ Gewicht mit 280g sogar unter Herstellerangabe
+ Das Schwungverhalten ist tatsächlich ausreichend besser als das des Leki, dass ich das auch ohne lange Tour unterschreibe (30% Gewichtsersparnis merkt man tatsächlich ^^)
+ Wie gesagt, Zusammenbau funktioniert klasse

- Der Stock hat am obersten Ausziehpunkt (direkt unter dem Griff leichtes Spiel. Nichts gravierendes, aber werd ich im Auge behalten.
- Ich finde die Kraft bis zum Einrasten ist sehr gering, das war bei Swix merklich mehr. Muss nichts heißen, aber wenn das System mit der Zeit etwas nachgibt, könnte das zu Spiel führen.
- Ich bevorzuge den Lekigriff. Aber das kann auch einfach Gewöhnung sein, hier gestehe ich mir eine Umgewöhnungszeit zu ... mal sehen wie sich das nach ein paar Touren darstellt.

Das leichte Spiel folgt vermutlich aus dem kürzeren Griffstück und der dadurch geringen Überstandshöhe in ausgezogenem Zustand - Bessere Handhabung, oder mehr Steifigkeit ... man kann halt nicht alles haben.

Insgesamt bin ich zufrieden. Das minimale Spiel stört an sich nicht, werd ich aber im Auge behalten.

  • Vorteile
    Leicht
    Schwungverhalten

Ups, Du hast Deinen Kommentar vergessen

Frage von Ulrike
05.06.2015
Länge der Stöcke

Guten Tag
Wo finde ich bitte die Angabe über die Länge. Ich bin 1m62cm gross und benutze von Leki eine Grösse von 115cm.
Danke und freundliche Grüsse, Ulrike Binder

Ups, Du hast Deine Antwort vergessen

Das sagen Bergfreunde aus aller Welt dazu:
| Chippenham

CCC Bound

Purchased these for my husband, who is doing CCC in August. He's used them a few times on his training runs, and said they are really easy to secure to his pack, and to adjust when he needs to use them.
Would recommend this product, they are very light to carry.

  • Vorteile
    Robust
    Preis/Leistung
    Leicht zu verstellen

Ups, Du hast Deinen Kommentar vergessen

Sprachen filtern

Beitragstypen filtern

Sortieren nach