Tests und Bewertungen

Berghaus - Ulvetanna Hybrid Down Jacket - Daunenjacke im Test

Bewertungsübersicht
Unsere Bewertungen sind 100% echt. Mehr Infos
5,0
(aus 1 Bewertungen)
100%
empfehlen dieses Produkt
Was sagst Du dazu?

Die maximale Zeichenanzahl ist erreicht.

Ups, Du hast vergessen Deine Frage zu stellen.

Bitte bewerte das Produkt noch durch klicken auf die Sterne

Bitte bewerte das Produkt noch durch klicken auf die Sterne

Wie bewertest Du das Produkt?

Mit dem Upload bestätigst Du unsere Nutzungsbedingungen

Das sagen andere Bergfreunde dazu:
Frage von Eva | Wien
20.11.2015
Welche Größe entspricht Damengröße M (175 cm, schlank), Rückenlänge?

Ich bin auf der Suche nach einer warmen, leichten Daunenjacke für winterliche hochalpine Touren (die aber auch alltagstauglich sein soll), die das Kreuz gut abdeckt. Mein Frage daher zu den folgenden Jacken: welche ist hinten am längsten geschnitten (bei Größe M, reine Herrenmodelle vermutlich Größe S)?

– Berghaus - Ulvetanna Hybrid Down Jacket - Daunenjacke (welche Größe entspricht hier Damengröße M, 40/42?, 175, schlank)
– Marmot - Women's Sling Shot Jacket - Daunenjacke
– Mountain Equipment - Women's Xero Hooded Auslaufmodell
– Arc'teryx - Women's Cerium LT Hoody - Daunenjacke
– Norröna - Women's Lyngen Lightweight Down750 Jacket
– Rab - Continuum Hoodie - Daunenjacke

Danke und liebe Grüße,
Eva

Ups, Du hast Deine Antwort vergessen

| Zürich

Der Wärmespeicher schlechthin

Die Berghaus Ulvetanna Hybrid Down Jacket ist bei mir immer im Rucksack. Naja, bei Wanderungen im Sommer dann doch nicht ganz. Habe die Jacke auf Skitouren und Hochtouren mitgenommen und war dankbar um ihre Dienste, wenns mal kälter wurde. Top Verarbeitung bei Reissverschlüssen und Material. Cleveres Konzept der Isolatonsmaterialanordnungen: Wer braucht schon am Rücken Daunen? Der Schnitt ist Klasse, ebnso die Kapuze... Einziges "Manko": Das Aussengewebe ist echt dünn und somit anfällig auf spitze Gegenstände! Also: Eispickel etc. weg von der Jacke.

  • Vorteile
    Leicht
    Guter Schnitt
  • Einsatzbereich
    Trekking
    Skitouren
    Winterwandern
    Schneeschuhwandern
    Wandern
    Hochtouren

Ups, Du hast Deinen Kommentar vergessen

Frage von Thomas | Wien
05.03.2015
Vergleich zur Mt. Asgard Hybrid?

Welche der beiden Jacken ist die wärmere Jacke für kalte Temperaturen? Temperaturbereich? Interessant ist hier insbesondere auch die Wind- und Wasserfestigkeit der beiden Modelle.

Ups, Du hast Deine Antwort vergessen

Simon | Kundenservice
23.03.2015 10:40

Hallo Thomas,

beide Jacken sind absolut vergleichbar, die Mount Asgard Hybrid eventuell einen Tick wärmer. Das Pertex Quantum Außenmaterial ist sehr stark wind- und wasserabweisend. Bei beiden Jacken sind die Daunen wasserabweisend behandelt. Es sind Winterjacken, daher sind beide nicht "wasserfest"

Viele Grüße
Simon

Sprachen filtern

Beitragstypen filtern

Sortieren nach