Tests und Bewertungen

Berghaus - Antelao Shell Pant - Hardshellhose im Test

Bewertungsübersicht
Unsere Bewertungen sind 100% echt. Mehr Infos
3,0
(aus 2 Bewertungen)
50%
empfehlen dieses Produkt
Was sagst Du dazu?

Bitte bewerte das Produkt noch durch klicken auf die Sterne

Bitte bewerte das Produkt noch durch klicken auf die Sterne

Wie bewertest Du das Produkt?

Bild hochladen

Mit dem Upload bestätigst Du unsere Nutzungsbedingungen

Das sagen andere Bergfreunde dazu:
Profilbild von Martin
| Baden

50% finden die Bewertungen
von Martin hilfreich

Würde die Hose wieder kaufen

Nach 10 Tagen in Verwendung mein erster Eindruck:

Ich war hauptsächlich Skifahren damit, unten drunter meist eine 260er Merinounterwäsche, Platz war da noch genug. Beim hinsetzen am Lift war die Hose etwas bockig, da sie nicht flexibel ist.

Ein absolutes Highlight sind die Reißverschlüsse - ich habe noch nie auch nur annäherd so gut gehende, auch einhändig, gehabt. Weder bei Mammut oder North Face Jacken und Hosen.

Zur Belüftung die die seitlichen Zipps auch sehr gut.

  • Vorteile
    Robust
    Winddicht
    Gute Details
    Atmungsaktiv
    Wasserdicht
  • Nachteile
    Schwer
  • Einsatzbereich
    Schneeschuhwandern
    Skifahren
Profilbild von

Ups, Du hast Deinen Kommentar vergessen

Profilbild von Christoph
| Braunschweig

45% finden die Bewertungen
von Christoph hilfreich

Der Beitrag wurde am 16.12.13 überarbeitet

@ Berghaus: Macht Eure Hausaufgaben

Wasserdicht ist die Hose leider nicht – zumindest an den Taschen.
Darauf weist ein freundlicher Zettel der Firma Gore Tex hin, der sich in einer der Taschen befindet. Die Reißverschlüsse haben keine Zippergaragen. Ich kann bei geschlossenen Reißverschlüssen in die Taschen sehen. Da geht Wasser auch rein…

Die Tasche am Oberschenkel hat eine Dehnungsfalte unten, aber keine seitlich. Da passt also nur eine Kreditkarte rein. Die ist ja wenigstens nicht empfindlich gegen Nässe ;-)

Eine Hardshellhose, die an den Oberschenkeln so eng ist, dass man kaum was drunter ziehen kann. Eine dünne Baselayer passt noch, aber ein 100er Fleece ist schon im stehen zu eng. An Bewegungen wie Beine anheben oder hinhocken ist damit nicht zu denken.

Langgrößen sind verfügbar - das ist löblich.

Das Material ist nicht elastisch.
Po und Knie sind dabei zu wenig vorgeformt.

Ich würde mir am Bund mehr Verstellbarkeit / Dehnbarkeit wünschen, damit man einen Pullover mal in der Hose tragen kann und mal außerhalb sowie länger bequem sitzen kann ohne Druck an Bauch und „anderen empfindlichen Weichteilen“.

Endgültig gegen die Hose habe ich mich entschieden, weil die Gamaschen zu weit für Wanderschuhe und nicht verstellbar sind.

An den Hosenbeinen selbst ist zwar unten ein verstellbarer Gummizug, der ist aber zu schwach um die rundum gegen Abrieb verstärkten Hosenbeine zusammen zu ziehen und damit völlig wirkungslos.

Wer also eine Regenhose ohne Isolationsschicht (im Sommer) gemeinsam mit dicken Skistiefeln tragen möchte: Bitteschön.

@ Berghaus: Macht Eure Hausaufgaben!

  • Vorteile
    Design
  • Nachteile
    Nicht wasserdicht
    Schlechter Schnitt
    Gamaschen zu weit
Profilbild von

Ups, Du hast Deinen Kommentar vergessen

Sortieren nach