Tipps und Tricks

Wie man im Schmutz zeltet und trotzdem sauber bleibt

9. Mai 2014

Sportart

Immer schön sauber bleiben

Immer schön sauber bleiben Photo Credit: Re Wikstrom

Wenn der Zeltplatz einer Schlammlandschaft gleicht, dann steht eine Sache ganz oben auf der Prioritätenliste: Zelt-Innenraum, die Aurüstung und das Auto so gut wie es geht vor Schmutz und Nässe zu bewahren!

Diese fünf Tipps helfen Dir, Deine Ausrüstung und Auto sauber zu halten und dadurch wertvolle Zeit beim Auf- und Abbauen und viele Nerven zu sparen.

Nutze den Raum auf dem Dach

Platz schaffen mit Dachträgern.

Platz schaffen mit Dachträgern.

Draußen in der Natur gibt es eine Vielzahl von Aktivitäten zur Auswahl. Jedoch gleich ob Bike, Board oder Boot: jedes Gefährt wird etwas von den Elementen abbekommen. Mit einem Dachgepäckträger nutzt Du nicht nur schlau den Raum auf Deinem Autodach und machst mehr Platz im Innenraum, sondern sparst auch noch Zeit und Mühe. Wenn Du Dein Auto von Reifenspuren, Beulen, Flusswasser und dergleichen bewahren willst, ist ein Dachgepäckträger unerlässlich. Damit schützt Du nicht nur Dein motorisiertes Gefährt, sondern auch Dein Outdoor-Fortbewegungsmittel. Und obendrein freuen sich alle Passagiere, wenn sie nicht mit Deinem Fahrradrahmen oder Snowboard auf der Rückbank kuscheln müssen!

Wasserdichte Packsäcke und Regenschutz

Die Packsäcke von SeaLine halten dicht

Die Packsäcke von SeaLine halten dicht

Wetter ist oft wechselhaft, besonders in den Bergen. Wenn der Himmel unerwartet seine Pforten öffnet während Du gerade draußen unterwegs bist, kann ein Regenschutz den Tag retten. Regenponchos sind eine günstige Alternative, Regenhosen und Regenjacken mit geringem Packmaß performen noch besser und nehmen weniger Platz weg. Ein Regenschutz für den Notfall im Rucksack zu haben ist immer sinnvoll. Falls Dich ein Schauer überrascht, bleiben Deine anderen Lagen trocken und warm.

Packsäcke, am besten wasserdicht, halten matschige Sachen fern von anderer Ausrüstung und Autositzen. Du kannst auch ein Lage trockene Kleidung in einem wasserdichten Packsack mitnehmen, so hast Du immer etwas zum Wechseln. Wer vorausschauend für schlechtes Wetter packt, muss sich nicht um nasse Klamotten sorgen.

Duffel up!

The North Face - Base Camp Duffel

The North Face – Base Camp Duffel

Am Ende eines Ausfluges kann ein bi­sschen Regen zum Riesenärgernis werden, wenn Du nicht vorbereitest bist. Ausrüstung, die in wasserdichten Duffelbags verstaut wird, ist vor Feuchtigkeit und Schmutz sicher. Ohne richtige Organisation können verdreckte Schuhe, Reifen, Kochutensilien, Campingstühle und Kleidung das Innenleben Deines Autos oder Zeltes in ein Chaos verwandeln. Eine ausreichend große wasserdichte Duffelbag hilft Dir, Ordnung zu schaffen und nasse, schmutzige Ausrüstung zu organisieren. Duffelbags gibt es in allen Größen, Farben und von verschiedenen Herstellern.

Taschen in unterschiedlichen Farben helfen bei der Organisation und Sortierung, das spart Zeit und Mühe beim Lager auf- und abschlagen. Zeit ist alles beim Campen! Auch wenn Du gerne ein paar Tage am Lagerfeuer chillen willst, ein zügiges Auf- und Abbauen verspricht mehr Zeit zum Genießen.

Sandalen retten den Tag

BCRE_100725-0160

Flip-Flop

Egal ob Wanderstiefel, Sportschuhe oder Sandalen: Schuhe werden beim Zelten schmutzig. Besonders Stiefel und Schuhe werden besonders gerne schlammig und dreckig. Ein extra Paar Sandalen bietet Deinen Füßen nicht nur Erleichterung nach einer langen Wanderung, sondern hält auch Schmutz aus Zelt und Auto fern. Wasserfeste Sandalen aus Synthetik kann man schnell und einfach abspülen und in der Sonne trocknen lassen. Ledersandalen sind empfindlicher, dafür nehmen sie weniger Gerüche an und schonen Deine Nase auf der Fahrt nach Hause.

Unterlegplanen & Regentarp

tarp-ONECOLv2

Tarps – leicht und vielfältig einsetzbar.

Auch ein Regentarp kann helfen, Ausrüstung von Schmutz und Schlamm zu schützen. Normalerweise werden Regentarps zum Campen mit der Hängematte benutzt, aber Du kannst mit Ihnen auch eine geschützte Ecke für Deine Ausrüstung einrichten. Eine Unterlegplane unter den Tarp und voilà! man kann Schuhe wechseln oder andere Dinge verrichten, ohne im Schlamm zu stehen. Wenn Dein Trip zu Ende ist und Mitfahrer und Klamotten einen verschmutzten Eindruck machen, lege eine trockene, saubere Plane über deine Autositze.

Du hast ja in Dein Auto und Deine Ausrüstung investiert—da lohnt es sich, mit etwas Vorausplanung und den richtigen Organisationsmethoden Deine Autopolster sauber zu halten und dabei auch Deine Ausrüstung sicher zu verstauen.

Wer vorausschaut und plant, dem kann Mutter Natur nichts anhaben!

Dieser Artikel stammt nicht direkt aus unserer Feder. Das Original wurde von Robert L. für unseren Partner Backcountry in den USA geschrieben und von unserer Redakteurin Carolin ins Deutsche übersetzt.

Kommentare zu diesem Artikel
Andere Bergfreunde freuen sich auf deinen Kommentar