Alle Artikel zum Thema ‘Die Bergfreunde’

interview-crofa-beitragsbild

Interview mit dem Schöpfer des Crashpad-Sofas “Crofa“

13. Juni 2016
Die Bergfreunde

Vor ein paar Jahren hatte Bergfreundin Wiebke die Idee, das klassische Kletter- und Boulderaccessoire, das Crashpad, als Sofa umzufunktionieren. Nachdem sie die Idee mit Tim Heckmann, Gründer des Studio Bloc und ausgebildeter Schreiner, geteilt hat, setzte sich dieser sofort an den ersten Prototyp des Crofa. Nach einer ausführlichen Testphase während der OutDoor im letzten Jahr hat sich das Muster bewährt und durch den Auftritt in der Messe bereits einen Namen gemacht.

Im Interview mit dem Schöpfer des Crofas erfahrt Ihr mehr über die Idee, Umsetzung und Pflege des Crashpad-Sofas.

(mehr …)

Büro der Bergfreunde

10 Jahre Bergfreunde – Das sagt unser Vermieter dazu

9. Mai 2016
Die Bergfreunde

Seit 10 Jahren sind wir zu Gast bei Herrn Krämer. Mit seinem Gewerbepark Carl Schirm bietet er seit Beginn an die Heimat der Bergfreunde und mächtig viel Industriecharme.

Wir haben ihm ein paar Fragen zu den Bergfreunden gestellt und dürfen leider den alten Fabrikschlot nicht mit Klettergriffen bestücken.

(mehr …)

Amstel Gold Race 2016

Die Bergfreunde beim Amstel Gold Race 2016

25. April 2016
Die Bergfreunde

Wenn ein Frühjahrsklassiker des Radsports schon den Beinamen „Bierrennen“ trägt, dann ist es fast schon ein Muss, das Radsportereignis mal persönlich unter die Lupe zu nehmen. Die Gelegenheit dazu erhielten Janpeter und Philip aus dem Bergfreunde Team bei der diesjährigen Austragung des Amstel Gold Race in den Niederlanden.

Philip berichtet von der Toerversie (Jedermann-Veranstaltung am Tag vor dem eigentlichen Profirennen) und dem WorldTour Rennen.

 

 

(mehr …)

Bergfreunde

Auf zu neuen Höhen – Jörn am Olympus Mons

1. April 2016
Die Bergfreunde

Extreme sind genau sein Ding – Jörn aus unserer Online-Redaktion hat schon so einige Ultramarathons hinter sich, ist angehender Langdistanz-Triathlet und hat sich jetzt ein weiteres, ganz besonderes Ziel ausgesucht: die Erstbesteigung des Olympus Mons.

Wie er sich auf sein waghalsiges Projekt vorbereitet und mit welchen besonderen Gefahren er zu rechnen hat, erfahrt Ihr im brandheißen Vorabbericht.

 

 

 

(mehr …)

Jörn bei der Challenge Roth

Jörn bei der Challenge Roth – Meine erste Langdistanz

7. März 2016
Die Bergfreunde

Eine Bucket-Liste ist schon etwas Schönes: Man packt einfach Dinge drauf, die man in seinem Leben gerne noch abhaken möchte, hängt sie irgendwo hin, wo man sie regelmäßig sieht und behält seine Ziele stets im Auge. Bergfreund Jörn hat auch so eine Liste, und zwar für all seine sportlichen Ziele. Ein Punkt, der darauf schon länger leuchtet und den er abhaken will, ist seine erste Langdistanz. Der ein oder andere mag sich jetzt fragen: Was zur Hölle ist eigentlich eine Langdistanz und was genau hat das mit Bergsport zu tun? Genau genommen eigentlich nichts. Der Begriff bezeichnet eine Distanz beim Triathlon, die gemeinhin als „Ironman“ bezeichnet wird.

(mehr …)

Bergfreunde

Hardmoves – wir verlosen Karten für das Superfinale in der Schwimmoper

22. Februar 2016
Die Bergfreunde, Hardmoves

Am 22.01.2016 wurde in Wuppertal Bouldergeschichte geschrieben, als der Vorverkauf für das Superfinale in Wuppertal gerade mal acht Minuten dauerte. Dann waren die Karten (und noch ein paar mehr) ausverkauft. Natürlich hatten wir (die Sponsoren und die Veranstalter) mit einem regen Interesse gerechnet, aber DAS übertraf unsere kühnsten Vorstellungen. Was für die Macher von Hardmoves ein nettes Kompliment ist und für uns Sponsoren ein echtes Leckerli, ist natürlich für diejenigen doof, die keine Karten mehr bekommen haben. Ein paar wenigen können wir aber helfen.

Denn die Bergfreunde verlosen 3×2 Karten für das Superfinale am 05. März 2016 in Wuppertal. (mehr …)

Bergfreunde

Outdoor College in Norwegen

8. Februar 2016
Die Bergfreunde

Während der Schulzeit ein Jahr im Ausland zu verbringen, gehört inzwischen zu vielen Lebensläufen von Jugendlichen dazu. Ganz oben auf der Liste stehen natürlich USA, Neuseeland, aber auch China oder Länder in Lateinamerika. Für Jugendliche, die es in die norwegische Natur zieht, gibt es seit zwei Jahren ein deutsch-norwegisches Projekt, das Outdoor College. Hier erlernen Jugendliche neben verschiedenen Outdoorsportarten auch das Leben in einer Gruppe und vor allem in der Natur.

Wir stellen Euch das Outdoor College vor. Ganz viel wilde Natur, eine gehörige Portion Abenteuer und das Leben in einer festen Gruppe. So sieht im Grunde das Programm für die 28 deutschen Schüler aus, die sich jedes Jahr von August bis Februar im Outdoor-College in Sirdal in Süd-Norwegen einfinden. Dabei sollen sie nicht nur lernen, wie man einen Hundeschlitten lenkt, eine Wintertour organisiert und plant oder mit dem Kajak sicher über einen See kommt. Ganz oben auf dem Lehrplan steht die persönliche Entwicklung der Jugendlichen mit und durch eine Gruppe und auch Verantwortung für sich und andere zu übernehmen. (mehr …)

Bergfreunde

Auf den Spuren der Lemuren – Klettern in Madagaskar

22. Januar 2016
Bergfreunde Tourenberichte, Die Bergfreunde

Träume von Großem und wage es zu versagen – „dream big and dare to fail“. Seit Langem folgen Bergfreunde Klara und Georg dem Leitspruch des Abenteurers Vince Vaughan. Unter anderem als sie vor sieben Jahren nach Madagaskar aufbrachen, um ihre ersten Schritte im Bigwall-Klettern zu wagen.

Im Reich der Lemuren des einsamen Tsaranoro Gebirges, tief im Landesinneren der roten Insel, konnten sie ungestört alle „Erfahrungen“ sammeln, die man bei seiner ersten Bigwall so macht.

 

 

(mehr …)

Bergfreunde

Zohreh AbdollahKhani: Irans beste Eiskletterin

1. Januar 2016
Die Bergfreunde

Zohreh AbdollahKhani ist ein Kind der Berge. Aufgewachsen in der Großstadt Karaj am Fuße des Elburs-Gebirge, lernte Zohreh schon von Kindesbeinen das Klettern, unterstützt von ihren ebenfalls bergbegeisterten Eltern. Eis, Fels, Höhlen, das ganze Spektrum der Berge gefiel ihr, doch am allermeisten das Eis. Trotz ihres Talentes hörte sie so einiges mal: Diese Route ist nichts für Frauen! Als Studentin der Luftfahrt, ausgezeichnet als Beste ihres Jahrganges, erzählte man ihr auch, sie sei vielleicht gut im Lernen für Prüfungen, Fliegen sei aber trotzdem keine Frauensache. Wer sich an unseren vorherigen Artikel im Basislager erinnert, der weiss, dass auch in Deutschland Frauen im Bergsport und in der Luftfahrt oft mit Misstrauen begegnet wird. Kein Wunder also, dass es im konservativen Iran nicht besser aussieht. (mehr …)

Bergfreunde

Worldcup – Workshop mit Benjamin Hartmann

28. Dezember 2015
Die Bergfreunde

Einmal wie die Profis trainieren und von einem erfahrenen internationalen Trainer Tipps aus erster Hand bekommen, sodass Du beim nächsten Cup alle anderen locker in die Tasche stecken kannst?

Dann ist das Deine Chance. Wir verlosen vier Karten im Workshop „Worldcup“ von und mit Benjamin Hartmann, seines Zeichens Trainer der japanischen Bouldernationalmannschaft, bei den Blockhelden in Erlangen.

Wie es geht und was Du machen musst, um eine der begehrten Karten zu bekommen, erfährst Du im Artikel.

 

(mehr …)

Bergfreunde

Ortler Nordwand solo – und ein paar Gedanken drum herum

25. Dezember 2015
Bergfreunde Tourenberichte, Die Bergfreunde, Pro Team

Der Ortler gilt als der höchste Berg Südtirols und unter Bergsteigern als eines der bedeutendsten Gipfelziele der Ostalpen. Alle Routen zum Gipfel sind anspruchsvolle Hochtouren, von denen der Weg von Norden die am meisten begangene ist, zumal sie durch atemberaubend schöne Hochgebirgslandschaft führt. Unterschätzen darf man die Tour auf diesen Fast-Viertausender jedoch auf keinen Fall.

Bergfreunde.de ProTeam-Mitglied Fritz Miller berichtet von einer schnellen Begehung der höchsten Eiswand der Ostalpen und warum es sich lohnt, auch mal Gas zu geben.

(mehr …)

Bergfreunde

Auf Tour im Himalaya – Abenteuer am Mera Peak – Teil 2

11. Dezember 2015
Bergfreunde Tourenberichte, Die Bergfreunde

Letzte Woche haben wir im ersten Teil von Bergfreund Roberts Reisebericht erfahren, wie sie sich auf den Weg nach Nepal machten, den Mera Peak zu besteigen. Wir erfuhren mehr über die Ankunft in Kathmandu mit seinen vielseitigen Eindrücken und einen spannenden Flug nach Lukla.

Dann machten sich die ersten gesundheitlichen Probleme bei Robert bemerkbar, waren aber gleich wieder überwunden und die Akklimatisation konnte weiter gehen. Im zweiten Teil geht es nun zum Basislager und den anschließenden Versuch, den Gipfel zu besteigen. Ein ehrlicher und persönlicher Bericht über eine sehr bewegende und einprägsame Reise.

(mehr …)

Feedback