Bergfreunde

Simon – unser neuer Texter in der Onlineredaktion

10. Juni 2014

Sportart

Simon unser Neuer in der Onlineredaktion

Simon unser Neuer in der Onlineredaktion

Wir haben es schon wieder getan: Wir haben eine Stelle ausgeschrieben und uns einen neuen Kollegen gesucht.

Ok, so selten machen wir das eigntlich nicht, in letzter Zeit sogar ziemlich häufig. Wie auch immer, wir haben einen neuen Kollegen und bisher macht er einen recht sympatischen Eindruck.

Aber damit Ihr Euch selbst eine Meinung bilden könnt und wisst, wer in Zukunft einen Teil der Texte bei uns im Shop schreibt, hier wir immer das Kennenlerninterview zum Amtsantritt bei den Bergfreunden.

 

Hallo Simon, willkommen bei den Bergfreunden. Schön, dass Du zu uns gefunden hast.

Nach einer alten Tradition muss sich jeder neue Bergfreund zunächst mal mit drei kurzen Sätzen selbst vorstellt. Leg los:

So kommt der BVB an den Nordkap

So kommt der BVB an das Nordkap

Man sagt ich bin ziemlich neugierig und offen für alles Neue, lerne gerne neue Leute kennen. Ansonsten bin ich gerne draußen in der Natur unterwegs, es geht nichts über einen schönen Blick aus dem Zelt heraus auf einen tollen Sonnenuntergang. Darüber hinaus stehe ich liebend gerne mit meinen Kumpels in Dortmund beim BVB auf der Südtribüne.

Bist Du eigentlich hier aus der Gegend, oder bist Du wegen den Bergfreunden her gezogen?

Hier her gezogen wegen der Bergfreunde. Ich komme aus Iserlohn bei Dortmund und muss mich noch etwas eingewöhnen, ein Simultanübersetzer wäre manchmal noch ganz gut (Anm.d.Red.: wegen dem Schwäbisch ;-)). Aber ich arbeite daran, es wird.

Wie lange bist Du jetzt bereits bei den Bergfreunden?

Noch nicht sehr lange, ungefähr seit zwei Wochen bin ich hier und versuche mir all die neuen Namen und dazugehörigen Gesichter zu merken.

Was gehört zu Deinen Aufgaben?

In der Onlineredaktion schreibe ich derzeit Produkttexte und entdecke und lerne gerade die Welt von Excel näher und tiefer kennen. Da ich noch nicht so lange dabei bin, hat sich mein konkretes Aufgabenfeld noch nicht zu 100% herauskristallisiert, es bleibt spannend zu sehen, wie und in welche Richtung sich das entwickelt.

Der Bürofunk erzählt sich, dass Du ein Skandinavienfan bist, stimmt das?

Ja, das stimmt. Ich bin total gerne in Skandinavien unterwegs. Die Landschaft, die Leute, ich mag es einfach dort unterwegs zu sein. Egal ob Dänemark mit dem Meer  immer in der Nähe oder Norwegen mit seiner rauen Natur im Fjell und den Bergen. Irgendwie zieht mich der Norden einfach magisch an.

Was waren Deine letzten Touren?

Simons Vorstellung von einem perfekten Tag

Simons Vorstellung von einem perfekten Tag

Die letzten Touren waren überraschenderweise in Skandinavien, genauer gesagt in Norwegen. Ende März war ich mit meiner Freundin und einem Bekannten auf Skitour im Rondane Nationalpark. Zwei Wochen Wintertour mit Pulka, Backcountry Ski und Zelten. Einfach perfekt.

Davor war ich etwas länger unterwegs, so ungefähr 140 Tage lang. Ich bin allein vom südlichsten Punkt in Norwegen, dem Kap Lindesnes bis hoch zum Nordkap gewandert. Norge på langs – Norwegen der Länge nach, heißt die Tour. Keine Ahnung wie viele Kilometer das insgesamt waren, aber das Schild in Lindesnes sagt 2518 Straßenkilometer. Eine unglaublich tolle, unglaublich abwechslungsreiche aber auch unglaublich anstrengende Tour. Ich hab es geliebt und vermisse es total.

Wie reist Du am liebsten und warum?

Am liebsten zu Fuß und mit Rucksack. In Zukunft vermutlich auch öfters mal mit Ski und Pulka. Ich mag es einfach die Natur unmittelbar zu erleben, sich den Herausforderungen und den Wetterbedingungen zu stellen. Weglaufen oder verstecken gibt’s im Fjell nicht. Ich bin großer Anhänger des skandinavischen „Friluftsliv“ – draußen unterwegs zu sein ohne Leistungsdruck und einfach Spaß und eine gute Zeit zu haben.

Gibt es noch andere Sportarten  neben dem Trekking, die Dir gefallen?

Fußball mag ich sehr ;-) Aber im Ernst, ich bin derzeit dabei, mehr und mehr Ski für mich zu entdecken. Aber auch Laufen in der Natur, sprich Trailrunning habe ich mir als Ziel für die nächste Zeit gesetzt. Und dann sind da noch die Berge in den Alpen, die ich gerne mal öfter unsicher machen möchte.

Gibt es noch etwas, was die Außenwelt unbedingt über die Bergfreunde wissen sollte? Noch bist Du ja einigermaßen objektiv?

...

Nette Leute, cooles Betriebsklima, alles so wie ich es mir erhofft und erwartet habe. Es ist immer jemand da, mit dem man über Ausrüstung oder Touren quatschen kann.

Es gibt noch eine Tradition bei den Bergfreunden. Angenommen Du dürftest Dir aus dem Sortiment der Bergfreunde drei Produkte aussuchen, welche würdest Du nehmen?

Meine geliebten Wanderstiefel haben es leider hinter sich, ein neues Paar Hanwag Alaska wären super. Ein großes Zelt wie das Keron 4 GT von Hilleberg für Wintertouren wäre auch nicht schlecht und dann noch ein schicker Multifuel Kocher wie der Omnifuel von Primus.

Kommentare zu diesem Artikel
Andere Bergfreunde freuen sich auf deinen Kommentar