Ausrüstung

Rückruf: JetForce-Lawinenairbag-Rucksäcke von Black Diamond, Pieps und POC

10. Juli 2015

Sportart

JetForce-Rueckruf-Black-Diamond

Rückruf JetForce-Lawinenairbags

Und noch ein Rückruf. Gerade erreicht uns die Nachricht, dass es einen freiwilligen Rückruf von Black Diamond Inc. zu sämtlichen JetForce-Lawinenairbag-Rucksäcken der Marken Black Diamond, Pieps und POC gibt.

Wer einen betroffenen Rucksack besitzt, soll dessen Gebrauch sofort einstellen!! Bitte teilt diese Information mit Euren Freunden und Kollegen.

Weitere Informationen zum Ablauf und Hintergrund der Rückruf-Aktion erfahrt Ihr im Artikel. Was steckt dahinter?

Bei einer begrenzten Zahl von Fällen (0,7% der global verkauften Rucksäcke) kam es zu einem Systemfehler, der wiederum zu einer unfreiwilligen Abschaltung und/oder zu einem fehlerhaften Auslösen der Lawinenairbags geführt hat. Das Einspielen einer neuen Firmware kann dieses Problem beheben.

Unfälle oder Verletzungen auf Grund dieser Fehlfunktion sind bisher nicht bekannt.

Welche Rucksäcke sind betroffen?

Black Diamond Inc. ruft, stellvertretend für ihre Marken Black Diamond, Pieps und POC, alle JetForce-Lawinenairbags zurück, die zwischen dem 15. November 2014 und dem 07. Juli 2015 verkauft wurden.

Betroffen sind die folgenden Modelle:

Rückruf Blackdiamond Jetforce

Hier findest Du die Kennzahl zum Fertigungsdatum

  • Black Diamond Pilot 11 JetForce Rucksack
  • Black Diamond Halo 28 JetForce Rucksack
  • Black Diamond Saga 40 JetForce Rucksack
  • PIEPS JetForce Tour Rider 24
  • PIEPS JetForce Tour Pro 34
  • POC Thorax 11 Rucksack

Ob Dein Rucksack betroffen ist, erkennst Du an der Kennzahl, die sich auf dem Etikett im vorderen Fach befindet. Liegt die Zahl zwischen 4275 – 5077, ist Dein Rucksack betroffen und braucht ein Update.

Wie geht es weiter?

Ist Dein Rucksck betroffen, folge bitte den folgenden Schritten, um eine Einsendung vorzubereiten:

  1. Starte die Rücksendung hier
  2. Folge den Anweisungen, um den Rucksack mithilfe eines vorfrankierten Adressetiketts an eines der Service-Center einzusenden
  3. Dein JetForce-Rucksack wird geprüft, die neue Firmware geladen und die Funktion des Rucksack getestet, um einwandfreie Funktion zu gewährleisten. Anschließend wird der Rucksack zurückgesendet. Für Dich entstehen keine Kosten.

Wenn die Updates vervollständigt sind, erhältst Du alle Sendungsinformationen und die Tracking-Nummer über die Zustellung Deines JetForce-Lawinenairbag-Rucksacks.

Bei Fragen

Black Diamond Inc. hat eine sehr ausführliche Seite mit FAQs zu dem Rückruf aufgesetzt. Du findest sie hier. Wir empfehlen, die Seite gründlich durchzulesen, bevor Du Deinen Rucksack einschickst.

Außerdem erreichst Du Black Diamond über folgende Kanäle:

E-Mail: serviceEU@jetforcerecall.com

Tel.:  0041 61 564 3333

Alle betroffenen Kunden der Bergfreunde werden direkt von unserem Kundenservice per E-Mail benachrichtigt und über den Ablauf des Rückrufs informiert. Für weitere Fragen stehen Dir auch unsere Kollegen im Kundenservice sehr gerne zur Verfügung. Du erreichst sie: Mo-Fr: 9:00 – 17:00 Uhr unter 07121/70 12 0.

Kommentare zu diesem Artikel
Andere Bergfreunde freuen sich auf deinen Kommentar