Ausrüstung

Rückruf vieler Edelrid Klettersteigsets

17. August 2012

Kategorie

Sportart

Rückruf von Edelrid Klettersteigsets

Rückruf von Edelrid Klettersteigsets

Mitten in der Klettersteigsaison erreichte uns ein Rückruf von Edelrid. Gleich sieben Klettersteigsets der Cable- und Brenta-Linie werden vorsorglich aus Sicherheitsgründen zurückgerufen.

Da die Schutzwirkung der Sets beeinträchtig sein kann, müsst Ihr den Gebrauch der vom Rückruf betroffenen Klettersteigsets sofort einstellen! Bitte gebt auch Euren Bekannten Bescheid, um weitere Unfälle zu verhindern.

Die relevanten Infos zum Rückruf und dessen Abwicklung haben wir in diesem Beitrag für Euch zusammengetragen!

Betroffene Klettersteigsets

Von dem Rückruf betroffen sind die folgenden Klettersteigsets aus den Produktionsjahren 2010, 2011 und 2012:

Name des KlettersteigsetsHersteller-ArtikelnummerFarbe der Karabineräste
Cable Lite71694Schwarz
Cable Lite 2.071673Schwarz-Grün
Cable Comfort71680Schwarz
Cable Comfort 2.071674Schwarz-Grün
Cable Kit 4.071682Schwarz und Grün
Brenta Comfort71676Schwarz
Cable Kit Xtra-Light Schuster71693Schwarz

Nicht vom Rückruf betroffen sind die EDELRID Klettersteigsets Cable Vario, Cable Ultralight, Cable Ultralight 2.0, Cable Kit, Cable Kit 2.0, Cable Kit 3.0, Brenta Lite, Brenta de Luxe.

Was ist zu tun?

Wir werden heute an Kunden die ein betroffenes Klettersteigset bei uns gekauft haben per E-Mail kontaktieren. Um jedoch sicher zu gehen, überprüfe bitte unabhängig davon ob Dein Klettersteigset von diesem Rückruf betoffen ist. Wir empfehlen Dir die folgenden drei Schritte:

  1. Der Gebrauch der betroffenen Klettersteigsets ist umgehend einzustellen! Die Sicherheit der betroffenen Klettersteigsets kann nicht mehr garantiert werden, da die Normanforderungen ggf. nicht mehr erreicht werden. Deswegen: sortiert betroffene Klettersteigsets aus und markiert diese deutlich!
  2. Außerdem solltest Du allen Deinen Bekannten und allen weiteren möglichen Besitzern der Klettersteigsets Bescheid geben! Der Umfang der Rückrufs ist auf Grund der zahlreichen betroffenen Sets sowie deren Beliebtheit sehr groß. Gerade vor einem so schönen, klettersteigtauglichen Wochenende, sollten alle dazu beitragen diese Info schnell weiterzugeben!
  3. Um eine schnelle Abwicklung zu erreichen, sendet Eure Klettersteigsets bitte direkt an Edelrid. Edelrid hat hierzu bereits eine Information sowie ein Retourenformular veröffentlicht und zugesagt, dass Ihr die entstandenen Portokosten ersetzt bekommt.
    Die eingesendeten Sets werden kontrollieren und mit einem neuen Band versehen. Edelrid geht davon aus, dass hierfür 2 bis 3 Wochen Zeit benötigt werden.
  4. Edelrid hat angekündigt, dass im Laufe des Vormittags weitere Infos zum Ablauf veröffentlicht werden.

Bei Fragen zum Rückruf erreichst Du Edelrid via recall.cable@edelrid.de oder telefonisch unter +49 (0) 7562 981 – 239. Gerne hilft Dir auch unser Kundenservice weiter, der wie gewohnt per E-Mail, im Live-Chat oder telefonisch erreichbar ist.

Der Hintergrund zum Rückruf der Edelrid Klettersteigsets

Über die Hintergründe des Rückrufs sagt Edelrid folgendes:

Es wurde festgestellt, dass die Bänder der elastischen Karabineräste bei starkem Gebrauch vereinzelt der Normanforderung nicht mehr entsprechen. Damit könnte die Schutzwirkung eines Klettersteigsets nicht mehr oder nur eingeschränkt gegeben sein, was im Falle eines Sturzes zu schweren Verletzungen bis zum Tod führen kann.

Der Rückruf steht in Verbindung mit einem tödlichen Klettersteig-Unfall, der sich am 05.08.2012 ereignete. Das Opfer war mit einem stark verschlissenem Verleih-Klettersteigset ausgerüstet bei welchem die Arme rissen. Die anschließende Untersuchungen sowie Tests die Edelrid mit weiteren Sets durch geführt hat, legt nahe, dass die Bänder der elastischen Y-Äste geschwächt sein können, wenn diese „erhöht“ verschlissen sind. Die tatsächliche Unfallursache konnte bis gestern weder von den mit der Aufklärung beauftragten Sachverständigen noch von EDELRID selbst abschließend ermittelt werden.

Kommentare zu diesem Artikel
Andere Bergfreunde freuen sich auf deinen Kommentar