Rezept: Cashewkern-Kekse

14. Dezember 2020

Kategorie

Sportart

Weihnachtszeit ist Plätzchenzeit. Das ist quasi Gesetz. Und weil auch wir Bergfreunde nicht über dem Gesetz stehen, backen wir auch fleißig Plätzchen. Eine Sorte, die nicht nur perfekt mit einer heißen Tasse Tee auf der Couch harmoniert, sondern sich auch unterwegs auf Tour prima genießen lässt, sind die Cashewkern-Kekse von Bergfreundin Sabrina. Und so werden sie gemacht:

Zutaten für die Cashewkern-Kekse

  • 150 g Weizenmehl
  • 150 g brauner Zucker (Rohrzucker)
  • 2 Eier
  • 150 g Butter
  • 250 g ungesalzene, fein gehackte Cashewkerne

Zubereitungszeit: 30 Minuten (ohne Kühlzeit)

Backzeit: ca. 12 Minuten

Küchenutensilien:

  • Handrührgerät mit Knethaken
  • Frischhaltefolie
  • Backpapier
  • Messer
  • Backblech

Für die Teigzubereitung geben wir das Mehl, den Zucker und die Eier in eine Rührschüssel. Mit dem Handrühgerät mit Knethaken vermischen wir die Zutaten. Danach legen wir den Teig auf eine bemehlte Arbeitsfläche und verkneten ihn mit den Cashewkernen. Bei Bedarf noch Mehl hinzufügen.

Den Teig formen wir dann zu Rollen, die ca. einen Durchmesser von 2,5 cm haben. In Frischhaltefolie eingewickelt, stellen wir die Teigrollen ein paar Stunden im Kühlschrank kalt.

Die gekühlten Teigrollen sollten sich nach der Kühlzeit leicht in 0,5 cm dicke Scheiben schneiden lassen. Die Teigscheiben legen wir dann auf ein (mit Backpapier belegtes) Backblech und schieben das Blech in den vorgeheizten Backofen (Heißluft: ca. 160 °C). #

Nach ca. 12 Minuten nehmen wir die fertigen Kekse aus dem Backofen und lassen sie abkühlen.

Fertig!

Kommentare zu diesem Artikel
Andere Bergfreunde freuen sich auf deinen Kommentar

€ 5 sofort
Für deine nächste Bestellung
Nein, danke.