Ausrüstung

Pyua – Funktion, Style und Nachhaltigkeit

10. November 2014

Kategorie

Sportart

Nachhaltig produzierte Funktionsbekleidung

Nachhaltig produzierte Funktionsbekleidung

Kiel an der Ostsee ist eine Stadt mit 240.000 Einwohnern, sie ist bekannt für kleine Fische und große Förde, ebenso wie für verregnete Sommer und milde Winter. Als ein Mekka der deutschen Freeride-Szene war Kiel bisher eher nicht bekannt – und doch ist die Stadt die Heimat eines der momentan angesagtesten Labels für funktionale Ski- und Snowboard-Bekleidung: Pyua.

Aber wie kam es dazu, wer oder was ist Pyua und warum passen sie bei den Bergfreunden gut ins Sortiment? Hier ein paar Antworten und Infos zu der neuen Marke bei uns im Shop.

2008 gründet Timo Reschke das Unternehmen, seither versorgt Pyua europaweit Wintersportler mit wetterfesten zwei- und drei-Lagen-Produkten, ebenso wie mit isolierenden Mid- und behaglichen Baselayern. Eine ordentliche Portion Style darf dabei natürlich nicht fehlen. Und gemäß dem eigenen Motto wird bei Pyua auch die Nachhaltigkeit der eigenen Produkte und ihrer Produktion mehr als groß geschrieben: »ecorrect outerwear« ist hier das passende Stichwort.

Funktion, Style und Nachhaltigkeit – das ist eine Trias, die uns bei den Bergfreunden besonders gefällt. Keine Frage also, dass Pyua unbedingt in unseren Shop gehört! Aber auch im Basislager sollen die innovativen Kieler Köpfe nicht unerwähnt bleiben.

 Schnee? Eis? Meer? Wasser!

Die maritime Herkunft ist ohne Frage ein besonderes Einstellungsmerkmal von Pyua. Aber der Markenbotschafter Martin Aegerter hat schon Recht, wenn er im Interview sagt: »Was einem auf dem Meer warm und trocken hält, tut das auch in den Bergen«. Wasser ist schließlich Wasser, ob es nun als Tide, als Regen oder als Schnee daherkommt. Und auch der Wind pfeift einem als steife Brise am Strand genauso ungemütlich um die Ohren wie eisige Zugluft am Gipfel.

Zuverlässiger Schutz gegen alle Elemente

Zuverlässiger Schutz gegen alle Elemente

Die Antwort aus dem Hause Pyua sind kuschelige Fleecejacken, wärmende Kunstfaserjacken und behagliche Wäsche für drunter, und zum anderen wetterfeste Hardshells für drüber. Bei diesen sorgt das hauseigene Climaloop-Laminat für einen rundum zuverlässigen Schutz gegen die Elemente: es ist absolut wasser- und winddicht, außerdem wirkt es stark feuchtigkeitsabweisend. Weiterhin sorgt eine technische Membran für die nötige Atmungsaktivität, und damit auch für einen hohen Tragekomfort – ganz egal, wie schweißtreibend die nächsten Auf- und Zustiege werden.

Trotz all dieser Funktionen kommt Climaloop ganz ohne Fluorcarbon, Polytetrafluorethylen oder perfluorierten Chemikalien aus. Diese stehen allesamt in dem Verdacht, gesundheits- und umweltschädlich oder gar krebserregend zu sein. In Klamotten haben sie also wirklich nichts verloren!

Weiterhin besteht das Polyester-Laminat nicht nur komplett aus recycelten Materialien, es ist auch seinerseits komplett recycelbar – und damit wären wir jetzt auch bei dem eigentlichen Einstellungsmerkmal von Pyua angekommen: Nachhaltigkeit. Und zwar nicht als Marketingstrategie, sondern als zentrale Firmenphilosophie.

Alles für die Tonne.

Closed-Loop-Recycling System ist ein einzigartiges Rücknahme-System

Closed-Loop-Recycling System ist ein einzigartiges Rücknahme-System

Weltweit ist Pyua die einzige Firma, die in einem geschlossenen Waren-Kreislauf (»closed-loop-recycling«) produziert. Gemeinsam mit speziellen Recycling-Partnern entwickelte man hierzu ein einzigartiges Rücknahme-System: gesammelt wird nicht im Handel, sondern über die allseits bekannten und bewährten Altkleidercontainer. Diese findet man landein, landaus in Städten, Dörfern und Gemeinden – und dank der kostenlosen Pyua-App auch immer ruckzuck. Mit Hilfe eines Chips werden dann alle gebrauchten Pyua Klamotten aussortiert, und anschließend fachmännisch zu neuen, qualitativ gleichwertigen Polyestergarnen verarbeitet. So kann es gut sein, dass die neue Skijacke nicht nur eine aufregende Zukunft, sondern auch eine bewegte Vergangenheit hat.

Die Vorteile von dieser Art der Materialgewinnung liegen dabei klar auf der Hand: sie ist äußerst energie- und rohstoffeffizient, außerdem reduziert sie Abfall und beugt dem unnötigen Verbrauch von Rohöl vor. Unterm Strich beträgt der Energieverbrauch nur etwa ein Fünftel, und der CO2-Ausstoß sogar nur etwa ein Viertel gegenüber der Herstellung neuer Polyestergarne.

Um die Umwelt so wenig wie möglich zu belasten, produziert Pyua ausschließlich in Europa. So fallen Reisen bei der Materialbeschaffung und -kontrolle deutlich kürzer aus, ebenso wie die Auslieferwege der fertigen Produkte. Die Bahn ist dabei das bevorzugte Reisemittel – auch wenn die Geschäftsleitung zum nächsten Treffen des Bündnis‘ für nachhaltige Textilwirtschaft fährt. Diese Expertenrunde von ehrenamtlichen Mitgliedern sucht markenunabhängig nach Lösungen für mehr Nachhaltigkeit in der Textilbranche. Weiterhin ist Pyua bluesign-Systempartner, sowie Mitglied in der Fair Wear Foundation. Das kleine Kieler Label übernimmt eben nicht nur Verantwortung für Umwelt und Ressourcen, sondern auch für hohe Sozialstandards.

Dieses Engagement wurde in den letzten Jahren mehrfach preisgekrönt, zum Beispiel mit dem ISPO Award Gold Winner, dem Bundespreis für Ecodesign oder mit dem ECO Responsibility Award.

Die Sache mit dem ∞

Pyua steht sowohl für einen unendlichen Warenkreislauf als auch für unendlichen Spaß abseits der Piste

Pyua steht sowohl für einen unendlichen Warenkreislauf als auch für unendlichen Spaß abseits der Piste

Für Pyua bedeutet das Freeriden vor allem eines, nämlich die unberührte Natur der Berge in ihrer reinsten Form zu erleben und zu genießen. So überrascht es nicht, dass den Menschen von Pyua so sehr an einem schonenden und schützenden Umgang mit der Umwelt gelegen ist. Das ∞ im Markenlogo versinnbildlicht dabei das Ziel, in der Textilbranche einen unendlichen Warenkreislauf zu etablieren – und damit den Gedanken, Nachhaltigkeit auch in eigener Sache zu kommunizieren.

Vielleicht steht das ∞ aber auch ein bisschen für den unendlichen – und ungetrübten – Spaß, den man mit den großartigen Klamotten von Pyua abseits aller Pisten haben kann!

Kommentare zu diesem Artikel
Andere Bergfreunde freuen sich auf deinen Kommentar