Ausrüstung

Skibrillen richtig pflegen – einige hilfreiche Tipps

13. Juni 2018

Sportart

Pflegeanleitung Skibrillen

Skibrillen schützen vor Sonne, Wind und Verletzungen

Skibrillen schützen vor Sonne, Wind und Verletzungen, aber auf was muss ich beim Schutz von Skibrillen beachten? Damit die Skibrille immer und zu jeder Zeit ihre Dienste zuverlässig erledigen kann, ist eine regelmäßige Pflege absolut sinnvoll.

Hierbei gilt es nicht nur die Gläser sauber zu halten, sondern auch das Kopfband ausreichend zu pflegen. Nur so bleibt die Skibrille intakt und schützt auf und neben der Piste immer genau so, wie man es sich vorstellt.

 

 

Skibrillen immer in passenden Etuis aufbewahren

Einer der besten Tipps, den man beherzigen sollte, damit man wirklich so lange wie möglich etwas von seiner Skibrille hat, ist, erst gar keine Abnutzungserscheinungen entstehen zu lassen. Das ist natürlich leichter gesagt als getan und funktioniert auch nur in der Zeit, in der die Brille nicht benutzt wird. Auf der Piste solltest Du Dich wirklich auf Deine Fahrt und vor allem auf den Spaß konzentrieren, den du dabei hast.

Doch wird die Brille nicht getragen, kommt sie sofort in ein dafür passendes Etui. Auf diese Weise können unschöne und auch störende Kratzer auf den Gläsern erst gar nicht entstehen. Es wäre doch wirklich ärgerlich, wenn die Brille schon verkratzt aus der Tasche geholt wird. Übrigens erhält man diese Etuis mittlerweile in sämtlichen Farben, Größen und Designs. In den unterschiedlichsten Varianten ist hier wirklich für jeden etwas dabei.

Instandhaltung und Reinigung der empfindlichen Beschichtung der Brillengläser

Oakley - Canopy Prizm Sapphire Iridium - Skibrille

Oakley – Canopy Prizm Sapphire Iridium – Skibrille

Damit die Skibrille beim Fahren nicht beschlagen kann und auch jederzeit für einen totalen Durchblick sorgt, sind moderne Modelle nahezu immer mit einer Beschichtung versehen, die genau dieses Anlaufen verhindern soll. Diese wird Anti-Fog-Beschichtung genannt und ist äußerst empfindlich. Deshalb sollte man versuchen, sie nicht zu verkratzen. Wie bereits erwähnt, ist ein Etui die perfekte Lösung, wenn die Brille nicht gerade gebraucht wird. Doch wie geht man vor, wenn die Skibrille im Einsatz ist?

Zunächst sollte darauf geachtet werden, dass Schnee und möglicherweise auch Eis, die sich auf den Brillengläsern festgesetzt haben, vorsichtig abgeklopft werden. Auf keinen Fall sollte hier mit den Fingernägeln oder scharfen Gegenständen gekratzt werden. Auf diese Weise wird die hochwertige Beschichtung sofort zerstört und es entstehen die gefürchteten Kratzer.

Sollte sich neben Schnee und Eis auch noch Schmutz auf den Gläsern befinden, können diese ganz einfach in warmem Wasser ohne Zusätze gereinigt werden. Wichtig ist hierbei, auf Spülmittel und sonstige Mittelchen komplett zu verzichten. Diese würden sonst nur unnötig das Material und die Beschichtung angreifen. Am einfachsten funktioniert das unter laufendem Wasser.

Mikrofasertücher zur Reinigung der Brillengläser

Trotz aller Vorsicht lassen sich Fingerabdrücke, Schweißrückstände oder sonstige leichte Verschmutzungen auf den Brillengläsern nicht verhindern. In diesem Fall sollte man unbedingt auf spezielle Mikrofasertücher zurückreifen. Auf keinen Fall dürfen die Gläser mit Taschentüchern oder gar dem Ärmel der Skijacke oder des Pullovers gereinigt werden. In diesem Fall würde man den Schmutz nur großflächig verreiben und Kratzer in Kauf nehmen.

Meist reicht eine kurze Gondelfahrt bereits aus, um die vereiste Belüftung aufzutauen

Meist reicht eine kurze Gondelfahrt bereits aus, um die vereiste Belüftung aufzutauen

Die richtige Pflege der Belüftung

Da die Skibrille selbstverständlich nicht nur aus Brillengläsern besteht, dürfen auch die anderen Komponenten nicht vergessen werden. Besonders wichtig ist hierbei, dass die Belüftung immer sauber und somit auch voll funktionsfähig ist. Da die Belüftung so konzipiert wurde, dass während der Fahrt Wind ins Innere der Brille gelangt und somit eine Luftzirkulation entsteht, setzen sich hier oft Schmutz und auch Schnee fest. Der Schnee kann einfach abgeklopft werden. Sollte er sich nach einer langen Skitour jedoch schon zu Eis verhärtet haben, sollte er bei Zimmertemperatur abgetaut werden. Der Einsatz eines Föhns oder eines Heizkörpers sollte unbedingt vermieden werden, da sich sonst das Material der Brille verformen kann.

Falls sich außen etwas Schmutz angesetzt hat, kann dieser ebenfalls mit einem Mikrofasertuch abgewischt werden. Auch durch leichtes Pusten oder Klopfen kann festsitzender Schmutz gelöst und entfernt werden. Auf diese Weise wird die optimale Luftzirkulation auch weiterhin gewährleistet.

Beim Kopfband immer auf die Angaben des Herstellers achten

Beim Kopfband der Skibrille sollte man unbedingt die Angaben des Herstellers beachten. Da diese aus unterschiedlichen Materialien hergestellt wurden, variiert hierbei die Art der Reinigung teilweise sehr stark. Damit diese dann auch weiterhin voll funktionsfähig sind und auch ihre Elastizität nicht verlieren, sollte man diese Angaben auf jeden Fall beherzigen. Besonders bei helmkompatiblen Modellen ist die Elastizität von großer Wichtigkeit, da das Kopfband bis über den Helm gezogen werden und zusätzlich auf Spannung gehalten werden muss.

Gepflegte Skibrille – mehr Spaß auf der Piste

Beherzigt man diese kleinen Tipps, hat man auf lange Sicht mehr Freude an seiner Skibrille und muss sich nicht mit störenden Kratzern oder schmutzigen Gläsern herumärgern. Darüber hinaus spart eine kontinuierliche Pflege und Reinigung bares Geld. Denn die Anschaffung einer neuen Skibrille kann auf diese Weise erheblich hinausgezogen werden.

Dabei macht es keinen Unterschied, ob es sich hier um eine einfache Skibrille für den Freizeitgebrauch, eine Profibrille oder um ein helmkompatibles Exemplar handelt. Die Reinigung und Pflege folgt immer dem gleichen Muster. Und eine perfekt gepflegte Brille sorgt für erheblich mehr Spaß auf der Piste. Schließlich ist es doch das Beste, unterwegs auch zu sehen, wo man sich gerade befindet!

Kommentare zu diesem Artikel

  1. Andrea sagte am 22. März 2017 um 07:06 Uhr

    Hallo, auf meiner Skibrille befinden sich aussen mir unerklärliche dunkle Flecken. Mit dem dazu erworbenen Tuch bekomme ich diese nicht weg. Habe es.mit.amhauchen probiert – ohne Erfolg. Die Alpina Brille war mwgateuer, was kann ich noch.versuchen?

  2. Jörn sagte am 22. März 2017 um 08:45 Uhr

    Hi Andrea,

    da ist eine Ferndiagnose leider schwierig. Sende uns doch bitte Bilder an die Adresse: garantie@bergfreunde.de. Evtl. können wir Dir dann mehr sagen.

    Herzliche Grüße,

    Jörn

  3. Gian-Luca sagte am 12. Januar 2018 um 19:45 Uhr

    Hallo, ich habe mir eine neue Skibrille gekauft.
    Und sie ist mir leider runter gefallen und jetzt hatt es so krätzchen drauf, was kann ich tun dass sie bei den verletzten stellen wieder normal aussieht? Ich würde mir sehr freuen wenn sie mir weiterhelfen würden.

    Ich habe noch ein Bild von meiner skibrille hochgeladen wo man die kratzchen sieht:
    https://picload.org/view/ddlcogcl/6d1384af-1050-4ea0-95a0-28bfa7.jpg.html

  4. Jörn sagte am 22. Januar 2018 um 16:41 Uhr

    Hi Gian-Luca,

    danke für deine Anfrage. Ich fürchte fast, dass man Kratzer nicht mehr wirklich heraus bekommt. Ich habe zwar jetzt einige Zeit recherchiert, aber ich habe leider keine wirklich gute Lösung gefunden. Ich würde mich nochmal an die Kollegen von Giro wenden, die haben eventuell noch einen Tipp für dich.

    Viel Glück,

    Jörn

  5. Gahler Philipp sagte am 15. Januar 2018 um 08:06 Uhr

    guten Tag
    ich möchte den Schaumstoff der Skibrille reinigen, er ist durch Sonnecrème verschmutzt. Wie mache ich das am besten?
    Besten Dank für Ihren Bescheid.
    Philipp Gahler

  6. Jörn sagte am 9. Februar 2018 um 14:59 Uhr

    Hi Philipp,

    ich habe jetzt tatsächlich ziemlich lange recherchiert und intern herum gefragt. Eine genaue Antwort habe ich leider nicht. Vermutlich wäre Waschmittel in Wasser aufgelöst und ganz vorsichtig aufgetragen eine gute Lösung. Im Zweifel würde ich aber als allererstes den Rat des Brillenherstellers einholen.

    Liebe Grüße,

    Jörn

  7. Isabella sagte am 14. Februar 2018 um 16:47 Uhr

    Hallo! Wir haben teure nagelneue Ski Brillen mit doppelter Verglasung gekauft. Beide laufen zwischen den Gläsern an!!! Was machen wir falsch? Lagerung ist im Skikeller. Vielleicht eine Fehlproduktion? Vielen Dank für Tipps! Lg Isabella

  8. Jörn sagte am 16. Februar 2018 um 14:54 Uhr

    Hi Isabella,

    das sollte natürlich nicht passieren. Generell kann man erstmal folgende Dinge austesten:

    – Brille nach Möglichkeit nicht zu eng einstellen, damit der Schaumstoff nicht zu sehr komprimiert wird.
    – Belüftungsöffnungen nicht durch Helm, Schal oder Mütze verdecken.
    – Brille nicht auf dem Kopf trocknen lassen, sondern abnehmen, damit Feuchtigkeit besser verdunsten kann.
    – Nach Möglichkeit nicht zu sehr an der Innenseite rubbeln, da dort die etwaige AntiFog-Beschichtung sitzt.
    – Sind die Belüftungsöffnungen evtl. verdreckt? Dann bitte anhand der hier dargelegten Anleitung reinigen.

    Besteht das Problem weiterhin, würde ich dir einen Anruf bei unserem Kundenservice ans Herz legen, sofern Du die Brille bei uns gekauft hast. Falls es ein Fall für die Reklamation ist, können dir die Kollegen am besten weiterhelfen. Du erreichst sie unter der 07121/70 12 0 und sie stehen dir Montag bis Freitag von 10 – 17 Uhr zur Verfügung.

    Liebe Grüße,

    Jörn

  9. Laurens sagte am 12. September 2018 um 22:14 Uhr

    Hallo zusammen, hab zum Thema Skibrillenschutz was spannendes gefunden, scheint es erst seit kurzem zu geben: http://www.soggle.com Ist ein Art Mini-Spannbetttuch, dass man über die Brille ziehen kann, wenn Sie noch am Helm ist. Somit Kratzer bei Liftfahrt/ Apresski verhinder… Damit hätte es vielleicht ein paar geschilderte Kratzer in diesem Forum nicht gegeben…
    Gruß Laurens

  10. Barbara sagte am 31. Dezember 2018 um 17:14 Uhr

    Hallo,

    Ich bin heute bei schlechter Sicht im freien Gelände gestürzt. Hab mir dann den Schnee mit dem Handschuh von der verspiegelten Brille gewischt und die halbe Verspiegelung verschmiert. Mann konnte mit dem Finger die Beschichtung verschmieren wie Fingerfarben. Ich bin anschliessend gleich zu dem Shop gefahren wo ich die Brille gekauft habe. Die Dame dort hat gemeint das fällt nicht unter Garantie weil man niemals mit dem Handschuh wischen soll und schon gar nicht wenn die Brille noch feucht ist.
    Jetzt meine Frage.. Wie soll des funktionieren im Tiefschnee oder bei Schneegestöber?

    Hab die Brille seit 3 Jahren und zwar aufgepasst allerdingsnicht total pedantisch.

  11. Bergfreund Robert sagte am 3. Januar 2019 um 09:10 Uhr

    Liebe Barbara,

    Vielen Dank das du Dich an uns gewendet hast.
    Ein nicht so einfaches Thema. Grundsätzlich kann man sagen, dass die Skibrillen immer mit einem dafür vorgesehenen Tuch gereinigt werden sollten. Das ist in der Regel ein Seidentuch und ist bei einem Brillen Kauf immer mit dabei. Egal ob Sonnenbrille oder Skibrille, die Gläser sind sehr empfindlich. Handschuhe oder Bekleidung ist nicht gut für die Reinigung der Gläser. Hier kann die Beschichtung sich lösen bzw. beschädigt werden. Ich empfehle immer ein geeignetes Tuch z.B. ein Seiden- oder Microfasertuch in der Tasche zu haben oder die Brille durch leichtes klopfen vom Schnee befreien. Natürlich wäre es einfach die Brille mit den Handschuhen zu reinigen, nur das ist keine gute Lösung.
    Viele Grüße vom Robert

  12. Kay sagte am 7. Januar 2019 um 13:25 Uhr

    Hallo,

    bei meiner Skibrille sind die unteren Lüftungsöffnungen, die mit dünnem Schaumgummi bezogen sind, defekt, das Schaumgummi ist an mehreren Stellen (ein)gerissen. Kann man so etwas reparieren bzw. neu mit Schaumgummi beziehen?

    Viele Grüße, Kay

  13. Hannes sagte am 9. Januar 2019 um 16:45 Uhr

    Hallo Kay!

    Danke für deine Anfrage.

    In den meisten Fällen kann man da über den Hersteller anfragen. Wenn Du die Brille bei uns bestellt hast, kannst Du mal eine Fehlerbeschreibung und Bilder an:

    garantie@bergfreunde.de

    senden.

    Machs gut,
    Hannes

  14. Patrick sagte am 3. Februar 2019 um 16:12 Uhr

    Meine Skibrille war innen voller Schnee. Hab sie dann lufttrocknen lassen jetzt sieht man kalkflecken sozusagen , also keine klare Sicht. Was Jetzt ?

  15. Bergfreund Robert sagte am 5. Februar 2019 um 09:44 Uhr

    Lieber Patrick,
    Vielen Dank für deine Mail an uns.
    Das Reinigen von Skibrillen ist eine klare Sache. So wenig wie möglich so viel wie nötig. Du wirst es nicht vermeiden können, dass Fingerabdrücke auf Dein Glas kommen. In Deinem Fall gibt es 2 Möglichkeiten.
    Mit klarem und lauwarmen Wasser ohne Spülmittel waschen oder mit einem Micro Faser Tuch behutsam reinigen. Ich denke du kannst auch beides gleichzeitig anwenden. Bitte versuche nicht mit den Händen oder mit einem Tempo in die Brillen Gläser zu kommen. Letztendlich die Brille ausklopfen oder mit einem Micro Fasertuch reinigen.
    Viele Grüße vom Robert

  16. Inge sagte am 16. Februar 2019 um 10:23 Uhr

    Hallo habe ein Ersatzvisier mit Anti-Fog Beschichtung gekauft. Ist das normal dass die Beschichtung klebt ? Schon bei einem Fingerdruck bleibe ich hängen. Was kann ich tun
    Viele Grüße Inge

  17. Bergfreund Marco sagte am 21. Februar 2019 um 13:55 Uhr

    Hallo Inge,

    hmmm, das lässt sich leider so aus der Ferne und ohne Bild nur schwer beurteilen, tut mir leid.

    Richtig kleben sollte das allerdings nicht, hier könnte also schon ein Materialfehler vorliegen, der eine Reklamation rechtfertigt. Wenn Du die Brille bei uns gekauft hast, melde Dich doch einmal mit einem Foto an die garantie@bergfreunde.de, dann schauen wir uns das gerne einmal an. Ansonsten eben bei dem Händler, bei dem Du die Brille gekauft hast.

    Viele Grüße,

    Marco

  18. Iga sagte am 5. Juli 2019 um 22:15 Uhr

    Hallo. Ich habe im Januar aus irgendeinem Grunde meine Shred Tastic Brille von außen mit einem Microfasertuch geputzt. Die Brillengläser sind verspiegelt und nach dem putzen waren sie ziemlich zerkratzt, als ob die verspiegelte Beschichtung ab gegangen wäre. Gibt es eine Möglichkeit die Sache zu retten, denn ich finde keine Ersatzgläser für dieses Modell. Oder kann ich auch andere Ersatzgläser der Shred-Familie zum tauschen benutzen?LG

  19. Iga sagte am 11. Juli 2019 um 20:44 Uhr

    Hallo. Im Januar habe ich meine Shred Tastic la Tigre Skibrille (verspiegelte Scheibe) von außen (!) mit einem Mikrofasertuch geputzt. Seitdem sieht das aus, als ob ich die verspiegelung abgerubbelt hätte. Ist das möglich? Und kriegt man das repariert? Wenn nicht- angeblich kann man bei Shred- Brillen die Scheiben austauschen, ich habe nur das Problem eine neue Scheibe zu finden für dieses Modell. Garantie kommt nicht mehr infrage. Gibt es diese nicht oder ist es bei Shred egal, welche ich zum Tausch nehme?
    LG

  20. Bergfreund Marco sagte am 18. Juli 2019 um 15:49 Uhr

    Hallo Iga,

    puuuh, das ist schwer zu sagen, ich denke es wäre hier am Besten, wenn Du Shred einmal direkt wegen möglicher Ersatzgläser kontaktierst:

    https://eu.shredoptics.com/pages/contact-us

    Viele Grüße,

    Marco

Andere Bergfreunde freuen sich auf deinen Kommentar

€ 5 sofort
Für deine nächste Bestellung
Nein, danke.

Wir verwenden Cookies, um Dein Shoppingerlebnis zu verbessern. Wenn Du unsere Webseite nutzt, akzeptiert Du die Verwendung von Cookies.