Ausrüstung

Petzl erweitert Rückruf auf alle Scorpio und Absorbica Verbindungsmittel!

9. November 2015

Kategorie

Sportart

Petzl Scorpio

Petzl Scorpio

Petzl hat den Scorpio-Rückruf aus den vergangenen Tagen erweitert: alle bis heute verkauften sind jetzt davon betroffen!

Der Deutschland-Distributeur hat uns informiert, dass zudem eine sofortige Sicherheitswarnung für alle Petzl Absorbica Falldämpfer herausgegeben wurde. Alle Produkte sind nach der außerordentlichen Prüfroutine für PSA zu prüfen.

Es wird vermutet, dass der Fertigungsprozess der Aufreißfalldämpfer einen Schwachpunkt aufweist. Dieser könnte auch den Fehler der nicht vorhandene Sicherheitsnaht erklären, der zu dem Unfall Anfang des Monats führte.

Folgen des erweiterten Rückrufs

Die Wahrscheinlichkeit des Auftretens dieses Fehlers ist laut Herstellerangaben sehr gering. Dennoch hat sich Petzl entschieden, den Verkauf einzustellen und alle Verbindungsmittel überprüfen zu lassen. Konkret bedeutet dies:

  1. Die Produktion aller Klettersteig Verbindungsmittel mit Aufreißfalldämpfer wird vorübergehend eingestellt.
  2. Der Verkauf der Scorpio und Absorbica Verbindungsmittel mit Falldämpfer ist zunächst einzustellen, um die Lagerbestände bei den Händlern zu überprüfen – die ist bei uns bereits in Arbeit.
  3. Der Rückruf aus den vergangenen Tagen wird auf alle Scorpio Verbindungsmittel für Klettersteige erweitert, die bis heute verkauft wurden. Die Info-PDF wurde entsprechend aktualisiert.
  4. Herausgabe einer sofortigen Sicherheitswarnung für alle Petzl Absorbica Falldämpfer.
  5. Aufruf, alle Absorbica Produkte sofort nach der außerordentlichen Prüfroutine für PSA zu prüfen.

Überprüfung der Absorbica Verbindungsmittel

ABSORBICA Falldämpfer

ABSORBICA Falldämpfer

Die Verwendung aller Absorbica Produkte ist umgehend einzustellen, da deren Sicherheit aktuell nicht vollständig gewährleistet ist. Die folgenden Schritte sollen laut dem Hersteller durchgeführt werden:

  1. Überprüfe den Falldämpfer ABSORBICA mit Hilfe der außerordentlichen Prüfroutine (siehe unten).
  2. Sende die Prüfergebnisse anschließend bitte an den Petzl Distributor (inspection.absorbica@petzl.fr).

Petzl hat eine ergänzende Anleitung zum Vorgehen der PSA Überprüfung bei Absorbica Falldämpfern (PDF, englisch) veröffentlicht, die von Euch eingesehen werden kann. Dort sind die Schritte in Wort und Bild beschrieben, wie die Bandfalldämpfer und deren Sicherheitsnähte geprüft werden können. Eine deutsche Anleitung zum Prüfen der Falldämpfer soll in Kürze folgen.

So Ihr Euch nicht sicher seid wie die Überprüfung durchzuführen oder deren Ergebnis zu bewerten ist, wendet Euch in jedem Fall an den Petzl Distributeur (in Deutschland KRAH).

Vorgehen für Kunden von Bergfreunde.de

Kunden die bei uns eines der betroffenen Produkte gekauft haben, werden in Kürze durch den Kundenservice kontaktiert! Bitte überprüfe jedoch auch unabhändig davon, ob Du eines der Produkte besitzt, die von dieser Sicherheitswarnung betroffen sind! Bei Fragen steht Dir unser Kunderservice-Team gerne zur Verfügung.

Mit der Firma Krah (Distributeur für Deutschland) haben wir vereinbart, dass Ihr Eure (möglicherweise) betroffenen direkt an diese senden könnt oder Euch dort meldet um die Abholung zu beantragen. Bei Krah werden die Verbindungsmittel dann geprüft und es ergeben sich drei mögliche Fälle:

  1. Prüfung ergibt keine Fehler:
    => Artikel wir an Kunden zurückversendet (entsprechende Seriennummer wird notiert)
  2. Prüfung ergibt, dass Artikel durch Gebrauch verschlissen ist und damit unabhängig von der Rückrufaktion und der Sicherheitsnaht ein Sicherheitsrisiko darstellt:
    => der Artikel wird nach Rücksprache entsorgt
  3. Prüfung ergibt, dass die Sicherheitsnaht tatsächlich fehlt:
    => Artikel wird zu Petzl gesendete, Kunde bekommt einen Ersatz ohne Mängel

Die Firma Krah ist wie folgt von Montag bis Freitag von 8:30 Uhr bis 17:30 Uhr erreichbar:

Christoph & Markus Krah GmbH
Brauhausstraße 19
D – 82467 Garmisch-Partenkirchen

Telefon 08821-9323 0
Fax 08821-9323 23
eMail info@krah.com

Kommentare zu diesem Artikel

  1. […] dem 4. März 2005 hergestellt wurden, unverzüglich einer eingehenden Untersuchung zu unterziehen.WICHTIG: Der Rückruf wurde von Petzl erweitert. Betroffen sind nun ALLE Scorpio und Absorbica Verbi…Wegen eines Unfalls der im Zusammenhang mit einem SCORPIO Klettersteigset stehen könnte, ist die […]

  2. […] Zum weiteren Vorgehen und noch mehr Infos findet Ihr auf diesen Seiten. […]

Andere Bergfreunde freuen sich auf deinen Kommentar