Gear of the Week Team-Tipp: der Petzl Elia Kletterhelm

10. Juni 2013

Kategorie

Sportart

Petzl - Elia -Kletterhelm

Petzl - Elia -Kletterhelm

Vor nicht allzu langer Zeit geschah etwas ganz wunderbares. Die Outdoor-Hersteller wurden sich einer neuen Zielgruppe gewahr: den Frauen. Und als das Augenmerk auf diese vermeintlich vollkommen neue Spezies fiel, fiel nicht nur auf, dass sie da waren – die Frauen – sie hatten auch Lust auf Outdoor und Klettern und Wandern und sie waren noch nicht mal schlecht.

Meine persönliche Theorie dazu lautet wie folgt: Frauen waren (seit den 80ern oder so) schon immer dabei, sie hat nur keiner gesehen, weil sie bis dahin in viel zu großen und unförmigen Hosen, Blusen, Jacken, Rucksäcken, Gurten und Schlafsäcken steckten.

Und wer schon mal tagelang einen sau schweren Rucksack getragen hat, der viel zu groß ist oder verzweifelt versucht hat in einem viel zu großen Schlafsack Wärme zu erschaffen, der kann verstehen, warum ich die Entwicklung in der Outdoor-Industrie in den letzten Jahren mit so viel Freude beobachte. Deshalb, danke liebe Hersteller (und Händler) dass es jetzt auch (endlich) passende Sachen für Frauen gibt!

Deshalb diese Woche im Gear of the Week Team-Tipp: der Petzl Elia, einem Kletterhelm für Frauen. 

Kletterhelm für Frauen?

Zugegeben, es gibt Produkte bei denen ist eine spezielle Ausführung für Frauen wichtiger als bei Kletterhelmen. Aber auch hier kann man durchaus von einem entscheidenden Fortschritt sprechen. Hervorzuheben sind hier für mich zwei Gründe:

Die „technische Passform“

Mit Aussparung für den Zopf

Mit Aussparung für den Zopf

Viele Frauen (ich nicht) tragen lange Haare, die beim Klettern aus Sicherheitsgründen besser zu einem Zopf am Hinterkopf getragen werden sollten. Wer möchte schon gerne, dass sich die Haare bei einem Sturz in der Exe verhaken und den Weg nach unten nicht mit antreten?

Bei vielen Kletterhelmen entsteht hier ein Problem, da sich Zopf und Tragegestell des Helms in die Quere kommen. Der Elia ist extra so gebaut, dass ein Zopf am Hinterkopf noch Platz hat, der Helm aber dennoch stabil sitzt. Dazu wurde dem Tragegestell ein Bogen eingebaut. So verläuft „der Helm“ um den Zopf herum und sitzt bequem am Hinerkopf – trotz Zopf.

Die ästhetische Passform

Der Helm als bildfüllendes Element

Der Helm als bildfüllendes Element

Helme haben die Eigenheit ihre Träger (fast immer), etwas „unvorteilhaft“ aussehen zu lassen, um es mal nett zu formulieren. Gerade bei älteren Modellen verschwindet der Mensch nicht selten hinter/unter dem plastenen Ungetüm (wie rechts auf dem Bild zu sehen). Und der Vergleich mir einer wohl bekannten Zeichentrickfigur aus Springfield liegt oft sehr nah.

Und wenn man dann auch noch einen kleineren Kopf hat, als der Durchschnittsmann, erinnert das Ganze dann mehr an die Coneheads, als eine attraktive Bergsportlerin. Was die Motivation einen Helm zu tragen nicht gerade erhöht.

Der Elia hingegen ist der Kopofform von Frauen angepasst und dementsprechend etwas kleiner. Somit macht er auch auf kleinen Köpfen eine richtig gute Figur. Zudem ist er durch die geringere Größe auch noch etwas leichter, was ihn auf langen Touren angenhemer macht.

Und sonst, so? Technische Details

Böse Zungen könnten jetzt sagen „Is klar, bei einem Frauenhelm geht es halt nur um Haare und Aussehen„. Simmt nicht ganz. Die Sache mit dem Zopf ist tatsächlich auch eine Sicherheitsfrage und sollte nicht vernachlässigt werden. Und wenn das Aussehen oder Gewicht dazu führen, dass viele Frauen lieber gar keinen Helm tragen, dann kann man mit ein paar ästhetische Kniffen dazu beitragen, dass mehr Helme getragen werden. Und mir passen viele Männerhelme schlicht und ergreifend nicht, weil sie zu groß sind.

Ansonsten ist der Elia mit seinem Bruder dem Elios identisch. Dieser wurde bereits letztes Jahr ausführlich in einem Gear of the Week von Max beschrieben und kann hier nachgelesen werden.

Du möchtest auch Deinen Ausrüstungsfavoriten hier vorstellen? Wir belohnen Dein Engagement mit 25 €!

Du hast Lust Dein persönliches Gear of the Week und Lust dies mit einem kleinem Beitrag & Foto von Dir hier im Basislager zu veröffentlichen. Hier Deinen Vorschlag einreichen.

Kommentare zu diesem Artikel
Andere Bergfreunde freuen sich auf deinen Kommentar