Ausrüstung

Pajak – Der Schlafsack mit der Spinne!

7. Januar 2015

Kategorie

Sportart

Pajak Phantom Daunenjacke

Pajak steht für hochwertige Daunenschlafsäcke und -jacken

Dass hochwertige Qualität nicht immer unbezahlbar sein muss, beweisen Andrzej und Ewa Pajak mit ihrem gleichnamigen Label: tief im polnischen Süden, am Fuße der Beskiden produzieren sie hochwertige Daunenschlafsäcke und -jacken, in denen man garantiert nicht friert!

Dabei bleiben die Teile absolut bezahlbar, und rundum gemütlich sind sie auch noch. Es versteht sich also von selbst, dass wir Pajak im Bergfreunde Shop haben – höchste Zeit, hier im Blog mal einen kleinen Blick hinter die Spinne zu werfen!

 

30 Jahre bewegte Geschichte

1983 beginnen Andrzej und Ewa mit der Produktion von Daunenhandschuhen, damals noch in einem sozialistischen Land: alle Komponenten werden rationiert, jede Lieferung wird streng kontrolliert, die Bedingungen sind nicht eben einfach für kleine, private Unternehmen. Aber die Pajaks beißen sich irgendwie durch – und nur wenige Jahre später ist ohnehin nichts mehr so, wie es anfangs war: der sprichwörtliche Wind of Change weht durch Europa, Blöcke zerfallen und Lech Walesa ist der erste demokratisch gewählte Präsident Polens. Und Pajak schafft es schnell, sich auf die neue politische Ordnung einzustellen. Die Standards werden auf europäisches Niveau gebracht, und die neuen Märkte werden erfolgreich erschlossen. Die Produktion von funktionalen Outdoor-Daunenschlafsäcken und –jacken rückt ins Zentrum. Ein Gebiet, auf dem sich das kleine Label in den folgenden Jahren einen echten Namen machen kann.

Pajak Radical X Daunenschlafsack

Schlafsäcke zum Wohlfühlen

Mittlerweile ist Sohn Wojciech in den Betrieb eingestiegen. Und so sehr sich die Zeiten auch geändert haben, ist eines doch bis heute gleich geblieben: Pajak produziert ausschließlich in Polen, und vom Nähen übers Testen bis zum Vermarkten kommt dabei alles aus einer Hand. Auch die verwendeten Daunen stammen zu 100% aus Polen. So ist eine artgerechte Haltung der Gänse gewährleistet, darüber hinaus erfüllen die Daunen von Pajak auch den strengen OEKO-TEX Standard 100.

Hochwertige Materialien

Hier versteckt sich mit Sicherheit eines der Erfolgsgeheimnisse von Pajak: die verwendeten Gänsedaunen sind von höchster Qualität. Sie kommen mit mindestens 700cuin Bauschkraft, zum Teil sogar mit bis zu 900cuin Bauschkraft. Es ist also ganz egal, wie klein man die Schlafsäcke und Jacken komprimiert – die filigranen Daunen finden immer wieder in ihre alte Form zurück. Wohlige Wärme garantiert, von rauen Nächten am Fels bis zu den verschneitesten Gipfeln und Graten. Ideal ergänzt werden diese natürlichen Eigenschaften der Gänsedaunen durch eine sorgfältige Verarbeitung: zunächst werden sie mehrfach gereinigt, anschließend bei 140° C schonend getrocknet. Dank mehrmaligen Ausklopfens und Entstaubens sind die Daunen zudem nahezu steril. Und damit ungebetene Gäste auch keinen Ärger machen können, schließen feste Barrieren Staubmilben zuverlässig aus. So sind die Jacken und Schlafsäcke von Pajak allesamt für Allergiker geeignet.

Schlafsack Pajak Radical 16 H

Pajak Radical 16 H ist der weltweit wärmsten Daunenschlafsack seiner Gewichtsklasse

Das Ergebnis sind wohlig warme Schlafsäcke, selbst wenn der Komfortbereich mal deutlich unter die 0° C Grenze sinkt. Zum Beispiel der Radical 16 H – nicht ohne Stolz definiert Pajak diesen als den weltweit wärmsten Daunenschlafsack seiner Gewichtsklasse: -40° C sind hier als Extremtemperatur angegeben. Und keine Frage, das ist eine extreme Temperatur! Dank einer 50:1-Kompressionsrate lässt sich der Schlafsack dennoch klein verpacken, das Gewicht ist ähnlich überschaubar, und mollig warm ist er sowieso! Die 750cuin Platinum Gänsedaunen machen’s möglich, ebenso wie das innovative Innenleben: interne HH-förmige Kammern verteilen die Daunen auf zwei Lagen, so wärmen sie immer absolut gleichmäßig.

HMS – Humidity Management System

Man kann den Schlafsack nicht mehr neu erfinden, ebenso wenig wie die Daunenjacke oder den Tourenrucksack. Dennoch ist diese kluge HH-Kammer-Konstruktion der perfekte Beweis dafür, dass selbst bewährte Produkte über kluge Innovationen immer weiter vorangetrieben werden können! Ein Wissen, das man sich auch bei Pajak auf die Fahnen geschrieben hat – und ein Wissen, für das man bei Pajak noch einen Schritt weiter geht: hier wird nicht nur darüber nachgedacht, wie man das Einzelteil an sich verbessern könnte, sondern auch darüber, wie man die Zusammenarbeit dieses Einzelteils mit dem Rest der Ausrüstung verbessern kann. Das Ergebnis nennt sich HMS – Humidty Management System! Die hauseigenen Jacken, Rucksäcke und Schlafsäcke sind perfekt aufeinander abgestimmt, aber auch auf sämtliche andere Klamotten der typischen Outdoor-Garderobe. Schließlich nutzt die beste Merinowäsche nichts, wenn man des Nächtens damit in einem saunagleichen Schlafsack liegt: man schwitzt, die Daunen werden feucht, irgendwann wird’s kühl bis kalt. Pajak setzt den Fokus also auf eine der wichtigsten aller Outdoor-Regeln: trocken bleiben! Ein auf den ersten Blick paradoxer, auf den zweiten aber durchaus logischer Schritt ist dabei der Verzicht auf wasserdichte Membrane. Denn so atmungsaktiv diese auch sein mögen, sie verzögern immer die direkte Luftzirkulation mit der Umwelt. Eine Folge kann zum Beispiel sein, dass sich Feuchtigkeit in den Daunenkammern sammelt und so die Bauschkraft der Daunen angreift. Pajak setzt stattdessen auf die natürlich hohe Atmungsaktivität von Daunen, ebenso wie auf widerstandsfähige Obermaterialien. Ein Plan, der aufgeht: alle Produkte sind feldgetestet, nicht nur in den Karpaten!

Die Sache mit der Spinne

Anstatt sich auf eine fesche Optik zu konzentrieren, setzt Pajak auf höchste Qualität und zuverlässige Funktionen. Genau wie eine Spinne, die ihr Netz baut?! Das sei mal dahin gestellt, aber keine Angst – auch das Rätsel mit dem Markenlogo soll nicht ungelöst bleiben: Pajak ist ganz einfach das polnische Wort für Spinne!

Pajak Logo

Für was steht das Markenlogo?

Kommentare zu diesem Artikel
Andere Bergfreunde freuen sich auf deinen Kommentar