bergwanderung_tagestour

Packliste: Wandern Tagestour

5. Oktober 2016

Als Wander-Tagestour gilt alles, bei dem man nicht all seine Ausrüstung mitnimmt, sondern abends wieder an einen Ausgangspunkt zurückkommt. Entscheidend ist, dass man Ausrüstung für einen Tag (ohne Übernachtung) mitnimmt.

Bekleidung







Das sollte auch immer dabei sein














Optional (nach Jahreszeit und Tour)











Wenn noch Platz im Rucksack ist









Vielleicht der größte Vorteil einer Tagestour: Fehler in der Ausrüstungsplanung plagen einen nur einen Tag und können dann relativ einfach ausgebessert werden. Je nach Tour sollte man allerdings ein paar Essentials auf jeden Fall dabei haben. Alle weiteren Produkte laufen dann unter der Rubrik „persönliche Vorlieben“ und „Angewohnheiten“.

Kommentare zu diesem Artikel

  1. Michael sagte am 11. Oktober 2016 um 23:28 Uhr

    … nun ja, es hat aber nicht jeder auf der Tagestour seinen persönlichen Sherpa dabei, der einem den Kleiderschrank hinterher trägt.
    Fassen wir zusammen: Fleecejacke, Hardshelljacke, Softshelljacke, „wenn noch Platz im Rucksack ist“ noch die Isolationsjacke für die Gipfelrast – öhm, ja, warum nicht, muss ja auch immer farblich zum Rest passen.
    Außerdem: Wanderhose, Regenhose und optional Hardshellhose – klar, nur konsequent.
    Mütze, Kappe und Sonnenhut sind ja sowieso immer dabei.
    Da wundert es nicht, dass die Taschentücher im Abschnitt „Wenn noch Platz ist“ landen. Zur Not hat man ja immer irgendeinen Jackenärmel frei… ;-)

  2. Jörn sagte am 12. Oktober 2016 um 09:34 Uhr

    Touché ;) Vielleicht sollten wir die Empfehlung für die Rucksack-Größe nochmals anpassen.

    Spaß beiseite – wir wollen hiermit natürlich vor allem eine Orientierung geben und hoffen, dass der angesprochene Tagestourengeher vorher den Wetterbericht checkt!

    Danke für deinen Input!

    Viele Grüße,

    Jörn

Andere Bergfreunde freuen sich auf deinen Kommentar