hochtour

Packliste für Hochtouren

27. Juli 2016

Wer auf Hochtouren geht, beginnt sich schnell in recht unwirtliche Gegenden. Darauf sollte man vorbereitet sein. Gleichzeitig sollte man immer daran denken, dass man alles Gepäck, dass man einpackt in eben dieses unwirtliche Gelände hoch und wieder herunter tragen muss. Man nimmt als nur mit, was wirklich mit muss aber davon ausreichend.

Bekleidung











Ausrüstung















Das sollte auch immer dabei sein















Falls auf der Hütte übernachtet werden soll






Biwak





Wenn es sein muss



Auf Hochtouren sollte nur gehen, wer auch weiß, was er dort tut. Hat man keine umfangreiche Ausbildung genossen, sollte man sich auf jeden Fall einem erfahrenen Bergführer anvertrauen. Der kann auch das benötigte Material für die angestrebte Tour am besten einschätzen.

Auf keinen Fall unterschätzen sollte man die Sonneneinstrahlung. Erscheint auf den ersten Blick nicht so wild, aber die Augen können ohne oder mit der falschen Brille schwere Schäden davon tragen. Daher sollte auf jeden Fall eine Gletscherbrille dabei sein. Eine normale Sonnenbrille reicht auf einer Hochtour nicht aus.
Alternativ zu den Prusiken und Karabinern, gibt es inzwischen auch fertige Spaltenbergungssets. Ist Geschmacksache, was man bevorzugt. Beides ist im Notfall hilfreich, allerdings sind Karabiner und Prusik vielfältiger einzusetzen, das Set dient nur einem Zweck.

Generell gilt, wer sich auf eine Hochtour begibt, sollte das Wetter, sein Können und Trainingszustand realistisch einschätzen können und nicht leichtfertig auf den Berg gehen. Denn das kann nicht nur für einen selbst schnell gefährlich werden, sondern auch für andere.

Kommentare zu diesem Artikel

  1. Eveline sagte am 31. Juli 2016 um 11:05 Uhr

    Hallo!
    Bin auch begeisterte Hochtourengeherin und würde mich daher gerne mit einem gut gemeinten Rat einbringen. Aus meiner Erfahrung kann ich berichten wie unverzichtbar gute Kletterbrillen sind die ich in eurer Aufzählung leider vermisse. Habe mir meine im Internet besorgt. Deren Modelle sind zwar nicht die günstigsten sind dafür aber auf jedenfall Ihr Geld wert. Könnt euch gerne selbst ein Bild machen.

    liebe Grüße Eveline

  2. Thomas sagte am 2. August 2016 um 15:38 Uhr

    Hi Eveline,
    danke für Dein Feedback! Bei der Hochtouren-Packliste haben wir uns bewusst für Gletscherbrillen entschieden, da wir diese bei der extremen Helligkeit und starken UV-Strahlung auf Gletschern und im Hochgebirge für unerlässlich halten. Klassische Sicherungsbrillen (wir haben übrigens auch eine im Shop: https://www.bergfreunde.de/p/sicherungsbrillen/) entfalten ihre Stärke vor allem beim Sportklettern in der Halle oder am Fels und haben dort schon so manchen Sichernden vor den gefürchteten Nackenschmerzen am Folgetag bewahrt.
    Viele Grüße
    Thomas

Andere Bergfreunde freuen sich auf deinen Kommentar