Ausrüstung

Neue Hybridbekleidung von Patagonia & Outdoor Research

26. Oktober 2012

Kategorie

Sportart

Bunter Materialmix - Hybridsoftshells

Bunter Materialmix - Hybridsoftshells

Die Wahl der Bekleidung nimmt beim Eisklettern oft mehr Zeit in Anspruch, als die Wahl der Ausrüstung. Entschied man sich für die Softshell wurde man häufig von außen, durch herabtropfendes Schmelzwasser, nass. In der Hardshell wurde man dafür oft durch den eigenen Schweiß geplagt.

Neue Hybridsoftshells kombinieren nun auf clevere Weise Hard- und Softshellmaterialien und ermöglichen eine ausgewogene Kombination von Wetterschutz, Beweglichkeit, Abriebfestigkeit und Atmungsaktivität.

Aufbau von Hybridsoftshells

Der Ansatz ist einfach erklärt: man nehme wasserdichte Materialien für die Bereiche in denen es häufig nass wird, stretchfähiges Material für die Bereiche, welche die Beweglichkeit beeinflussen und besonders dampfdurchlässiges Softshell dort, wo am meisten Körperwärme produziert wird. Am besten erklärt sich dies am Beispiel. Patagonia und Outdoor Research haben nun die ersten Modelle auf dieser Basis auf den Markt gebracht. Wir haben uns die Kollektionen geschnappt und genauer beleuchtet.

Die Patagonia Mixed Guide Linie

Patagonia erweitert seine Guide Kollektion um die neuen „Mixed Guide“ Varianten. Die Jacken und Hosen sind jeweils für Männer (Jacke, Hose) und Frauen (Jacke, Hose) erhältlich.

Der Mixed Guide Hoody

Der Patagonia Mixed Guide Hoody

Der Patagonia Mixed Guide Hoody

Beim Mixed Guide Hoody wird Polartec Power Shield und wasserdichtes 3-lagiges H2No Performance Laminat kombiniert. Das wasserdichte H2No Material schütz dabei den Oberkörper und reicht über Schulter, Kapuze und Oberarme, sowie eine Teil des Brust und Rückenbereichs. Überzogen wurde die Membran mit einem Ripstop-Nylon, so dass diese Partien auch gerne mal einen Rucksack, Felskontakt oder ein abgelegtes Eisgerät vertragen. An den übrigen Partien kommt das Polartec Power Shield zum Einsatz, um entstandenes Kondensat bestmöglich vom Körper weg zu transportieren und die Beweglichkeit zu erhöhen.

Materialmix fürs Auge - Hardshellmaterial ist in grün gehalten, Softshell in blau.

Materialmix fürs Auge - Hardshellmaterial ist in grün gehalten, Softshell in blau.

Auch die weiteren Aspekte der Jacke sind stimmig. Helmtaugliche, verstellbare Kapuze und klettergurttaugliche Taschen runden das Bild ab, dass diese Jacke wirklich für einen Zweck entwickelt wurde: den Einsatz in den Bergen.

Die Mixed Guide Pant

Die Mixed Guide Pant

Die Mixed Guide Pant

Die Mixed Guide Pant wird aus denselben Materialien gefertigt wie der Mixed Guide Hoody. Hier wurden Hintern und Knie mit wasserdichtem H2No Performance ausgestattet. Die verbleibenden Teile sind aus elastischem Polartec Power Shield Material. Zur besseren Temperaturregulierung finden sich mit Netz hinterlegte Reißverschluss Öffnungen an den Oberschenkeln. Die Taschen an den Oberschenkeln liegen so, dass sie auch mit angelegtem Klettergurt gut zu erreichen sind.

Weitere Details wie integrierte Gamaschen, Kantenschutz (gegen Beschädigung durch Ski oder Steigeisen) und Einsätze an den Knien lassen auch hier keinen Zweifel an der alpinen Ausrichtung der Hose.

Integrierte Gamaschen

Integrierte Gamaschen

Keine Chance für Skikanten und Steigeisen

Keine Chance für Steigeisen

Belüftung am Oberschenkel

Belüftung am Oberschenkel

Die Alibi Linie von Outdoor Research

Auch Outdoor Research führt eine eigene Hybridlinie speziell fürs Eisklettern ein. Die Alibi Jacke, als auch die Hose sind für Männer und Frauen erhältlich.

Die Alibi Jacket

Seitliche RV-Berlüftung

Seitliche RV-Berlüftung

Auch die Alibi Jacket (Frau & Mann) von Outdoor Research geht den Weg der Hybrid Konstruktion. Arme, Schultern, Kapuze und ein Teil von Brust und Rücken werden durch wasserdichtes, strapazierfähiges Venture Material geschützt. Rücken und Front sind mit Softshell-Material ausgestattet. Die Alibi Jacket hat zwei Besonderheiten:

  • An den Seiten finden sich Reißverschlüsse zur Belüftung. Diese sind im Gegensatz zu gewöhnlichen Unterarm-Reißverschlüssen jedoch im Hüftbereich angesetzt. So lässt sich die Jacke im unteren Bereich wie ein Poncho komplett öffnen.
  • In der Kapuze findet sich zudem eine integrierte Sturmhaube, welche bei Bedarf schnell ausgepackt und auch gut unter dem Helm tragbar ist.
Auf einen Blick zu erkennen: dunkelgrünes Hardshellmaterial und hellgrünes Softshellmaterial

Auf einen Blick zu erkennen: dunkelgrünes Hardshellmaterial und hellgrünes Softshellmaterial

Die Alibi Pant

Die Alibi Pant von Outdoor Research

Die Alibi Pant

Die Alibi Pant ist zwar streng genommen keine Hybridkonstruktion aber das passende Pendant zur Alibi Jacket. Die Softshell Konstruktion schützt vor Wind und Wetter, erlaubt eine gute Dampfdurchlässigkeit und bietet den Bewegungsspielraum den ein Kletterer eben braucht.

Der Schnitt ist aufs Eisklettern ausgerichtet und die Säume mit Verstärkungen gegen Beschädigung durch Steigeisen ausgestattet.

Fazit

Die auf diese Art konstruierte Bekleidung eignet sich besonders für winterliche, alpine Aktivitäten, nicht jedoch als reguläre Hard- oder Softshell für gediegenere Unternehmungen. Die Jacken sind darauf ausgelegt, dass die Feuchtigkeit von oben und in überschaubarem Maß auf die Jacke eintrifft, was typischerweise beim (Eis)klettern zutrifft.

Bei winterlichen Bedingungen lassen sich so viele Einsatzbereiche, wie Skitouren gehen, Hochtouren etc. ausmalen, bei dem die Hybridkontruktion ihre Stärken ausspielen kann. Wer hier auf der Suche nach einer neuen Jacke ist, für den bieten sich die Modelle von Patagonia und Outdoor Research gleichermaßen an.

Angetan hat es uns bei dieser Produktvorstellung vor allem die Mixed Guide Pant von Patagonia. Diese macht im Hinblick auf Verarbeitung einen hervorragenden Eindruck und ist bis in kleinste Detail auf alpine Unternehmungen ausgelegt.

Kommentare zu diesem Artikel
Andere Bergfreunde freuen sich auf deinen Kommentar