Farbenfrohe Klamotten zum Bouldern von 3rd Rock

Mit Liebe, Farbe und Herzblut – die 3rd Rock Philosophie

11. Januar 2017

Sportart

Das junge britische Label für nachhaltig und fair produzierte Climbwear setzt modische und funktionelle Akzente in der Kletterszene. Mit seinem individuellen Style und den ausgefallenen Schnitten und Designs bringt es einen erfrischenden Schwung Farbe und viele raffinierte Details in modischer Bekleidung für Kletterer und Kletterinnen.

Farbenfrohe Klamotten zum Bouldern von 3rd Rock

Als hauptverantwortliche Kraft hinter 3rd Rock steht die professionelle Modedesignerin und Schneiderin Jessica Mor. Aufgewachsen in Derbyshire im Herzen Englands arbeitete Jessica als Schneiderin in London, wo sie für berühmte Modedesigner die Models für ihre Laufstegpräsentationen ausstattete. Abgestoßen und im Inneren unerfüllt von ihrem Job und vom Treiben in der Fashion-Industrie, nahm sie sich eine Auszeit und ging auf Reisen, um sich selbst zu finden und sich über ihre berufliche Zukunft klarer zu werden.

Im südafrikanischen Waterfall Boven entdeckte Jessica Mor auf ihren Reisen das Klettern für sich und verliebte sich bis über beide Ohren in die Quarzitformationen zwischen Johannesburg und dem Krüger Nationalpark. Der gesamte negative Stress, der sich in den Jahren bei ihrer Arbeit in der Modeindustrie aufgestaut hatte, fiel von Jessica ab und der Weg, den sie für ihre Zukunft wählen wollte, wurde immer deutlicher sichtbar und klarer: Mit dem eigenen Kletterlabel die Dinge so anzupacken, dass es sich für sie selbst richtig und gut anfühlt. Weitab von den Vorstellungen und Vorgaben der mächtigen Modeindustrie. In ihrem Tempo. Mit ihren eigenen ökologischen und sozial verantwortlichen Wertvorstellungen.

Die Idee „3rd Rock“ war geboren

Farbenfrohe Klamotten zum Bouldern von 3rd Rock

Der Name 3rd Rock steht für die Erde – für den Planeten, der in unserem Sonnensystem am drittnähesten von der Sonne entfernt ist. Der „dritte Felsbrocken“ eben. Außerdem für die vielen Felsen, Kletterwände und Boulderblöcke und den damit verbundenen Spaß und die Freiheit. Nicht zuletzt ist 3rd Rock auch ein Aufruf, unseren wunderbaren Planeten und seine vielfältige Schönheit zu bewahren und zu schützen und die Natur zu genießen ohne dabei bleibende Schäden zu hinterlassen. „Genießen und Schützen“ sind dabei die grundlegenden Gedanken, die bei 3rd Rock nicht nur fürs Klettern, sondern für eine ganz bestimmte Lebenseinstellung eine umfassende Bedeutung haben. Auf der einen Seite das Leben zu feiern, seine freie Zeit so intensiv wie möglich nutzen, in die Natur zu gehen, die frische Luft zu genießen, zu Klettern, zu Biken, Yoga zu machen und dabei Freiheit zu spüren.

Andererseits aber auch Verantwortung für die Umwelt und unseren„ 3rd Rock“ zu übernehmen. Und dafür hat das Kletterlabel aus England einige Ideen für alle, die meinen, dass sie alleine sowieso nichts ausrichten können. Seinen Müll nicht einfach liegen lassen, Plastiktüten vermeiden oder wiederverwenden, regionale und saisonale Lebensmittel einkaufen und bei der Auswahl der Bekleidung auf organisch angebaute Baumwolle und recycelte Rohstoffe zu achten – das sind die kleinen Dinge, mit denen jeder relativ einfach viel bewirken kann.

Durch umweltverträgliches Design Verantwortung übernehmen

Farbenfrohe Klamotten zum Bouldern von 3rd Rock

3rd Rock Designerin Jess Mor sieht sich als Textilunternehmerin in der Pflicht, den ökologischen Fußabdruck ihrer Kletterbekleidung so gering wie möglich zu halten. Dafür verwendet sie ausschließlich organisch angebaute Baumwolle und erklärt, dass ungefähr ein Viertel aller umwelt- und gesundheitsschädlichen Pestizide, die jedes Jahr weltweit eingesetzt werden, auf herkömmlichen Baumwollpflanzen versprüht werden. Durch die Verwendung und Verbreitung von „Organic Cotton“ kann Jahr für Jahr auf die Verwendung von zig Tonnen an Pflanzenschutzmitteln verzichtet werden.

Hinzu kommen umweltfreundliche Drucke und Farben bei 3rd Rock zum Einsatz, die wasserbasiert und phthalatfrei nach den strengen ÖkoTex Normen hergestellt werden. Für Produkte aus der sogenannten „Earth Collection“ spendet 3rd Rock außerdem direkt £1 pro verkauftes Stück Kleidung an Organisationen, die sich für Menschenrechte und Umweltschutz einsetzen, so z. B. für den Schutz von Bienen.

Durchdachte Klettermode mit Herz und Style

Bei dem umfassenden Engagement könnte man meinen, 3rd Rock sei eine NGO oder eine Umweltschutzorganisation. Auch wenn die Grenzen tatsächlich manchmal zu verschwimmen scheinen, ist 3rd Rock aber vor allem ein Kletterlabel von Kletterern für Kletterer. Die Kletterwear von 3rd Rock ist aus den Wünschen von Sportkletterern und Boulderern entwickelt. An erster Stelle steht dabei die maximale Bequemlichkeit, die beim Klettern mit optimaler Bewegungsfreiheit einhergeht.

Farbenfrohe Klamotten zum Bouldern von 3rd Rock

Viele Hersteller von Kletterbekleidung greifen dafür zu besonders weiten Schnitten und extrem elastischen Materialien. Aus der Sicht von Designerin Jess macht das wenig Sinn und sieht auch nicht besonders toll aus. Stattdessen ist die Klettermode von 3rd Rock eher normal und alltagstauglich geschnitten. Weder zu eng, noch zu baggy. Raffinierte Schnitte und intelligente Kombination von Materialien erlaubt einen hervorragenden Komfort, eine hohe Haltbarkeit. Viele der stylishen Drucke tragen zudem die Botschaft und Philosophie der Macher von 3rd Rock.

Kletterhosen wie die Modelle Skat, Nova oder Eden sind bereits jetzt schon gefragte „Klassiker“ in der Kletter- und Boulderszene. Bunte Tights und sportliche Bras in modischen Farben und mit schicken Details lassen vor allem die Herzen der weiblichen Kletterfans höher schlagen. Für die Männer gibt es dagegen bequeme Klettershorts, Shirts und Tank Tops zur Auswahl.

Ein Leben zwischen Babybrei, Nähmaschine und Kletterfelsen

Ein Kletterlabel gründen, eine Familie gründen und „nebenbei“ auch noch selber so oft wie möglich an den Kletterfelsen oder zumindest in der Boulderhalle ein paar Routen zu klettern – was für viele Menschen schlicht unschaffbar klingen mag, ist der tägliche Spagat von 3rd Rock Inhaberin Jess. Aber ohne die Hilfe ihrer Familie und ihres Partners hätte die Powerfrau aus Großbritannien das nach eigenen Angaben auch nicht schaffen können.

Jess selbst ist mit Sicherheit der stärkste Botschafter für 3rd Rock. Aber auch die zahlreichen „3rd Rock Ambassadors“ tragen die „Green Story“ der jungen britischen Kletterlabels um und in die Welt. Vicki Hau, Or Wechsler, Tom Newman und viele andere junge Talente und Profikletterer testen die 3rd Rock Prototypen und tragen die fertigen Modelle beim Klettern und Bouldern. Gut zu klettern ist gleichzeitig aber nicht das ausschlaggebende Kriterium, um ein Botschafter für 3rd Rock zu sein.

Die Ambassadors stehen für die nachhaltige und sozial verantwortliche Grundhaltung und transportieren die „Grüne Botschaft“, um das Bewusstsein der Menschen und natürlich insbesondere der Kletterszene zu schärfen und den wunderbaren Planeten Erde auch für die kommenden Generationen als lebenswertes Kletterparadies zu erhalten.

Und wenn ihr jetzt richtig Lust auf neue Kletter-Klamotte habt, dann geht es hier hier zum 3rd-Rock-Markenshop!

Kommentare zu diesem Artikel
Andere Bergfreunde freuen sich auf deinen Kommentar

€ 5 sofort
Für deine nächste Bestellung
Nein, danke.