Materialinformation Adidas ClimaCool Technology

ClimaCool – höchster Komfort für Sportler

5. April 2016

Kategorie

Materialinfo adidas ClimaCool Technology für anstrengende Aktivitäten

adidas ClimaCool Technology für anstrengende Aktivitäten

Der Name ClimaCool steht für ein spezielles System aus dem Hause adidas, das speziell für die Sportbekleidung entwickelt wurde. ClimaCool wurde auf Body Mapping basierend entwickelt und bietet daher einen enormen Vorteil für den Sportler, auch bei schweißtreibenden und anstrengenden Aktivitäten.

In der Materialinformation erfahrt Ihr, wie adidas ClimaCool genau funktioniert und wo die Technologie zum Einsatz kommt.

 

 

ClimaCool auf Basis von Body Mapping

Bei der Entwicklung von ClimaCool wurde nichts dem Zufall überlassen. Hierbei wurde ein dreidimensionales Diagramm der Körperzonen erstellt. Durch dieses Diagramm können genau die Zonen des menschlichen Körpers identifiziert werden, an denen am meisten geschwitzt wird und auch am meisten Hitze entsteht. Diese Stellen werden mittels Sensoren ermittelt und können später bei der Herstellung der Kleidung dementsprechend berücksichtigt werden. Somit werden genau diese Körperstellen mit einer besseren und wirksameren Belüftung als andere ausgestattet.

ClimaCool schützt den Körper bei sportlichen Aktivitäten vor dem Überhitzen

ClimaCool schützt den Körper bei sportlichen Aktivitäten vor dem Überhitzen

Wie funktioniert ClimaCool?

Wie man nun bereits vermuten kann, ist die Hauptaufgabe von ClimaCool, den Körper bei sportlicher Aktivität vor dem Überhitzen zu schützen. Durch die Verwendung von speziellen Belüftungen, die genau an den Körperstellen mit vermehrt auftretendem Schweißfluss sitzen, kann somit kühlende Luft an die Haut gelassen werden. Dadurch kann die Schweißproduktion verringert werden.

Da jedoch das Schwitzen nicht komplett unterbunden werden kann und auch nicht unterbunden werden soll – immerhin ist es eine lebensnotwendige Körperfunktion – ist das zweite wichtige Aufgabenspektrum von ClimaCool, den produzierten Schweiß so schnell wie möglich nach draußen zu transportieren. Auf diese Weise wird zum Einen verhindert, dass sich im Inneren Staunässe bildet, die zu einem unangenehmen Frösteln führen kann, sobald es etwas auffrischt. Zum Anderen wird der Körper dadurch trocken gehalten und während des Sports wird eine Abkühlung durch die natürliche Schweißverdunstung des Körpers erreicht. Somit entsteht ein besonderer Komfort für den Sportler, auch wenn es gerade extrem anstrengend sein sollte. Denn zu den körperlichen Anstrengungen sollte nicht auch noch ein unangenehmes Gefühl hinzukommen, das durch unpassende Kleidung hervorgerufen wird.

Wo kommt ClimaCool zum Einsatz?

adidas setzt ClimaCool in den verschiedensten Sportarten und auch in unterschiedlicher Kleidung ein. So kommt es beispielsweise bei Trikots und Sporthosen für Fußball, Tennis, Handball usw. vor. Doch auch Sportschuhe sind regelmäßig mit diesem ausgeklügelten System ausgestattet.

adidas - Climacool Voyager - Sneaker

adidas – Climacool Voyager – Sneaker

Denn auch die Füße schwitzen und benötigen Kühlung. Oder sollten wir vielleicht sagen, nicht auch, sondern vor allem? Denn besonders bei körperlicher Betätigung schwitzen Füße in komplett abgeschlossenen Schuhen sehr schnell. Daher ist eine optimale Belüftung der Füße regelrecht Gold wert. Denn nur auf diese Weise können zum einen Schweißfüße verhindert werden und darüber hinaus auch noch unangenehme Scheuerstellen. Denn diese Scheuerstellen kommen nicht nur durch Schuhe zustande, die nicht richtig passen. Durch die Feuchtigkeit entsteht eine zusätzliche Reibung zwischen der Haut, den Socken und dem Innenschuh. Schmerzhafte Blasen oder gar offene Wunden sind dann die Folge.

adidas - Women's Climacool Cap - Cap

adidas – Women’s Climacool Cap – Cap

Aber nicht nur Funktionsshirts, Hosen und Sportschuhe verfügen über ClimaCool. Auch Kleidungsstücke, von denen man es eher weniger erwartet, sind mit diesem System ausgestattet. Sport-Caps beispielsweise, die als zusätzlicher Sonnenschutz dienen sollen. Denn auch am Kopf gilt es, den Schweiß von der Hautoberfläche zu transportieren. Da man an sonnigen Tagen vor allem diesen Körperteil nicht den schädlichen UV-Strahlen ausliefern sollte, ist eine Kappe in diesem Fall unerlässlich. Jedoch sollte diese den Kopfbereich nicht unnötig aufheizen. Eine ClimaCool Cap bietet dabei genau die richtigen Funktionen, damit der Sportler immer einen kühlen und nahezu trockenen Kopf bewahrt.

Wenn es also um schweißtreibende Angelegenheiten im Bereich Sport geht, hat adidas eine wirklich angenehme Lösung entwickelt. ClimaCool geht genau auf die jeweiligen Problemstellen ein und wirkt hier durch seine ausgeklügelte Technik sowohl kühlend, als auch schweißtransportierend. Der Sportler kann sich somit voll und ganz auf seine jeweiligen Herausforderungen konzentrieren und wird nicht von unangenehmen und störenden Einflüssen, die durch die Kleidung hervorgerufen werden, beeinträchtigt.

Ihr habt noch Fragen? Dann hilft Euch unser Kundenservice gerne weiter. Hannes ist hier unser Fachmann in Sachen ClimaCool. Ihr erreicht ihn unter der Woche telefonisch unter +49 (0)7121/70 12 0 oderper E-Mail.

Kommentare zu diesem Artikel
Andere Bergfreunde freuen sich auf deinen Kommentar