Ausrüstung

Mammut Transformer 9,8 Kletterseil

22. August 2011

Kategorie

Sportart

Mammut Transformer Seil

Mammut Transformer Seil

Transformer war in den Kinos schon mal ein Erfolg. Jetzt möchte Mammut den Namen auch im Bereich Kletterseile mit einer Erfolgsgeschichte verknüpfen – und „ganz nebenbei“ die Umwelt schützen.

Auf der OutDoor-Messe haben die Schweizer, ursprünglich ja eine reine Seilerei, ein Einfachseil vorgestellt. Das besondere daran: es werden sog. Transfergarne für die Produktion verwendet. Das hat keine Auswirkungen auf die technischen Werte des Seils – da die verwebten Garne sonst weggeworfen würden, profitiert aber die Umwelt.

Transfergarne als Abfallprodukt des Seilproduktion

Auf dem Stand von Mammut konnte man sich zunächst mal erklärt lassen, was ein Transfergarn überhaupt ist. Garne sind, jeder weiß das, quasi der Rohstoff für Seile. Geschickt verwoben und mit einem soliden Kern ausgestattet ergibt sich das, was wir tagtäglich durch unsere Hände und Sicherungsgeräte gleiten lassen und im Zweifelsfall reinstürzen.

Wie selbstverständlich nehmen wir es dabei hin, dass unser Seil von vorne bis nach hinten die gleiche Farbe hat. Weiter sogar, dass alle Seile eines Typs nahezu identisch aussehen. So war das ja auch schon immer. Um das zu erreichen, müssen die Hersteller aber bereits die Garne einheitlich einfärben.

Wird in der Garnproduktion auf eine neue Farbe umgestellt, entstehen hunderte Meter von uneinheitlich gefärbtem Garn: Mischfarben, Übergänge und vieles mehr sind anzutreffen. Für ein einheitlich gefärbtes Seil sind diese Fasern unbrauchbar – deswegen hat man sie bislang weggeworfen. Doch genau das möchte Mammut nun ändern und baut aus diesen Transfergarnen neue Seile!

Technische Werte unberührt

Denn abgesehen von der Optik sind die Garne genauso leistungsfähig wie alle anderen Garnmeter. Im Falle des Transformer kann Mammut damit die folgenden technischen Merkmale ankündigen:

  • Mammut SuperDRY

    Mammut SuperDRY

    8 bis 9 UIAA-Normstürze

  • 64 Gramm je Seilmeter
  • kein Mantelrusch
  • ein Fangstoß von 9,0kN
  • Seildehnung von 6,8% (bei 80kg), beim ersten Sturz etwa 30% Dehnung
  • der Mantelanteil beträgt 38%

Zudem wurde das Mammut 9.8 Transformer Einfachseil mit einer superDRY-Imprägnierung versehen, die auf Mantel und auch den Kern angewendet wird. Laut Mammut ist auch das Transformer zu 100% in der Schweiz hergestellt und jeder produzierte Meter wird in der Schlusskontrolle elektronisch auf etwaige Unregelmäßigkeiten geprüft.

Jeder Meter ist individuell

Farbenfrohes Transformer-Seil

Farbenfrohes Transformer-Seil

Neben der realisierten Verbesserung der Ressourcennutzung und damit des Umweltschutzes, gibt es noch einen zweiten Effekt durch die Verwendung der Transfergarne: jeder Meter des Seils hat eine einzigartige Farbschattierung, die es in dieser Form nicht wieder geben wird. Während das eine wie nebenstehend weiß und blau gemustert ist, könnte das nächste eine wilde Kombination aus rot und grün sein und dritte ist kunterbunt meliert.

Verfügbar wird das Seil ab der Sommersaion 2012 sein.

Kommentare zu diesem Artikel

  1. Oliver sagte am 23. August 2011 um 07:11 Uhr

    Hallo,
    ich freue mich zu lesen, dass Mamut das Transfergarn nun für Seile nutzt, anstatt es weg zu werfen. Zwar wird dies nicht überwiegend ökologische sondern vor allem ökonomische Gründe haben, begrüßenswert ist es dennoch.
    Eine Frage in ähnlicher Richtung, die mich seit meiner Kletterlaufbahn umtreibt: wohin mit den ALTEN Seilen?
    Gibt es irgendjemanden, der abgenutzte Seile zurücknimmt? Sind die Rohstoffe im Seil recyclebar?
    Wenn ihr hierauf eine Antwort wisst, würde ich mich über eine Nachricht freuen.
    Sportliche Grüße,
    Oliver

  2. Dennis sagte am 23. August 2011 um 11:28 Uhr

    Ab wann wird es diese Seile im Handel geben? Wo wird der Preis liegen?

    Grüße aus dem hohen Norden,
    Dennis

  3. Sebastian (Bergfreunde.de) sagte am 23. August 2011 um 11:55 Uhr

    Hallo Ihr beiden,

    danke für Eure Kommentare. Ich möchte kurz darauf antworten:

    @Oliver: Du hast natürlich recht, dass Mammut auch einen finanziellen Vorteil daraus ziehen wird. Was im Vordergrundstand weiß ich nicht.
    Alte Seile haben bei mir immer freudige Abnehmer im Bekanntenkreis gefunden – für vieles (Kanu festbinden, Ladung sichern, kleinen Bruder am Marterpfahl festbinden,… – alles was nicht sicherheitsrelevant ist halt) reichen diese ja meist noch aus. Ich nehme Deine Frage aber mal noch als an Anregung, etwas zu recherchieren – evtl. ist das ja mal ein feiner Blogartikel.

    @Dennis: Das Seil soll zu Saison Frühjahr/Sommer 2012 kommen. Der Preis ist mir noch nicht bekannt.

    Bester Gruß,
    Sebastian

  4. […] bekannt ist das Transformer Kletterseil von Mammut. Wir haben dem Seil auch bereits einen eigenen Artikel gewidmet.Die ISPO Jury jedoch war von der Idee sog. Transfergarne (Garne, die beim Farbwechsel im […]

  5. Sandro sagte am 25. April 2012 um 12:35 Uhr

    Hallo Bergfreunde Team

    Das Transformer scheint nun grundsätzlich auf dem Markt zu sein. Bei euch im Shop konnte ich es allerdings nicht finden. Werdet ihr das Seil in absehbarer Zeit in euer Sortiment aufnehmen?

    Danke und Gruss
    Sandro

  6. Sebastian sagte am 27. April 2012 um 08:25 Uhr

    Hallo Sandro,

    wir überlegen aktuell noch, ob wir es sinnvoll verkaufen können weil die Farbabweichungen zum Bild bei den Kunden zu fragenden Gesichtern führen könnte. Wir haben noch kein Datum wann es kommt…sorry,

    Gruß,
    Sebastian

Andere Bergfreunde freuen sich auf deinen Kommentar

€ 5 sofort
Für deine nächste Bestellung
Nein, danke.