Bergfreunde

Kurt Albert abgestürzt und verstorben

27. September 2010

Sportart

Kurt Albert (Bild: kurt-albert.de)

Kurt Albert (Bild: kurt-albert.de)

Wie sich gerade im Internet herumspricht, ist Kurt Albert im fränkischen Klettersteig „Höhenglücksteig“ abgestürzt. Er war mit einer Gruppe unterwegs als er aus noch ungeklärten  Umständen 18 Meter in die Tiefe stürzte. Er überlebte schwerverletzt und wurde mit dem Helicopter ins Krankenhaus geflogen. Sein Zustand soll sich bislang nicht wesentlich gebessert haben.

Das gesamte Team von Bergfreunde.de wünscht nach einer ersten Schreckenssekunde von ganzem Herzen gute Besserung. Einige von uns durften Kurt bereits persönlich kennen lernen und wissen, dass er der Kletterszene als herausragender Kletterer und auch als Mensch in gewohnter Weise erhalten bleiben sollte!

Updates: Kurt Albert ist tot auf Intensivstation

Mit tiefer Betroffenheit haben wir soeben (28.09.2010, 0:50) erfahren, dass Kurt Albert seinen Verletzungen erlegen sein soll. Die deutsche Klettergemeinde und der internationale Alpinismus verliert damit einen richtungsweisenden Vordenker und herausragende Persönlichkeit. Unser Mitgefühl gilt allen Angehörigen und Freunden von Kurt Albert. Wir werden seine Idee des Rotpunktkletterns am Leben erhalten!

Soeben hat uns ein Anruf von einem Szenekenner erreicht, der uns darauf hinwies, dass heute Nacht vermutlich eine Fehlinformation verbreitet wurde: Kurt Albert soll entgegen den Berichten am vergangenen Montag nicht verstorben sein, sondern weiterhin auf der Intensivstation behandelt werden. Wir entschuldigen uns für die Fehlmeldung und drücken Kurt die Daumen!

Bitte beachte auch die folgenden Artikel zu diesem Thema:

Kommentare zu diesem Artikel

  1. […] verbreitet sich im Internet in Windeseile die Nachricht, dass Kurt Albert auf dem Höhenglücksteig in der Hersbrucker Alb […]

  2. […] die gesamte Klettergemeinde aus dem Frankenjura sowie weit darüber hinaus, bin ich tief betroffen und spreche allen seinen […]

  3. […] diesem Grund hatte ich mich nach einiger Zeit und Recherche ebenfalls dazu entscheiden den bereits veröffentlichten Artikel im Basislager um einen entsprechenden Hinweis zu ergänzen. Neben dem neuen Stand wollte ich vor […]

Andere Bergfreunde freuen sich auf deinen Kommentar

Feedback