Ausrüstung

Kundeninformation zur Petzl Croll – Steigklemme

21. März 2014

Kategorie

Sportart

Petzl Croll Steigklemme

Petzl Croll Steigklemme

Gerade erreicht uns die Nachricht, dass Petzl seine Steigklemme Croll B16 und B16AAA näher unter die Lupe nimmt und die Kunden über zwei sicherheitsrelevante Vorkommnisse unterrichten möchte.

Es handelt sich hierbei NICHT um einen Rückruf!!

Außerdem sind von dieser Information hauptsächlich professionelle Anweder der Klemme betroffen.

Trotzdem die Bitte die Information unter Euren Freunden und Bekannten zu teilen.

Hintergrund zu der Information

Zwei professionelle Anwender auf Off-Shore Plattformen in der Nordsee haben im Bereich Rope Access unabhängig voneinander von einem Defekt des Nietkopfes ihrer Petzl Croll berichtet. Keine der beiden Klemmen hat zuvor Anzeichen einer signifikanten Abnutzung oder Beschädigungen aufgezeigt.

Die gute Nachricht: In keinem der beiden Fälle kam es zu einem Unfall und seit der Markeinführung der Croll Steifklemme vor 20 Jahren, sind das die ersten zwei Vorfälle. Oder anders ausgedrückt, von hunderttausenden Steigklemmen mit vielen Einsatzjahren, sind das die ersten berichteten Probleme.

Was passiert gerade?

Petzl untersucht die beiden Steigklemmen und versucht herauszufinden, was der exakte Grund für den Defekt ist. Bisher ist es den Technikern nicht gelungen den Defekt zu reproduzieren. Was man aber bisher weiß, ist folgendes:

  • die zwei Petzl Croll Steigklemmen sind original Petzl Produkte
  • sie wurden im August 2012 produziert
  • Material und Stärke der Niete entsprchen den Petzl Anforderungen

Empfehlung von Petzl

Die Wahrscheinlichkeit, dass ein solcher Defekt erneut auftritt, ist laut Petzl sehr gering. Und Petzl schreibt:

Wir möchten trotzdem daran erinnern, dass bei allen operativen Einsätzen von seilunterstützten Zugangs- und Positionierungstechniken(Rope Access)
zwingend eine zweite, redundante Sicherung(z.B. ASAP/ASAP Lock) zu verwenden ist(entsprechend DIN EN 12841/FISAT FSR & IRATA ICOP).

Petzl empfiehlt allen Nutzern, sicherzugehen, dass die Niete ihrer CROLL B16 und B16AAA nicht fehlt und diese optisch zu überprüfen. Bitte beachten Sie, dass sich diese Informationen nur auf diese
beiden Produkte bezieht. Die neue, kleinere CROLL und andere Petzl-Seilklemmen sind nicht von dem Vorfall betroffen.

 Wie geht es jetzt weiter?

Petzl versucht weiterhin mit Nachdruck die Gründe für die Vorfälle herauszufinden. Die Ergebnisse ihrer Tests, sowie Handlungsempfehlungen werden bald möglichst bekannt gegeben, spätestens aber am 18. April.

Bei weiteren Fragen könnt ihr Euch gerne direkt an Petzl wendenoder unseren Kundenservice anrufen. Den erreicht Ihr an Werktagen zwischen 8.00h und 18.ooh unter folgender Telefonnummer: +49 (0)7121/70 12 0

Kommentare zu diesem Artikel
Andere Bergfreunde freuen sich auf deinen Kommentar