Ausrüstung

Kong Heavy Duty Karabiner

4. April 2011

Kategorie

Sportart

Kong Heavy Duty

Kong Heavy Duty

Manchmal hilft pure Stärke eben doch weiter – auch beim Klettern. Man ist verleitet zu denken, dass Kong unter dieser Prämisse die Heavy Duty Karabiner entwickelt hat. Denn wenn es mal richtig hart zu Sache geht und extra hohe Bruchwerte gefragt sind, dann hält Kong jetzt etwas bereit.

Das etwas von Kong sind die beiden Karabiner Heavy Duty Alu und Heavy Duty plus. Mit 40 bzw. 60 kN Bruchlast längs, sind diese ganz vorne dabei wenn es um maximal belastbare Karabiner geht.

Kong Heavy Duty Alu: das 40 kN Leichtgewicht

Kong Heavy Duty Alu

Kong Heavy Duty Alu

Auf den ersten Blick sieht der Kong Heavy Duty Alu Karabiner erst einmal nur aus wie ein normaler Allerweltskarabiner – nur stylisch-cool in schwarz gehalten. Doch der Name lässt vermuten, was in ihm steckt: der Schraubkarabiner bietet herausragende Festigkeitswerte:

  • Bruchlast längs: 40 kN
  • Bruchlast quer: 11 kN
  • Bruchlast offen: 14 kN

Dieses Maximum an Sicherheitsreserven muss dabei nicht unendlich viel wiegen: mit 85 Gramm ist der Karabiner durchaus konkurrenzfähig. Zum Vergleich: der Wild Country Titan Keylock Screwgate wiegt nur 20 Gramm weniger – ist aber auch „nur“ mit 25 kN Längsbelastung angegeben.

Es ist aber nur fair darauf hinzuweisen, dass der Heavy Duty Alu mit nur 16,5 mm weiter Schnapperöffnung nicht gerade als Großmaul auftritt. Betrachtet man den allgemeinen Trend hin zu dünneren Seilen, kann man das in meinen Augen jedoch vierlorts verkraften.

Kong Heavy Duty Plus: das 60 kN Monster

Kong Heavy Duty Plus

Kong Heavy Duty Plus

Der Kong Heavy Duty Plus ist quasi nochmal die Steigerung des Heavy Duty Alu: er ist optisch auf den ersten Blick noch unspektakulärer – hat aber nochmal einige kN mehr Power. In Zahlen heißt das konkreter:

  • Bruchlast längs: 60 kN
  • Bruchlast quer: 15 kN
  • Bruchlast offen: 25 kN

Der „Härteste unter den Harten“ ist aus Carbonstahl gefertigt. Daraus resultierenden die hohen Bruchlastwerte, die auf eine Schrauber verweisen der nahezu alles mitmacht. Übrigens wurde ein Schnapper mit Keylock-Funktion verbaut, der wie der Heavy Duty Alu auch die Klappe 16,5 mm weit aufreisen kann.

Der Nachteil: Stahl ist nicht gerade bekannt für seine Leichtigkeit. Und so kommt der Heavy Duty Plus auf stolze 232 Gramm, die einem am Klettergurt gefühlt unendlich nach unten ziehen. Dafür aber ist er auch für dauerhafte und starke Beanspruchung ausgelegt und damit für Bergschulen, Kletterhallen oder auch Schlackliner ein guter Gefährte.

Fazit: harte Jungs zum fairen Preis

Kong Logo

Kong Logo

Zusammenfassend kann man wohl sagen: Kong hat zwei wirklich harte Jungs in den Topf der Karabiner geworfen. Dort tummelns sich zwar schon diverse Karabiner wie etwa der AustriAlpin Mega Magic Twistlock oder der Camp High Strength mit jeweils 36 kN Längsbruchwert. Mit dem Guide Screw hat auch Kong selbst schon einen Schrauber mit mindestens 30 kN Bruchwert (längs) präsentiert. Aber keiner kommt an die 40 oder gar 60 kN heran, die mit den Heavy Duty Karabinern ins Rennen geschickt werden.

Wer jetzt denkt, Kong möchte sich diese Spitzenposition fürstlich bezahlen lassen, wird enttäuscht. Mit 15,95 € (Alu) bzw. 18,45 € (Plus) notieren die beiden Karabiner bei uns im Shop momentan nicht auffällig weit über dem Durchschnitt – im Vergleich mit anderen „harten Jungs“ sind sie sogar recht günstig!

Kommentare zu diesem Artikel
Andere Bergfreunde freuen sich auf deinen Kommentar

€ 5 sofort
Für deine nächste Bestellung
Nein, danke.