Kaufberatung

Kaufberatung Spirituskocher

28. Oktober 2015

Kaufberatung Spirituskocher

Spirtuskocher sind unkompliziert und zuverlässig (Foto: Simon Michalowicz)

Wer auf der Suche nach einem unkomplizierten Kocher ist, der sollte sich einmal einen Spirituskocher anschauen. Diese Kocher sind günstig in der Anschaffung und kommen nahezu ohne Wartung aus.

Spiritus ist nichts anderes als Ethanol, also reiner Alkohol, dem ein bitterer Stoff beigefügt wird, um ihn ungenießbar zu machen. Im Outdoor-Einsatz kommt dabei eigentlich immer eine spezielle Brennerart zum Einsatz, die einst von der schwedischen Firma Trangia entwickelt wurde.

 

Kaufberatung Spirituskocher Funktionsweise

Wie funktioniert ein Spirituskocher?

Funktionsweise

Dabei kommt ein runder Brenner mit einer doppelten Wand zum Einsatz. Der Außenzylinder verfügt dabei oben über kleine Düsen/Öffnungen. Man füllt den Spiritus in die Mitte ein und über eine Öffnung gelangt der Spiritus dann auch in den Außenzylinder. Nun entzündet man den Brenner. Nach einer kurzen Aufwärmphase beginnt dann das Spiritus im Außenzylinder zu verdampfen und strömt durch die Düsen nach außen. Durch dieses einfache Prinzip ist die Verbrennung effizienter als zum Beispiel bei einem klassischen Rechaud, wie man es von einem Fondue kennt.

Vor- und Nachteile

Der Vorteil von Spirituskochern im Outdoorbereich liegt in ihrer einfachen Konstruktion. Es gibt so gut wie keine beweglichen oder mechanischen Teile, die kaputt gehen könnten. Es gibt keine Pumpen oder Schläuche, die auf Tour undicht werden könnten. Der Brennstoff wird nicht komprimiert oder unter Druck gesetzt, die Gefahr von Stichflammen oder Verpuffungen ist so äußerst gering. Besonders angenehm ist außerdem, dass die Verbrennung von Spiritus geräuschlos von statten geht, so wird die Ruhe der Natur auf Tour nicht vom lauten Fauchen des Kochers gestört. Und auch bei niedrigen Temperaturen kann man Spiritus benutzen, wenn man ihn vorher anwärmt.

Das Handling von Spiritus ist einfach und relativ ungefährlich. Im Umgang mit Spiritus kommt daher selten Hektik auf. Wobei wir auch beim Nachteil von Spiritus sind, wenn man so will. Der Brennwert von Spiritus ist nicht so hoch wie zum Beispiel der von Benzin. Daher dauert es länger, Wasser zum Kochen zu bringen, beinahe doppelt so lange, wie mit einem leistungsstarken Benzin– oder Gaskocher. Das passt natürlich gut zur entspannten Tour draußen in der Natur – man entflieht so zwangsweise der Hektik des Alltags.

Aber ab und an kann das schon ein wenig nervig sein, da wünscht man sich dann schon ein wenig mehr Power und Leistung. Insbesondere im Winter kann das Schmelzen von Schnee zu Wasser mit einem Spirituskocher zur Geduldsprobe werden. Aber das ist eher eine Frage der eigenen Philosophie.

Trangia - 25-7 Spiritussturmkocher Ultralight Hardanodized

Trangia – 25-7 Spiritussturmkocher Ultralight Hardanodized

Produktdetails

Der beinahe ungeschlagene Klassiker und Topseller unter den Spirituskochern ist mit Sicherheit der Trangia Sturmkocher. Dieses Urgestein unter den Outdoor Ausrüstungsgegenständen wird schon seit 1925 hergestellt und erfreut sich nach wie vor großer Beliebtheit. Das einfache und sehr effektive Prinzip ist genial: Man hat einen stabilen Windschutz um den Brenner herum, der den Topf beinahe komplett umschließt. So kann die Wärme vom Brenner nicht nur am Topfboden den Inhalt des Topfes erwärmen, sondern es wird auch über die Topfseiten geleitet. Frische Luft für die Verbrennung erhält der Brenner von unten. Die Basis, die den Brenner aufnimmt, ist seitlich perforiert. Das Ganze ist ein in sich komplettes und aufeinander abgestimmtes System und arbeitet sehr effizient. Durch den hochgezogenen Windschutz ist der Brenner hervorragend vor Seitenwind geschützt und nutzt die Energie optimal aus. Und um den Kocher besonders platzsparend transportieren zu können, kann man alle Teile, Töpfe und den Brenner ineinander verpacken. Cleveres Design aus Skandinavien par Excellence!

Dank der sehr einfachen und robusten Bauweise hat man an einem Trangia über Generationen hinweg viel Freude. Es gibt kaum Teile, die überhaupt kaputt gehen können und wenn dennoch mal eine Beule oder ein Kratzer im Windschutz ist, macht das überhaupt nichts aus. Ganz im Gegenteil, erst dadurch bekommt der Trangia jene Patina, die den Kocher mit Stolz durch die Jahrzehnte trägt. Wer schon einmal eine norwegische Schulklasse im Fjell getroffen hat und sieht, wie sie auf Opas oder Vaters Trangia ihre Würstchen braten, der wird sicher wissen, was gemeint ist.

Wie immer könnt Ihr Euch bei Fragen auch gerne an unsere Experten aus dem Kundenservice wenden. Ronald, unser Fachmann für Spirituskocher, steht Euch unter der Woche täglich von 9.00 – 18.00 Uhr telefonisch unter +49 (0)7121/70 12 0 oder per E-Mail zur Verfügung.

Kommentare zu diesem Artikel

  1. manfred sagte am 31. Oktober 2015 um 18:38 Uhr

    Ich kann nur bestätigen dass die TRANGIA Kocher genial sind.Betreibe meinen schon seit über 30 Jahren !!!Funktioiert immer noch einwandfrei.Lediglich 2 neue Alutöpfe hab ich mir diese Jahr mal gegönnt.[die alten sind jedoch nicht kaputt ! ].Und : Spiritus bekommt man praktisch auf der ganzen Welt zu kaufen…Also ,ich kann Trangia nur empfehlen !

Andere Bergfreunde freuen sich auf deinen Kommentar