Ausrüstung

Gear-Tipp: Power’n Play – CU Sicherungsbrille G 3.0

2. März 2016

Sportart

Power'n Play - CU Sicherungsbrille G 3.0

Power’n Play – CU Sicherungsbrille G 3.0

Bergfreund Christoph verbringt viel Zeit mit Sportklettern und somit auch mit dem Sichern eines Kletterpartners. Wie die meisten Kletterer unter Euch aus eigener Erfahrung wissen, kann sich durch die ungünstige Kopfposition beim langen Sichern schnell ein schmerzender Nacken einstellen. Aus diesem Grund hat Christoph die Power’n Play – CU Sicherungsbrille G 3.0 ausprobiert und rasch gemerkt, dass dies nicht nur das Sichern deutlich komfortabler, sondern auch bedeutend sicherer macht. Welche Erfahrungen er gemacht hat, berichtet er Euch in seinem Gear-Tipp.

Bei der Power’n Play – CU Sicherungsbrille G 3.0 handelt es sich um eine Sicherungsbrille für Sportkletterer, welche den Blick nach oben, zum Kletternden, deutlich angenehmer gestaltet und neben dem Komfort auch die Sicherheit aller beteiligten Personen erhöht.

Lieferumfang der Power'n Play - CU Sicherungsbrille G 3.0

Die Brille kommt in einer Box mit Kordel und Mikrofasertuch

Lieferumfang und Ausstattung

Die Power’n Play – CU Sicherungsbrille G 3.0 kommt optimal geschützt in einer Kunststoffbox mit Schaumstoffeinsatz daher, die komplette Lieferung umfasst:

  • Power’n Play – CU Sicherungsbrille G 3.0
  • Kordel zum Umhängen der Brille
  • Mikrofasertuch
  • Kunststoffbox mit Schaumstoffeinsatz

Die Sicherungsbrille ist mit zwei 60°-Prismen (genau: Bauernfeind-Prismen) ausgestattet, welche auf einem Metallrahmen sitzen. Der Rahmen hat keinerlei beweglichen Teile, sondern ist in Form gebogen, dabei wirkt er robust. So macht die Brille insgesamt einen sehr wertigen und gut verarbeiteten Eindruck.

Zusätzlich liegt eine Kordel bei, mit der man sich die Brille bei Nichtbenutzung umhängen kann und die einen Absturz der Brille im Eifer des Gefechts verhindert. Außerdem ist ein Mikrofasertuch für die Reinigung enthalten, welches die Prismen beim Verstauen in der Box gegen Kratzer schützt.

Einsatz der Brille

Das Sichern mit der Brille ist nach einer kurzen Eingewöhnungsphase sehr angenehm. Vor allem bei längeren Routen oder Projekten mit vielen Pausen in der Wand, wird die Halswirbelsäule und die Nackenmuskulatur durch die natürliche und entspannte Kopfposition deutlich entlastet.

Muss man ohne Sicherungsbrille den Kopf unter Umständen maximal nach hinten gebeugt in den Nacken legen, um den Kletternden gut erkennen und optimal reagieren zu können, so ist es mit Hilfe der Brille möglich, den Kopf in neutraler Stellung zu belassen und quasi gerade aus zu sehen.

Vor allem in steilen Routen oder überhängenden Passagen und/oder der Notwendigkeit beim Sichern (sehr) nahe an der Wand zu stehen, macht es das Sichern so deutlich entspannter. Außerdem wird hierdurch die generelle Sicherheit erhöht, da man den Kletternden stets im Blick behalten kann. Auch beim längeren Sichern verringert man so die Gefahr, den Blick kurzzeitig abzuwenden, um etwa die Nackenmuskulatur (für den häufig entscheidenden Bruchteil einer Sekunde) zu entspannen.

Blickwinkel

Das durch die Prismen sichtbare Bild nimmt dabei keineswegs das gesamte Gesichtsfeld ein. In den Randbereichen kann man ohne Anstrengung das Geschehen direkt um einen herum beobachten. Der von den Prismen umgelenkte Bildausschnitt wird dabei minimal vergrößert dargestellt.

Schematisch dargestellter Blickwinkel durch die Power'n Play - CU Sicherungsbrille G 3.0

Schematisch dargestellter Blickwinkel durch die Brille

Beim Blick gerade aus kommt der Kletternde dann ab ca. zwei bis drei Metern Höhe vollständig in das Sichtfeld der Prismen. Davor kann dieser ohne Probleme durch Blick über den Brillenrand nach oben im Auge behalten werden. Was sich zunächst verwirrend anhört, hat man jedoch bereits nach wenigen Sicherungsvorgängen routiniert verinnerlicht.

Brillenträger

Die Sicherungsbrille kann darüber hinaus auch problemlos von Brillenträgern genutzt werden. Die Ohrbügel bzw. der Rahmen bieten genug Platz, dass die Sicherungsbrille über den meisten herkömmlichen Brillen getragen werden kann. Das wahrgenommene Bild wird hierbei in keiner Weise verzerrt oder anderweitig beeinflusst, sodass man auch als Brillenträger ein gestochen scharfes Bild zu sehen bekommt.

Vorteile zusammengefasst

  • Entspannte/natürliche Position der Halswirbelsäule und des Kopfes; auch bei längerem Sichern bzw. Projektieren einer Route.
  • Sicherheitsgewinn für Kletternden und Sichernden; der Kletternde kann stets im Blick behalten werden, ohne dass man den Blick abwenden und zur Muskelentspannung oder Schmerzprävention in Neutralstellung bringen muss.
  • Das Brillengestell ist puristisch und erlaubt es, in alle Richtungen an den Prismen vorbeizusehen; so bekommt man immer noch mit, was neben und unmittelbar ober oder unter einem passiert.
  • Die Sicherungsbrille kann in Kombination mit einer herkömmlichen Brille eingesetzt werden; das Gestellt der Sicherungsbrille ist derart gearbeitet, dass sie auch für Brillenträger interessant ist.

Fazit

Die Power’n Play – CU Sicherungsbrille G 3.0 gestaltet das Sichern beim Sportklettern deutlich komfortabler! Sie bietet neben einer entspannten Nackenmuskulatur vor allem auch einen Sicherheitsgewinn für Kletterer und Sichernden. Die puristisch gestaltete Brille überzeugt dabei sowohl in der Anwendung, als auch in puncto Verarbeitung.

Du möchtest auch Deinen Ausrüstungsfavoriten hier vorstellen? Wir belohnen Dein Engagement mit 25 €!

Du hast Deinen persönlichen Gear-Tipp und Lust, diesen mit einem kleinen Beitrag & Foto von Dir hier im Basislager zu veröffentlichen? Hier Deinen Vorschlag einreichen.

Kommentare zu diesem Artikel
Andere Bergfreunde freuen sich auf deinen Kommentar