Gear of the Week: Snap – Wallet – Chalkbag

7. Januar 2013

Kategorie

Sportart

Da geht kein Gramm Chalk verloren!

Da geht kein Gramm Chalk verloren!

Meist kostet es den Boulderer einige Gramm Chalk Lehrgeld bis letztendlich fest steht, dass ein Boulder-Chalkbag mit ordentlich Bodenhaftung her muss. Für alle unter Euch die direkt auf ein gescheites Boulder-Chalkbag setzen wollen hat Wiebke aus dem Bergfreunde Online-Marketing einen guten Tipp: das Wallet von Snap.

Nach einigen Wochen Feldstudie an den Blöcken und Boulderwänden empfiehlt Wiebke das Wallet nun im Gear of the Week und ist sicher: es wird ihr noch lange Freude bereiten. Mehr zum Wallet von Snap erfahrt Ihr hier…

Das braucht ein Boulder-Chalkbag

Seit einigen Wochen immer dabei: das Snap Wallet

Seit einigen Wochen immer dabei: das Snap Wallet

Lieben wir Boulderer vielleicht die Extreme? Auf der einen Seite sind wir ja doch recht genügsam, wir brauchen keine Berge uns reichen schon Blöcke oder größere Steine zum Glücklich sein. Wir brauchen nicht viel Equipment; vielen reichen ein paar Kletterschuhe, eine Hose und eine Mütze vollkommen aus – sogar im Winter (zumindest für die Dauer des Fotos). Und wenn es ganz hart kommt, dann reichen uns auch mal zwei übereinandere geschraubte Holzleisten.

Aber bei unseren Chalkbags, da mögen wir es groß, so groß, dass sie von alleine stehen, dass beide Hände gleichzeitig reinpassen, dass manche eigene Schulterträger haben, ganze Handtücher reinpassen und Namen tragen wie Cowbag, Katzenkäfig, Shoulderbag (Schultertasche) oder Gorilla.

Ich benutze zurzeit das Wallet von Snap. Überzeugt hat mich von Anfang an die Tatsache, dass es sicher alleine stehen kann, was für mich der Hauptgrund war mir ein Boulder-Chalkbag zu kaufen.  Kleine Chalkbags neigen dazu auf der Bouldermatte umzufallen und dabei ihren gesamten Inhalt preiszugeben.

Gleichzeitig wollte ich aber auch ein Chalkbag, dass in meiner Tasche nicht zu viel Platz wegnimmt,  aber aufgeschlagen genug Raum entwickelt um beide Hände gleichzeitig ausgiebig einzupudern. Da sich das Wallet im verschlossenen Zustand recht flach zusammenklappen lässt nimmt es sich in meiner Trainingstasche angenehm zurück.

Viel Platz und sicherer Stand

Viel Platz und sicherer Stand

Der Rollverschluss des Wallet sieht zugegeben nicht danach aus, aber er hält wirklich dicht. Wird eine zusätzliche Tüte (wie sie die meisten Chalkbags  brauchen) überflüssig.  Manche Boulderer nutzen ihr Chalkbag gerne um persönliche Dinge, wie Geldbeutel oder Handy zu verstauen. Die könnten beim Wallet vielleicht ein paar zusätzliche Fächer vermissen. Da ich lediglich eine Zahnbürste unterbringen muss, reicht mir das Bodenfach gänzlich aus.  Der außen angebrachte Zahnbürstenhalter ist leider für handelsübliche Zahnbürsten etwas klein bemessen.  Für die mitgelieferte Snap Bürste passt er zwar, doch auf deren Bürstleistung würde ich mich nicht allzu sehr verlassen.

Ich benutze das Wallet seit etwa drei Monaten. Insofern kann ich über die Haltbarkeit nur mutmaßen, aber ich würde sagen, es macht den Eindruck, als sei es äußerst robust und könnte mir noch lange viel Freude bereiten.

Du hast auch einen Vorschlag? Dann her damit!

Kommentare zu diesem Artikel
Andere Bergfreunde freuen sich auf deinen Kommentar

€ 5 sofort
Für deine nächste Bestellung
Nein, danke.