Gear of the Week: Petzl – Tibloc – Steigklemme

10. Dezember 2012

Kategorie

Sportart

kleiner Helfer für den Notfall

Auf der Suche nach dem idealen Weihnachtsgeschenk ist Bergfreunde-Mitarbeiter Philip mit dem Tibloc von Petzl fündig geworden. Das Tibloc , der kleine Helfer für den Notfall , eignet sich optimal für den multifunktionalen Einsatz als Flaschenzug, Aufstiegshilfe am Seil usw.

In seinem Gear of the Week verrät uns Philip warum er die Seilklemme ausgewählt hat und für „ unschlagbar genial“ hält.

Das Tibloc – klein aber oho!

Tibloc

Tibloc

Oder – wie ich dazu kam, das Petzl Tibloc als Gear of the Week vorzuschlagen. Eine Geschichte über unumgängliche Aufgaben, eine tolle Seilklemme und ein kleines Geschenk, das viel Freude bereitet. Und sich toll verpacken lässt! Santa hat die Seilklemme auch – ehrlich!

Als Silvan, unser bienenfleißiger Online-Marketing-Praktikant, um die Ecke bog und schnurgerade und entschlossen auf meinen Schreibtisch zusteuerte, wusste ich sofort – da ist was im Busch, Arbeit kommt auf mich zu. Keine Deckung in Sicht, kein Vorwand, keine Ausrede zur Hand. Also, den Mann sprechen lassen.

Zwei Minuten später bin ich instruiert. Ich soll mal wieder ein „Gear of the Week“ vorschlagen. Boah – soviel Zeug im Shop und ich muss was aussuchen? Kurzes Grübeln, eine Idee, sofort verworfen, das hat sicher schon mal jemand vorgeschlagen – oder doch nicht? Tatsächlich nicht! Warum wurde das Petzl Tibloc noch nie nominiert? Da muss was passieren.

Das Petzl Tibloc ist eines dieser kleinen Utensilien, die man in den Katalogen der Hardware-Hersteller gerne einfach mal überblättert. Kein sensationell designtes Eisgerät, keine ultraleichte Expresse, kein superbequemer Klettergurt, keine technisch-trickreiche Friend-Konstruktion. Einfach eine Seilklemme im Minimalisten-Format. Und genau das macht das Ding so unschlagbar genial.

Anwendungsbeispiele

Tibloc am Seil

Tibloc am Seil

Das Tibloc ist unheimlich leicht und kompakt – und damit auch garantiert immer dabei. Was hilft einem die schönste Steigklemme mit ergonomischem, beheizbarem Handgriff und allen erdenklichen  Schikanen, wenn das gute Stück dann doch immer daheim bleibt. Zu groß, zu schwer, kommt nicht mit auf Tour. Für das Tibloc dagegen ist immer noch Platz.

Zum Beispiel auf Hochtour, wo man sich bei der Spaltenbergung eine Rücklaufsperre wünscht und nicht mit einem Prusikknoten hantieren möchte. Hier lässt es sich am besten mit seinem guten Freund, der Behelfs-Seilrolle Ultralegere, ebenfalls aus dem Hause Petzl, kombinieren. Oder beim alpinen Klettern, wenn doch mal irgendwas schief läuft und man mit einem Flaschenzug den Seilzweiten nach oben hieven muss. Oder, oder, oder…

Fazit

Bei einem Preis von knapp unter 25 Euro ist das Petzl Tibloc natürlich optisch nicht gerade ein Schnäppchen, wenn man es das erste Mal in der Hand hält. Da wirkt es schon arg winzig. Gerade deshalb kaufen viele Kletterer und Alpinisten sich das Tibloc nicht und genau das macht das Gerät zu einem so perfekten Geschenk. Eigentlich will es jeder haben, doch nicht jeder kauft es sich. Wenn man also einem Bergsportler eine Freude machen will zu Weihnachten – einfach bei Santa’s Bergsportladen des Vertrauens unter der 07121 70120 anrufen und gleich bestellen.

Zwei Verpackungsideen gibt es gleich noch gratis mit dazu:

Wenn es für den guten, alten Kletterkumpel sein soll, mit dem man noch ein Hühnchen zu rupfen hat, seit er einem bei einer 3000er Hochtour Steine in den Rucksack gepackt hat (ja, Jo ich meine dich!): Man nehme das größte Paket, das sich im Haus finden lässt und klebt den Tibloc auf den Boden. Dann den seit 3 Wochen nicht mehr geleerten Papierkorb durch den Schredder jagen und das Ergebnis der Aktion in das Paket geben.

Sorgt für Spaß UND eine Riesensauerei beim Auspacken. Kleine Bosheiten erhalten die Freundschaft.

Wenn es für die Freundin sein soll: den örtlichen Juwelier aufsuchen und ihn um eine alte Ringschachtel bitten. Dann hier das Tibloc reinlegen und in dieser Verpackung ab unter den Weihnachtsbaum. Vorsicht ist hier geboten: man könnte unter Umständen Hoffnungen wecken, die dann nicht erfüllt werden.

Für etwaige Risiken und Nebenwirkungen, die sich aus den beiden oben genannten Ideen ergeben – sind wir nicht verantwortlich. Eine schöne, stressfreie und hoffentlich eiskletterkalte Weihnachtszeit wünschen die Bergfreunde!

Du möchtest auch Deinen Ausrüstungsfavoriten hier vorstellen? Wir belohnen Dein Engagement mit 25 €!

Du hast Dein persönliches Gear of the Week und Lust dies mit einem kleinem Beitrag & Foto von Dir hier im Basislager zu veröffentlichen. Natürlich wartet auch auf Deinen Beitrag im Anschluß an die Veröffentlichung die Chance einen Season Award abzuräumen. Hier Deinen Vorschlag einreichen.

Kommentare zu diesem Artikel

  1. Sven Rahlfs sagte am 10. Dezember 2012 um 18:34 Uhr

    Sehr geniales Teil! Egal ob Rücklaufsperre beim Selbstflaschenzug, bei der losen Rolle oder als Rücklaufsicherung an der Zwischensicherung in der Eiswand. Das kleine Teil wiegt so gut wie nichts, hat wunderbare Reibungswerte (im Gegensatz zum Ropeman) und macht super zuverlässig was es machen soll!

    Viele Grüße
    Sven

Andere Bergfreunde freuen sich auf deinen Kommentar