Gear of the Week: Laboratoires CMA Eco Grip

7. Januar 2013

Kategorie

Sportart

Produktneuheit: langanhaltender Grip statt ständigem Nachchalken

Produktneuheit: langanhaltender Grip statt ständigem Nachchalken

CMA Laboratoires/NST assoziierte man bisher mit Skiwachs, Surfwachs oder Textilpflegemitteln. Mit dem Eco Grip Gel hat CMA Laboratoires/NST nun auch ein sehr interessantes Produkt für Kletterer und Boulderer auf dem Markt.

Jürgen aus unserem Einkauf hat es auf der ISPO in München entdeckt, die Probe aufs Exempel am Fels durchgeführt und es prompt ins Sortiment aufgenommen. Eine gute Idee, ein gelungenes Produkt und damit ein würdiger Kandidat für das Gear of the Week.

Jürgen zum Eco – Grip

Eco Grip Gel ist eine Mischung aus Magnesia Chalk und Liquide Chalk. Die Konsistenz liegt irgendwo zwischen fest und flüssig. In der Dose krümelt es leicht und bildet Klümpchen, aber beim verreiben macht es seinem Namen alle Ehre und wird zum Gel.

Jürgen ist selbst meistens am Fels zu treffen. Hier im Tannheimer Tal.

Jürgen ist selbst meistens am Fels zu treffen. Hier im Tannheimer Tal.

Das Eco Grip Gel kommt in einer 100ml Dose. Ähnlich wie Liquide Chalk wird das Gel mit beiden Händen verrieben. Nachdem es in einer vergleichsweise kurzen Zeit eingezogen ist, sind die Finger mit einem leichten weißen Film überzogen. Danach sind die Hände trocken und bleiben es auch für eine gute Zeit. Dass auch das Eco Grip Gel keine Wunder vollbringt ist klar, aber die Wirkung ist überzeugend. Im Vergleich zum Liquid Chalk habe ich nach dem Einwirken länger das Gefühl trockene Finger zu haben und bekomme in der Form auch keine schmierigen Finger durch Chalk Rückstände. Das ganze ohne Staub und damit auch für Kletterhallen ein echter Mehrwert, gegenüber dem Magnesia Chalk.

Laut Hersteller soll der Inhalt für mehr als 80 Anwendungen reichen. Und tatsächlich ist die Box bei mir nach 20-30 Anwendungen in der Halle und am Fels immer noch mehr als halbvoll und somit recht ergiebig. Für wie viele Anwendungen die 100ml Box reicht, variiert aber sicherlich von Person zu Person.

Wie das „Eco“ im Produktnahmen schon erahnen lässt, kann das Gel nicht nur die Finger trocken halten, sondern ist auch noch schonend für die Umwelt, ökologisch abbaubar und hinterlässt damit laut Hersteller keine Spuren am Felsen. Die genauen Inhaltsstoffe wollte mir leider keiner verraten. Nur so viel: Die Basis des Eco Grip Gel bilden mineralischen Komponenten (v.a. Silicium), die allesamt natürlichen Ursprungs sind. Im Gegensatz zum Liquide Chalk kommt das Eco Grip Gel auch ohne Alkohol aus und ist demzufolge auch noch hautfreundlicher.

Jürgens Fazit

Jürgens kritischer Blick

Jürgens kritischer Blick

Mit dem Eco Grip Gel gibt es für mich nun eine echte Alternative zum Liquide Chalk und eine hervorragende Ergänzung zum Chakball oder Magnesia Chalk. Das herkömmliche Chalk wird es bei mir wohl dennoch nicht ganz ersetzen, dazu ist der Griff in den Chalkbeutel viel zu sehr Kopfsache. Zwar ist das Eco Grip Gel auch grundsätzlich für den Einsatz im Chalkbeutel geeignet, benötigt allerdings kurzes Verreiben und einen Moment Zeit um zu trocknen, aber wie wir alle wissen hat man leider nicht immer die Zeit und/oder beide Hände zum Verreiben frei.

Ungeachtet dessen hat mich die Wirkung überzeugt und mit den umwelt- und hautschonenden Inhaltsstoffen ist das Eco Grip Gel für mich eine tolle Ergänzung zum Chalk. Einziger Wehrmutstropfen ist vielleicht der Preis, in meinem Kletterrucksack möchte ich es aber trotzdem nicht mehr missen.

Ihr habt auch einen Vorschlag – dann her damit!

Kommentare zu diesem Artikel
Andere Bergfreunde freuen sich auf deinen Kommentar

€ 5 sofort
Für deine nächste Bestellung
Nein, danke.