Gear of the Week: Houdini – Power Houdi – Fleecejacke

5. November 2012

Kategorie

Sportart

Houdini - Power Houdi - Fleecejacke

robuste Fleecejacke von Houdini

Jeder stellt sich doch die Frage, ob ein Produkt auch seinen Preis wert ist, daher möchte man möglichst viel über das jeweilige Produkt in Erfahrung bringen. Diese Woche stellt uns Bergfreund Markus die Power Houdi Fleecejacke von Houdini vor. Natürlich gibt es auch über die Power Houdi Fleecejacke eine Geschichte zu erzählen – Bergfreund Markus gibt uns einen kurzen Einblick wie er zu seiner Fleecejacke gekommen ist und was er von der Qualität hält.

Seine Geschichte über den Power Houdi

August 2010, Val Ferret, Tag 1:

die sommerliche Wärme hat pünktlich für das Mehrseillängenprojekt am Rifugio Dalmazzi Pause eingelegt. Um sämtliche männliche Klischees zu bedienen, habe ich gleich mal wärmende Kleidung, Sonnencreme und Deo Zuhause vergessen.

August 2010, Val Ferret, Tag 2:

die vergangene Nacht war bitter kalt! Um Punkt 10 Uhr öffnet der örtliche Klettershop und um 10:01 Uhr war ich vor Ort um mir eine Fleecejacke zu kaufen. Ich weiß was ich will: eine Fleecejacke die warm hält, sportlich geschnitten ist und nicht zu teuer ist. Doch dann fällt mir die Power Houdi von Houdini in die Hände: unbekannte Marke, oberes Preissegment. Dafür aber ein hervorragend sportlicher Schnitt, ein Kragen der wirklich bis zu den Ohren geht, und große Armbündchen mit Daumenschlaufen. – auch in einer Frauen Variante erhältlich.

Aber will man mit so einem Luxusfleece wirklich direkt 19 Seillängen am Granit klettern?

Die fantastische Verarbeitung und die Passform haben mich schließlich überzeugt und ich habe die Houdini Power Houdi gekauft.

August 2010, Rifugio Dalmazzi, Tag 3:

Houdi von Houdini

der Power Houdi im Einsatz

Den Aufstieg haben wir am letzten Tag noch geschafft. Jetzt stehen wir am Einstieg der ersten Seillänge. Die letzte Nacht war dank Fleecejacke übrigens deutlich wärmer! Das Fleece begeistert direkt durch Funktionalität: der hohe Kragen in Kombination mit der Kapuze hält effektiv warm, die großen Armbündchen zusammen mit den Daumenschlaufen sorgen für warme Hände und der Reißverschluss, der sich von oben und unten öffnen lässt, erlaubt ein Sichern des Kletterpartners mit nur minimal geöffneter Jacke. Verstellbare Gummizüge am Saum und am Kragen sorgen dafür, dass die Wärme nicht nach draußen entweicht. Das dehnbare Material macht auch in der Vertikalen alle Bewegungen mit und stört beim Klettern nicht im Geringsten. Direkten Felskontakt steckt die Power Houdi gut weg ohne Gebrauchsspuren zu zeigen. Die Tour mussten wir wegen Wetterumschwung in der 10. Seillänge abbrechen, aber bis dahin war es dennoch ein besonderes Erlebnis und eine wirklich schöne Kletterroute in atemberaubender Landschaft. Das Fleece habe ich dann gleich anbehalten, vom Abseilen, über den Abstieg bis zur Rückfahrt im Auto… neues Lieblingsteil halt.

Lebensdauer

Auch nach zwei Jahren Dauereinsatz im Alltag und Sport, sieht die Houdini Power Houdi immer noch super aus.

Trotz mehr als 8 Waschgängen in der Maschine zeigen sich keine „Knubbel“ auf dem Fleece. Es hat nach wie vor die glatte Oberfläche wie von Anfang an. Auch die Passform ist nicht ausgeleiert, der sportliche Schnitt ist nach wie vor einwandfrei. Die einzigen leichten Verschleißerscheinungen zeigen sich an den Bündchen. Diese kommen beim Fahrradfahren aber auch fast täglich zum Einsatz.

Fazit

Houdi bei Schnee

auch im Schnee einsetzbar

Mit seinen durchdachten Details ist die Houdini Power Houdi der perfekte Begleiter beim Klettern und Bouldern an kühlen Tagen.

Durch seine hervorragenden Stretcheigenschaften, aber auch durch die Flachnähte, lässt es sich im Winter auch sehr gut als Isolationsschicht unter Hardshelljacken nutzen. Das dezente aber schicke Design erlaubt zudem den Einsatz im Alltag. Mein absolutes Lieblingsteil für Sport und Freizeit.

Aufgrund der durchdachten Produkteigenschaften und der besonderen Firmenphilosophie von Houdini, empfehle ich jedem einen genaueren Blick auf die Textilien von Houdini zu werfen!

Du möchtest auch Deinen Ausrüstungsfavoriten hier vorstellen? Wir belohnen Dein Engagement mit 25 €!

Du hast Dein persönliches Gear of the Week und Lust dies mit einem kleinem Beitrag & Foto von Dir hier im Basislager zu veröffentlichen. Natürlich wartet auch auf Deinen Beitrag im Anschluß an die Veröffentlichung die Chance einen Season Award abzuräumen. Hier Deinen Vorschlag einreichen.

Kommentare zu diesem Artikel

  1. Tim sagte am 5. November 2012 um 21:14 Uhr

    Soso, der Reißverschluss lässt sich von oben nach unten öffnen! Beeindruckend! ;-)

    Aber ernsthaft: Schöner Bericht. Hatte mir das Teil auch schon mal angesehen, aber wegen des doch recht hohen Preises gezögert. Jetzt werde ich die Jacke vielleicht mal testen.

  2. Sven | Freiluft Blog sagte am 8. November 2012 um 22:39 Uhr

    Ich habe die Power Jacket, also ohne Kapuze, gerade zum Testen hier. Leider muss ich sie bald zurück schicken :( Die ist echt genial und die beste PowerStretch Jacke die ich bisher hatte. Der hohe Preis ist leider das einzige große Manko bei diesem Teil :(

Andere Bergfreunde freuen sich auf deinen Kommentar