Gear of the Week: FiveTen Anasazi Verde

7. Januar 2013

Kategorie

Sportart

Ordentlich Grip: der Anasazi Verde von FiveTen

Ordentlich Grip: der Anasazi Verde von FiveTen

Denkt man einige Jahre zurück, dann entdeckte man von den Bildern zu Begehungen schwerer Routen allzu oft die violetten FiveTen Anasazi Lace Up. Wohl kaum ein Schuh hat damals so viele Routen „gerissen“ wie dieser. Seit einigen Jahren ist sein Nachfolger, der Anasazi Verde im Einsatz, der gleich mit einigen Verbesserungen kommt.
Allein schon aufgrund der Geschichte seines Vorgängers hätte der Anasazi Verde eigentlich schon den Titel Gear of the Week verdient. Der Schuh ruht sich aber nicht nur auf seiner Geschichte aus, sondern ist darüber hinaus immer noch ein absoluter Profi, wenn es um kleine Tritte und Leisten geht…

Deshalb liebt man diesen Schuh

Der Anaszi Verde hat im Vergleich zu seinem Vorgänger eine leicht geänderte Form, sowie eine völlig neu konstruierte Fersenbox. Kam es beim damaligen Lace Up noch häufig vor, dass einem beim Heelhook der Schuh vom Fuss kam, so ist dies beim Verde nur noch bei wenigen Kletterern ein Problem. Klar, ein wirklicher Meister für Hooks und Überhänge ist der Anasazi Verde nicht, aber dafür wird man ihn dank folgender Eigenschaften auf kleinen Tritten lieben:

  • Gelungene Gummimischung: Stealth ONYXX

    Gelungene Gummimischung: Stealth ONYXX

    Die Sohle: Da stimmt alles! Die Stealth ONYXX Gummisohle klebt wirklich an der Wand und ist nicht zu weich. So lassen sich auch kleinste Tritte exakt antreten. Zudem ist die Sohle an den entsprechenden Stellen verstärkt, wodurch den Zehen einiges an Arbeit abgenommen wird.

  • Schnürung: Ok. Das Schnürsystem ist schwergängig und etwas friemelig. Hat man den Schuh aber mal zurechtgezogen sitzt er wirklich wie angegossen und sorgt so ebenso für ein gutes Trittgefühl. Für lockere Touren tuts dann auch ein locker geschnürter Anasazi, der so sich so meiner Ansicht nach auch mal einen ganzen Tag bequem klettern lässt.
  • Formstabil: zwar verändert der Schuh nach einigen Kletterpartien etwas seine Passform, dank Kunstleder ist dies jedoch nur marginal, so dass das gute Trittgefühl auch nach vielen Kletterstunden noch erhalten bleibt.

Ihr habt auch einen Vorschlag? Dann her damit!

Kommentare zu diesem Artikel
Andere Bergfreunde freuen sich auf deinen Kommentar