Gear of the Week -Edelrid Orion Klettergurt

27. Mai 2013

Kategorie

Sportart

Edelrid Orion Klettergurt

Edelrid Orion Klettergurt

Haben wir nicht alle schon mal die Industriekletterer um ihre schönen breiten Gurte beneidet? Also ich meine jetzt nicht die Kombi-Gurte mit den ungepolsterten Beinschlaufen und den lästigen Brustgurten. Ich meine die mit den schönen Breiten Gurten an der Hüfte und den Oberschenkeln. Da bekommt man fast Lust sich in den Stand zu begeben.

Bergfreund Florian ging es wohl ähnlich und hat nun seinen Lieblingsgurt gefunden: die perfekte Kombination aus leicht, sportlich und trotzdem sehr gemütlich. Der Orion von Edelrid.

Leider ist der Orion bei uns gerade ausverkauft, aber es gibt ihn auch ohne verstellbare Beinschlaufen, dann unter dem Namen Cyrus.

Schon lange habe ich Ausschau nach einem einfachen, billigen Klettergurt gehalten, den ich als Zweitgurt nutzen wollte. Als mir der Edelrid Orion ins Auge fiel änderte sich dieser Plan schlagartig.

Neuer Plan: Schönen, neuen Gurt für mich und den alten als Zweitgurt (z.B. für Freundin etc.) in den Untiefen des Rucksacks verschwinden lassen.

Aber warum musste es gerade der Edelrid Orion sein? Nun ja, zuerst einmal sieht das Ding meiner Meinung nach verdammt gut aus! Die Farbe (schwarz/hellblau) und das Gurt System (3D Vent) sprachen mir auf Anhieb zu. Ebenfalls kaufentscheidend war für mich die Aussage von Edelrid, nach der sie mit dem Orion den bequemsten Gurt der Welt „bauen“ wollten.

Doch keine Standart Gurt?

Für die optimale Verteilung

Für die optimale Verteilung

Der Edelrid Orion ist auf den ersten Blick ein vollkommen normaler Klettergurt. Jedoch unterscheidet er sich doch in einigen Punkten von einem standard Gurt.

Der markanteste Unterschied zu Standard Klettergurten besteht in der Gurtkonstruktion. Hierbei wird der normale 15mm Gurt auf fünf ca. 5mm Gurte aufgesplittet, welche über die gesamte Breite des Hüftgurts und der Beinschlaufen aufgeteilt sind. Hierdurch wird bei Belastung (z.B. Sturz oder einfaches Sitzen im Gurt/Sichern) die Kraft auf die gesamte Breite des Gurts verteilt.

Die Breite machts

Schlappe 9,5cm Breite beim Hüftgurt

Schlappe 9,5cm Breite beim Hüftgurt

Mit der eben genannten Breite sind wir schon beim nächsten Pluspunkt des Orion. Dieser besteht in der, meines Erachtes nach, extremen Breite der Beinschlaufen und des Hüftgurts (ca. 8cm an den Beinschlaufen und 9,5cm am Hüftgurt). Durch diese enormbreiten Beinschlaufen, welche zudem noch ergonomisch geformt sind, ist der Gurt unglaublich bequem, was für mich das absolute Killer-Feature des Orion ist (zumindest für die jenigen, die gern mal ohne lästiges Zwicken und Drücken im Gurt sitzen).

Der Edelrid Orion besitzt außerdem verstellbare Beinschlaufen, welche ich als sehr praktisch empfinde. Wer diese nicht benötigt kann auf den ansonsten baugleichen Edelrid Cyrus zurückgreifen.

Verarbeitung und Qualität

Verarbeitung und Qualität des Gurts sind, wie von Edelrid zu erwarten erstklassig! Allerdings habe ich Bedenken, dass die oben beschriebenen „aufgesplitteten Gurte“, welche frei an der Außenseite des Hüftgurts und der Beinschlaufen auf das Polster aufgenäht sind, nach intensivem Felskontakt (z.B. beim Rissklettern) schneller Schaden nehmen könnten als Gurte, welche in das Polster eingenäht sind. Ob dies der Fall ist, wird sich wohl in den nächsten Monaten/Jahren zeigen.

Alles in Allem

Einmal Stand in bequem

Einmal Stand in bequem

Meiner Meinung nach hat man mit dem Edelrid Orion einen absoluten Allround Klettergurt auf der Hüfte. Dank der bequemen Passform und des geringen Gewichts ermöglicht er ein Maximum an Beweglichkeit. Bis jetzt konnte ich ihn nur in Sportkletterrouten des Mittelgebirges und in der Kletterhalle testen, weshalb ich zu weiteren Einsatzgebieten wie zum Beispiel Bergsteigen, Eisklettern etc. nichts berichten kann. Falls jemand Erfahrungen in diesen Bereichen hat, kann er/sie diese ja gerne in den Kommentaren zum Besten geben.

Besonders eignen tut sich der Edelrid Orion Hüftgurt für die jenigen, die beim Klettern nicht auf Komfort verzichten möchten.

Du möchtest auch Deinen Ausrüstungsfavoriten hier vorstellen? Wir belohnen Dein Engagement mit 25 €!

Du hast Lust Dein persönliches Gear of the Week und Lust dies mit einem kleinem Beitrag & Foto von Dir hier im Basislager zu veröffentlichen. Hier Deinen Vorschlag einreichen.

Kommentare zu diesem Artikel
Andere Bergfreunde freuen sich auf deinen Kommentar