Gear of the Week: Edelrid – Finn – Kinderklettergurt

7. Januar 2013

Kategorie

Sportart

Genau das Richtige für kleine Nachwuchstalente

Genau das Richtige für kleine Nachwuchstalente

Das Gear of the Week kommt diese von Nachwuchstalent Malte: der Klettergurt Finn von Edelrid. Der Gurt kommt mit einem guten Preis-/Leistungsverhältnis und ist mittels Schnallen so gut verstellbar, dass die Kleinen auch lange etwas davon haben. Da Malte selbst noch zu jung ist übernimmt sein Vater Frank Perspektive des Fünfjährigen und übt direkt noch etwas Selbstkritik.

Ein Gear of the Week zum Schmunzeln und ein guter Tipp für stolze Eltern von kleinen Nachwuchstalenten.

Frank übernimmt für Sohn Malte

Leider kann unser Malte noch nicht so gut schreiben wie er klettert. Dennoch finde ich sollte der Edelrid Finn von Euch im Gear of the Week vorgestellt werden. Daher versuche ich mich mal an der Stelle von Malte (bitte nicht allzu ernst nehmen):

Über zwei Schnallen am Hüftgurt lässt sich der Finn ideal anpassen

Über zwei Schnallen am Hüftgurt lässt sich der Finn ideal anpassen

„Ich gehe furchtbar gerne Klettern! Weil Papa meint ich würde noch wachsen wollte er mich eigentlich in so ein voll verstellbares Brustgurt-Nylongehänge ohne Polsterung stecken. Hat er am Anfang auch gemacht, aber das soll eigentlich keiner wissen. Das sei sicherer denkt er und in dem Alter, wiegt man ja nichts und da brauch man auch keine Polsterung.  Hauptsache der Gurt ist voll verstellbar und er spart Geld.

Zwar weiß ich noch nicht so recht was cool sein ist, aber irgendwie fühle ich mich schon ziemlich wie die Großen. Eine Polsterung habe ich auch, die sitzt zwar nicht immer perfekt – aber eigentlich hat Papa auch Recht – wen juckt schon die Polsterung! Ich mach ja eh jede Route in unter einer Minute. Nein mal ehrlich, alles ein wenig Einstellungssache, dann sitzt alles perfekt.

Die Materialschlaufen sind gut erreichbar

Die Materialschlaufen sind gut erreichbar

Apropo Einstellunssache: Jetzt wo Papa den Gurt endlich richtig eingestellt hat kann ich auch wieder atmen beim Klettern, am Anfang hat er ihn nämlich zu klein eingestellt, obwohl ich grade mal fünf Jahre alt bin. Ist sicherer sagt er. Ich glaube ja eher er hat versucht mich davon abzuhalten besser zu klettern als er, aber das ist eine andere Geschichte.

Papa findet den Gurt jetzt auch ziemlich cool und meint den kann ich auch noch lange tragen. Am liebsten solange bis ich einen eigenen vom meinem Geld kaufen kann. Damit kann ich mir aber noch Zeit lassen, denn es sind sogar Materialschlaufen am Gurt. So kann ich dann auch Vorsteigen, wenn Papa mich endlich lässt. Mein Klettergurt!“

Du hast auch einen Vorschlag? Dann her damit!

Kommentare zu diesem Artikel
Andere Bergfreunde freuen sich auf deinen Kommentar

€ 5 sofort
Für deine nächste Bestellung
Nein, danke.