Gear of the Week: Berghaus – Bioflex – Tourenrucksäcke

7. Januar 2013

Kategorie

Sportart

Innovatives, überarbeitetes Tragesystem

Innovatives, überarbeitetes Tragesystem

Das Berghaus Bioflex-System kam im Jahr 2005 auf den Markt und zog als Vorreiter einer neuen Technologie die Aufmerksamkeit der Szene auf sich. Der Clou: ein cleveres Tragesystem, welches dank Gelenk zwischen Rucksack und Hüftgurt die Last in jeder Situation optimal auf die Hüfte überträgt.

Das Entwicklungsteam von Berghaus hat das System nun nochmals von Grund auf überarbeitet und einige clevere Neuerungen implementiert. Wir haben uns den zuständigen Produktmanager Euan Bruce geschnappt, um uns für dieses Gear of the Week Rede und Antwort zu stehen.

Die Neuerungen der Bioflex-Serie im Überblick

Neuerungen in der Übersicht (Quelle: berghaus)

Neuerungen in der Übersicht (Quelle: Berghaus)

  1. Cross Load Frame
  2. Der Cross Load Frame des Rucksacks zentralisiert die gesamte Traglast zum Hub und ermöglicht dem Oberkörber einen maximalen Bewegungsspielraum. Das gesamte System ist aus extrem stabilen Aluminium Hohlrohren gefertigt und lässt sich in allen Einzelteilen austauschen.

  3. Bioflex Hub
  4. Alles dreht sich im wahrsten Sinne des Wortes um den Bioflex Hub. Das elegant einfache System ermöglicht 3D Bewegungen und spart dem Träger so Energie bei jeder Bewegung. Das System besteht aus vier Teilen, die komplett austauschbar sind.

  5. Hyperlink Load Transfer System
  6. Eine der größten Neuerungen: das Hyperlink Load Transfer System. Das System ist „seitlich“-flexibel, der Hüftgurt schmiegt sich so hervorragend um die Hüften. Gleichzeitig ist ich „vertikal“-unflexibel. So verteilt es die Traglast besser auf das gesamte Becken als herkömmliche Hüftgrute.

Produktmanager Euan Bruce im Interview

Hi Euan, wir wollen natürlich erst mal etwas zu deiner Person erfahren – vielleicht fangen wir mit dem Namen an?

Produktmanager Euan präsentiert seinen Zögling

Produktmanager Euan präsentiert seinen Zögling

Euan ist ein schottischer Name und kommt dort häufiger vor. Ich selbst bin seit 4 Jahren bei Berghaus und dort als Produkt Manager für den Bereich Ausrüstung zuständig. Hauptsächlich bin ich dafür verantwortlich, den Produktdesignern alle Informationen an die Hand zu geben, um am Ende ein Produkt zu erhalten, das unseren Vorstellungen und vor allem denen unserer Kunden entspricht.

Bist du in deiner Freizeit selbst viel draußen unterwegs?

Klar, ich wandere selbst gern, gehe Klettern, Ski- & Snowboardfahren und Mountainbiken. Wobei die letzten drei sicherlich meine Favoriten sind.

Zum Produkt – was ist neu an der aktuellen Bioflex-Reihe?

Die größten Veränderungen haben wir am Gewicht, dem Design und vor allem bei der Gewichtsverteilung machen können. Der beste Punkt zum Tragen des Gewichts ist auf Deinem Becken, denn es kann eine Menge Gewicht aufnehmen. Daher war es uns ein großes Anliegen das Gewicht des Rucksacks optimal auf das Becken zu transferieren.

Der Hüftgurt mit Hyperlink System verteilt die Last gleichmäßig auf das Becken

Der Hüftgurt mit Hyperlink System verteilt die Last gleichmäßig auf das Becken

In den letzten Jahren wurden die Hüftgurte mehr oder weniger immer auf die gleiche Art und Weise gefertigt: zwei lagen Schaum mit einer Lage Plastik dazwischen. Das funktioniert ganz gut, doch durch das weiche Material wird das Gewicht eher punktuell auf das Becken übertragen und nicht gleichmäßig. Unser neues Hyperlink-Hüftgurtsystem ist wesentlich steifer und verteilt so das Gewicht gleichmäßiger auf das Becken.

Der neue Bioflex Hub, also das eigentlich Gelenk ermöglicht nun Bewegungen in alle Richtungen, sprich nicht nur links und rechts, sondern auch nach vorne und hinten. So können Körperbewegungen optimal ausgeglichen werden. Das ganze über ein relativ einfaches System, das leicht und in seinen Einzelteilen auch austauschbar ist.

Bei der alten Version des Bioflex Systems gab es noch einige Kinderkrankheiten, konnte Ihr diese ausmerzen?

Als das Bioflex System damals auf den Markt kam, war es seiner Zeit weit voraus. Doch ein Produkt ist niemals perfekt. Kaum kommt es raus willst Du am liebsten gleich wieder etwas ändern und dann noch dies und das… Wir haben beim neuen Modell alles in einem Abwasch gemacht: das Gewicht, die Bewegungsfreiheit, ästhetische Verbesserungen. All diese Veränderungen haben den Rucksack eigentlich zu einem von Grund auf neuen Produkt gemacht.

Zurück zu dem dynamischen Rückensystem. Bisher kann niemand so wirklich sagen, was es eigentlich bringt – wie ist euer Standpunkt?

Energieverbrauch im Vergleich

Energieverbrauch im Vergleich

Unsere Theorie war immer, dass das durch die Beweglichkeit des Tragesystems bei jedem Schritt weniger Energie benötigt wird. Wir wollten dies jetzt wissenschaftlich nachweisen. Also haben wir einige physiologische Tests gemacht. Dazu haben wir eine Testperson mit verschieden Rucksäcken auf ein Laufband geschickt. Dort „wanderte“ die Testperson dann über einen Zeitraum von 30 Minuten und wir haben seine Parameter, wie Herzfrequenz, durchgehend aufgezeichnet:  Dabei haben wir natürlich darauf geachtet, dass wir so viele Variablen wie möglich eliminieren. Die Ladung und Ladungsverteilung war beispielsweise immer gleich. Genauso haben wir immer einen Tag Ruhepause eingehalten und vergleichbare Rucksäcke von Mitbewerbern gewählt, die dem Bioflex sehr ähnlich sind.

Im Anschluss konnten wir vergleichen, welcher Rucksack wie viel Energie verbraucht. Wir haben das Ganze dann in Kalorien und letztendlich Schokoriegel zur Veranschaulichung transferiert. Der Bioflex hat tatsächlich am besten abgeschnitten und im Vergleich zum schlechtesten Rucksack, benötigte man 3,5 Schokoriegel Energie weniger auf einer Tageswanderung von sechs Stunden.

Ihr wolltet den besten Rucksack der Welt machen – ist euch das gelungen?

Ich denke wir haben einen wirklich guten Rucksack auf die Beine gestellt, aber es wäre sicherlich arrogant zu behaupten es wäre “der beste der Welt”. Letztendlich entscheidet der Verbraucher und jeder hat nun einmal seinen eigenen Geschmack und seine eigenen Vorlieben. Aber ich denke jeder sollte das System einmal ausprobiert haben.

Hinweis: Rucksäcke mit dem Berghaus Bioflex-System gibt es in folgenden Größen: 45L, 60+15L und 70+15L.

Du möchtest auch Deinen Ausrüstungsfavoriten hier vorstellen? Wir belohnen Dein Engagement mit 25 €!

Du hast Dein persönliches Gear of the Week und Lust dies mit einem kleinem Beitrag & Foto von Dir hier im Basislager zu veröffentlichen. Dann klicke hier!

Kommentare zu diesem Artikel

  1. Berghaus BIOFLEX 45 im Test | Active Sports Web sagte am 31. August 2012 um 01:31 Uhr

    […] Partner Bergfreunde wählte ihn bereits zum “Gear of the week” und war so freundlich, uns den BIOFLEX 45 für einen Test zur Verfügung zu […]

  2. […] Rücksäcke unter anderem im Online Shop der Bergfreunde, wo die BIOFLEX Linie auch schon mal als Gear of the Week vorgestellt […]

Andere Bergfreunde freuen sich auf deinen Kommentar