Tipps und Tricks

Effektives Klettertraining – Teil 2 – Interview mit den Autoren des Trainingsbuchs „GimmeKraft!“

23. Dezember 2013

Sportart

Cafe Kraft - Gimme Kraft! - Lehrbuch

Cafe Kraft – GimmeKraft! – Lehrbuch

Nachdem wir vor einigen Tagen die erste von fünf Übungen vorgestellt haben, kommt jetzt die Vorstellung der Trainer Patrick und Dicki!

Die beiden haben sich die Zeit genommen den Bergfreunden zu berichten, wie ihr Trainingsbuch entstand, wer sie sind, was sie außer Bücher schreiben sonst so machen und für wen dieses Buch geeignet ist. Viel Spaß mit dem Interview!

In der nächsten Folge unserer Reihe bekommt Ihr dann wieder eine Übung aus dem Buch vorgestellt!

 

Servus Patrick und Dicki – cool, dass es mit dem Interview klappt. Um warm zu werden, verratet den Bergfreunden da draußen doch mal, mit wem sie es zu tun haben…

Patrick + Dicki: Hallo! Wir beide sind Bundes-Stützpunkttrainer des Deutschen Alpenvereins in Erlangen-Nürnberg.

Darüber hinaus engagieren wir uns in der Trainerfortbildung des DAV und geben Workshops für interessierte Kletterer und Klettertrainer.

In unseren Hauptberufen sind wir als Universitätsdozent (Patrick) und Pädagoge (Dicki) tätig. Für Familie und eigene Fitness muss bei allen Verpflichtungen jedoch auch noch Zeit bleiben.

Warum wolltet ihr schreiben? War es aus reiner Lust am Schreiben, oder geht es Euch darum, Euren Spirit zu verbreiten? Oder irgendwas vollkommen anderes?

Dicki: Es war uns sehr wichtig, unsere Philosophie, sozusagen unseren Spirit weiterzugeben, dass Training mehr ist, als nur monotones Abarbeiten von Wiederholungen in endlosen Belastungszyklen. Training muss vor allem motivierend sein. Das Feuer muss brennen!

Patrick: Ausgeglichene Belastung durch intensives Training der Antagonisten in komplexen Übungsformen ist noch so eine Sache, die uns sehr wichtig ist. Lebenslang Klettern, das war immer unser wichtigstes Ziel.

Patrick + Dicki: Und wir beide sind leidenschaftliche Schreiber, die bei den schönsten Sommertagen, nur 10min. vom Frankenjura entfernt, eine nicht unerhebliche Zahl an Stunden vor dem PC verbracht haben ;-)

Bestimmt ist Euer Buch nicht über Nacht entstanden – aber gab es einen Moment, der für Euch die Geburtsstunde vom GimmeKraft! war?

Patrick + Dicki: Ja, den gab es wirklich! Wir hatten schon einige Zeit ein paar innovative Übungsformen in der Tasche, da sprach uns Hannes (Huch) an, ob wir nicht Lust hätten, mit ihm einen Kurzfilm über unser Training am Stützpunkt zu drehen.

Das Ganze wurde auf Vimeo gestellt, mit dem schönen Titel: „Schweiß ist Schwäche, die den Körper verlässt…“. Innerhalb von einigen Monaten hatten wir so viele Klicks und Fans mit Fragen an uns, da haben wir uns entschlossen die Sache auf eine etwas breitere Basis zu stellen.

Was unterscheidet GimmeKraft! von einem anderem Buch, das das Ziel hat den Körper zu kräftigen?

Patrick: Ich denke GimmeKraft! ist insgesamt eine runde Sache. Das Buch ist vom Layout her im Zeitalter von e- und ibooks einfach was besonders und es fühlt sich toll an, wenn man es in der Hand hält!

Dazu kommt die DVD mit unserem Special: bisher unveröffentlichtes Material von Wolfgang Güllich beim Training und ein Interview mit Prof. Weineck, der ihn zeitweise trainiert hat.

Vom Inhalt her bieten wir viel Innovatives, was vorher noch nicht so im Klettertrainng angekommen ist. Es soll jetzt nicht heißen, wir hätten das Rad neu erfunden, aber wir haben es denke ich etwas runder gemacht.

Sasha DiGiulian, Fred Nicole, Barbara Zangerl, Melissa le Nevé, Bernd Zangerl und Alex Megos. Da habt ihr schon einige echt hochkarätige Kletterer und Boulderer zusammen bekommen! Wie war es mit solchen Stars zusammen zu arbeiten?

Patrick + Dicki: Oh ja, das war schon aufregend für uns zu wissen, was die „Kletterstars“ dazu sagen und wie sie sich bei unseren Übungen schlagen werden. Es war dann ein echt gutes Gefühl, als sie durch die Bank begeistert waren und einige von ihnen uns gleich als Trainer gebucht haben :-)

Für wen ist GimmeKraft! geeignet? Braucht man Erfahrung? Oder kann man auch als blutiger Anfänger Euer Trainingsbuch verwenden?

Patrick: Unser Ziel war es jedem, ob Anfänger oder Trainingsprofi, eine Auswahl an passenden Übungen zu präsentieren.

Wir haben eine relativ simple Struktur gewählt: Die Übungen sind in eine 5-stufige Skala von „einfach“ bis „hart“ unterteilt.

Da uns das Training der Antagonisten besonders wichtig ist, bekamen Übungen mit diesem Inhalt ein extra Symbol. Ebenso Explosivkraftübungen und Übungen, die für Jugendliche geeignet sind.

Damit man einen Überblick bekommt, wie man sein Training gestalten sollte, haben wir empfehlenswerte Inhalte eines Trainings für Anfänger, für Fortgeschrittene und für Trainingsprofis im Buch grob zusammengefasst.

Eine komplexe Jahresplanung bzw. Periodisierung des Trainings würde zu weit führen. Mal ehrlich, wer hat im Alltag wirklich die Zeit, ein professionell geplantes und betreutes Training wie im Hochleistungssport durchzuführen?

Unsere Message ist: Gestalte dein Training motivierend und so, dass es in deinen Alltag passt und du es auf lange Zeit beibehältst!

Dicki: Dem ist fast nichts hinzuzufügen… Jeder (natürlich vorausgesetzt, er beherrscht den einfingrigen Klimmzug :-)), kann mit GimmeKraft! trainieren!

Was ist Eure jeweilige Lieblingsübung – und warum?

Patrick: Oh je, eine Übung zu nennen fällt mir sehr schwer. Ein gewisses Faible für die Ringe kann man mir jedoch nicht absprechen ;-)

Dicki: Der MuscleUp ist für mich die perfekte komplexe Übung. Hat ein wenig gedauert, bis ich sie geschafft habe. Aber jetzt wo ich endlich die Frontlever kann, finde ich diese Übung fast noch cooler :-)

Derzeit ist die zweite Auflage von GimmeKraft! im Druck! Herzlichen Glückwunsch! Habt Ihr damit gerechnet, dass so ein Interesse besteht?

Patrick + Dicki: Wahnsinn! Ein derartiges Interesse wünscht man sich natürlich insgeheim, wir haben es jedoch nicht erwartet. Es freut uns natürlich außerordentlich, dass der Kletterwelt unser Konzept gefällt!

Einfach mal geschätzt: Wie lange habt ihr für das gesamte Projekt gebraucht?

Patrick + Dicki: Puh, da ist schon eine ganze Menge Arbeit reingeflossen. Es ist ja nicht damit getan, dass man ein paar Übungen im Kopf hat. Alles in Textform zu bringen, die Fotosessions, die Videoaufnahmen, die Übersetzung ins Englische, das Layout und die gegenseitigen Absprachen mit den Beteiligen sind Größen, die man am Anfang völlig unterschätzt.

Insgesamt hat der ganze Prozess ca. neun Monate gedauert, so lang wie so ein Baby nun mal braucht ;-)

Wow! Dann habt Ihr ja jetzt wieder richtig viel Zeit ;-) ! Ist etwas neues schon geplant?

Patrick + Dicki: Bis auf die vielen Anfragen zu Fortbildungen und Trainingstipps wird es gerade etwas ruhiger. Aber wir wären nicht ein gutes Team, wenn wir nicht schon ein paar neue Ideen hätten.

Wer weiß schon, was noch alles so kommt ;-)

Danke für eure Zeit & danke, dass ihr den Bergfreunden die Übungen als Vorgeschmack zur Verfügung stellt!!

Kommentare zu diesem Artikel
Andere Bergfreunde freuen sich auf deinen Kommentar