Bergfreunde

Dennis: neu im Bergfreunde.de-Team

13. November 2015

Sportart

Dennis der neue im Bergfreunde-Team

Dennis der neue im Bergfreunde-Team

Seit einigen Tagen verstärkt Dennis das Team hinter Bergfreunde.de. Als er sich vor einigen Wochen darum bewarb, Ansprechpartner für alle unsere Onlinekooperationen zu werden, war schnell klar: da kommt ein echter Bergfreund!

Damit auch Ihr Dennis kurz kennenlernen könnt, habe ich ihm einige Fragen gestellt. Die Antworten darauf und einige Bilder von Dennis möchte ich Euch natürlich nicht vorenthalten.


Hey Dennis, Du hast drei (kurze) Sätze für einen ersten Steckbrief…

Mit Schneeschuhen unterwegs

Mit Schneeschuhen unterwegs

Ich bin leidenschaftlicher Outdoorsportler und kann zu keinem Geartalk Nein sagen – schon gar nicht, wenn es um Zelte geht. Die Zeit draußen ist für mich ein Ausgleich zu meiner beruflich bedingten langen Zeit in den Weiten des Internets. Ansonsten bin ich seit neuestem Wahlschwabe und möchte noch in diesem Jahr heiraten.

Heute ist Dein dritter Tag bei den Bergfreunden – wie ist Dein bisheriger Eindruck?

Ich bin froh bei den Bergfreunden eine angenehme und lockere Arbeitsatmosphäre gefunden zu haben. Die junge Truppe legt dennoch einen professionellem Anspruch an den Tag, allen Bergfreunden guten Service und die richtige Ausrüstung zu bieten. Ich bin guter Dinge, mich hier langfristig richtig wohl zu fühlen.

Wie bist Du auf die Bergfreunde gekommen?

Gekannt habe ich die Bergfreunde schon lange. Mein Erstkontakt war dann die Bestellung eines Footprints für mein Black Diamond Bibler Fitzroy-Zelt. Seit dem habe ich immer mal wieder im Shop gestöbert. Dabei habe ich dann auf die Stellenausschreibungen gefunden, an der für mich kein Weg vorbei führte.

Was hast Du gemacht bevor Du zu den Bergfreunden gekommen bist?

In Aachen habe ich Informatik mit dem Nebenfach BWL studiert. Nebenher habe ich kleinere Unternehmen in Sachen Computer-Technik und Online-Marketing beraten. In letzter Zeit kam auch das Bloggen immer mehr in den Fokus.

Du wirst die Fülle an Onlinekooperationen der Bergfreunde betreuen – Dein Traumjob?

Natürlich! Ich freue mich tierisch auf die Zusammenarbeit mit unseren Partnern und meinen neuen Job hier bei den Bergfreunden. Ich habe die Gelegenheit gleich mehrere Hobbies, wie das Bergsteigen und Bloggen zu verknüpfen. Außerdem lerne ich eine Fülle an interessanten Leuten kennen. Es gibt einfach keinen besseren Weg Spaß bei der Arbeit zu entwickeln.

Darf man fragen, was Du nach Feierabend, am Wochenende oder im Urlaub machst?

Nach Feierabend widme ich meine Zeit meinen privaten Blogs und ganz besonders meiner Freundin. Am Wochenende zieht es mich dann schon mal spontan in Berge oder zu ausgedehnten Radtouren. Meinen Urlaub genieße ich dann bei schönstem Wetter in der skandinavischen Mitternachtssonne oder in den eisigen Höhenwinden der Alpen.

Die Empfehlung...

Die Empfehlung…

Also durchaus viel draußen und in den Bergen unterwegs. Welche Tour würdest Du jedem Bergfreund empfehlen und warum?

Ich kann nur jedem empfehlen sich mal die skandinavischen Berge anzusehen. 2008 war ich dort vier Wochen mit einem guten Freund unterwegs. Wir haben uns viel Zeit gelassen und sind auch auf den ein oder anderen Berg rauf. Es gibt Klettersteige, Wanderberge und sicherlich auch die ein oder andere recht anspruchsvolle Kletterroute. Das beste an der ganzen Geschichte: man hat keine Probleme mit der Höhenluft und die Stirnlampe kann man im Sommer getrost im Zelt liegen lassen.

Du hast einen freien Griff in das Sortiment von Bergfreunde.de – was kommt raus?

Ein Black Diamond Skylight 3-Personen-Zelt würde mir gut gefallen. Das ist mit seinen rund 2 Kilo gewichtsmäßig noch vertretbar für Touren. Und es hat schon seinen Charme mit der Freundin am Abend durch das Dach die Sterne beobachten zu können.

Kommentare zu diesem Artikel

  1. Christian | RouteAlpin.de sagte am 5. Mai 2010 um 19:00 Uhr

    Moin, moin.

    eine schöne Vorstellung ist es geworden. So wie man es sich vor dem Start des Basislager gewünscht hat.

    Da ist der „Thunderbird“ direkt sympathischer ;-)

    Bin gespannt, ob man die beiden anderen Bergfreunde, die nun neu hinzugekommen sind, ebenfalls kennt.

    Liebe Grüße

    Christian

  2. Sebastian sagte am 6. Mai 2010 um 00:15 Uhr

    Hey Christian,

    die anderen beiden sind, anders wie Dennis, selbst nicht aktiv in der Bloggerwelt unterwegs. Ich werde mich aber gerne darum kümmern, dass in den nächsten Tagen oder Wochen auch die neuen neuen Mitarbeiter vorgestellt werden.

    Besteht denn auch Interesse an den übrigen Köpfen hinter Bergfreunde.de?

    VG,
    Sebastian

  3. Christian | RouteAlpin.de sagte am 6. Mai 2010 um 11:44 Uhr

    Moin Sebastian

    ach das mit der Bloggerwelt kann man ja noch ändern ;-)
    Aber vielleicht ist der ein oder andere der Neuen auch in Outdoorforen aktiv. Die „Welt“ ist klein…

    Zitat:
    „Besteht denn auch Interesse an den übrigen Köpfen hinter Bergfreunde.de?“

    Aber natürlich! Das ist doch das schöne am Basislager, man ist immer up-to-date (neue Marken im Shop), man lernt die Leute kennen die Bergfreunde zu dem machen, was es ist und bekommt Einblick hinter die Kulissen (Bergfreunde Kuchen & Kicker).

    Liebe Grüsse

    Christian

  4. Sebastian sagte am 6. Mai 2010 um 14:19 Uhr

    Hey Christian,

    es freut mich, dass unsere Bemühungen mit dem Basislager bei Dir auf so postive Resonanz stoßen.

    Ich werde mich wie gesagt bemühen die anderen Mitarbeiter nach und nach vorzustellen…natürlich auch die, die schon länger dabei sind!

    Viele Grüße,
    Sebastian

  5. […] in Google bei uns landet. Diese Spielwiese der Online-Partnerschaften überlässt Martin seinem Nachfolger Dennis, der bereits seit einigen Tagen im Bergfreunde-Team […]

  6. […] organisierst gemeinsam mit Dennis die Betreuung unserer Partner. Dabei darfst Du u.a. zahlreiche Testprodukte vergeben und hast […]

Andere Bergfreunde freuen sich auf deinen Kommentar

€ 5 sofort
Für deine nächste Bestellung
Nein, danke.