Ausrüstung

Black Diamond Camalot X4 – edles Metall!

12. Juli 2012

Kategorie

Sportart

News von der OutDoor

Ein X4 in Aktion

Ein X4 in Aktion

Einer der ersten Gänge auf der OutDoor Messe in Friedrichshafen geht für mich in der Regel zum Stand von Black Diamond. Für Kletterer gibt es hier meist etwas neues zu sehen.

Auch in diesem Jahr wurden wir nicht enttäuscht: die Jungs aus Salt Lake City präsentieren unter anderem die neuen Camalot X4 – in ihren Augen die Zukunft der mobilen Klemmgeräte.

Die Stacked Axle Technologie als Kernstück derCamalot X4

Black Diamond Camalot X4

Black Diamond Camalot X4

Die neuen X4 Friends von Black Diamond zeichnen sich durch ihren schmalen Kopf aus. Das erlaubt es die Cams auch in kleine Löcher und Lücken zu versenken und außerdem die Auflagefläche im Riss flexibler zu wählen. Irgendwie logisch und schlau – fragt man sich, warum noch niemand das so gebaut hat. Nun, es ist nicht ganz so einfach gewesen.

Der Kopf des X4

Der Kopf des X4

Um das zu ermöglichen, versteckt sich die zum Patent angemeldete „Stacked Axle“ im Kopf der Klemmgeräte. Diese „gestapelte Achse“ ermöglicht es quasi zwei Achsen in einem Bauteil zu vereinen. So wirklich vorstellen kann man sich das nun zugegeben nicht – wir versuchen hier eine Skizze nachzureichen. Ergebnis ist aber, dass die vier Segmente über einen zweiachsigen Mechanismus bewegt werden. Ausnahme sind die beiden größten Cams der Serie, bei denen die zwei Achsen ganz klassisch verbaut wurden.

In dem geschickt aufgebauten Kopf wurden die Feder außerdem in die Klemmsegmente eingepasst. Das spart wieder ein wenig Platz. Außerdem ist der komplette Cam extrem flexibel gestaltet und kann durch die steife Daumenschlaufe gut bedient werden.

Auf dem Stand von Black Diamond war zu hören, dass die neue X4 Serie je Cam eine bis zu 20% größeren Spannweite hat als bei der Konkurrenz anzutreffen. Und es wird deutlich, dass man der Überzeugung ist, die eigene Cam-Kollektion nun perfekt ergänzt zu haben.

Fazit: her damit!

Im Bereich der aktiven Klemmgeräte hat sich in den vergangenen Monaten ja einiges getan. DMM hat die Dragon Cams präsentiert und auch die übrigen Hersteller waren nicht untätig. Es war also an der Zeit, dass auch der Marktführer mal wieder beweist, dass er zu Recht die erste Geige spielt.

Und ich muss schon sagen: Hut ab, es ist gelungen! Black Diamond hat mal wieder der restlichen Hardware-Branche etwas vorgeturnt und überzeugende Cams präsentiert. Die Ingenieure und Tüftler aus Utah haben einige Details entwickelt, die zusammen den großen Unterschied machen. Ich bin der festen Überzeugung: sobald die X4-Cams auf dem Markt sind, werden diese an vielen Gurten baumeln. Definitiv ein Messe-Highlight für Bergfreunde!

Kommentare zu diesem Artikel

  1. Markus sagte am 23. März 2013 um 23:51 Uhr

    Wann gibt es die X4 bei Bergfreunde.de ?

  2. Wiebke sagte am 27. März 2013 um 11:43 Uhr

    Hallo Markus,

    leider musste Black Diamond wegen Lieferschwierigkeiten die Auslieferung etwas verschieben. Im Moment sieht es aber so aus, als würden sie im April oder Mai erhältlich sein.

    Gruß, Wiebke

Andere Bergfreunde freuen sich auf deinen Kommentar