Bergfreunde

Bergfreunde goes Eiger

2. August 2011

Sportart

Gipfelfoto auf dem Rotstock

Gipfelfoto auf dem Rotstock

Ganz getreu dem Bergfreunde Motto: „Unser Name ist Programm“ waren vier Bergfreunde ein Wochenende in Grindelwald. Dort haben sie sich nicht nur mit dem guten Schweizer Käse befasst, sondern waren auch zu Fuß und am Fels auf Tour.

Hannes (genau, aus dem Kundenservice) hat mal ein paar Einblicke in das Tourentagebuch rausgerückt und einige Bilder des Stammtisches darunter gemengt…

Unser Tourentagebuch – Tag 1: Rotstock Klettersteig

Boris im Klettersteig

Boris im Klettersteig

Am Samstag stand der Rotstock Klettersteig am Fuße der Eiger Nordwand auf dem Tourenplan. Es musste ja nicht gleich die Nordwand sein :-). Mit der klassischen Zahnradbahn fahren wir bis zur Kleinen Scheidegg, um von dort Richtung Klettersteig auf zu brechen.

Das Wetter ist ganz auf unserer Seite, nachdem der Wetterbericht sehr wechselhaft gemeldet war. Und der Eiger macht ja bekanntlich sein eigenes Wetter. Der letzte Snack vor dem Einstieg und schon geht es in die Wand.

Alpines Feeling?

Alpines Feeling?

Der Steig ist klasse für Einsteiger und bietet gute Sicherungsmöglichkeiten in Kombination mit einem Klettersteigset (in unserem Fall ein Mammut Tec Step Via Ferrata Brenta Set). Ein wenig Abwechslung ist auch geboten: Hier mal ein paar Leitern, dann leichte Kletterei und einige Hangquerungen. Die Truppe ist gut unterwegs und wir erreichen ca. 1 Stunde später den Rotstockgipfel, der sich pünktlich zum Gipfelfoto in Nebel hüllt. Berg heil!

Aussicht auf die Gipfel

Aussicht auf die Gipfel

Hin und wieder sorgt die feine Brise für ein Sichtfenster auf die umliegenden Gletscher der Jungfrau, dem Mönch und zu guter Letzt des Eigers. Letzterer fasziniert uns alle dabei am meisten. Bei keinem Berg in den Alpen schwingt der Mythos so mit, wie an diesem Berg. Wir sind beeindruckt!

Nach getanem Marsch und Abstieg nach Grindelwald widmen wir uns am Campingplatz ganz dem Feierabendbierchen und dem leckeren Travellunch. Auf diesem Wege nochmal Danke an Chefe Martin, der uns die Nahrung gesponsort hat.

Unser Tourentagebuch – Tag 2: Klettern & Bergwandern

Boris vor dem Bergpanorama

Boris vor dem Bergpanorama

Olli und Steffi erkunden am Sonntag noch die umliegenden Kletterfelsen bei Wilderswil. Boris und Hannes nehmen sich den Zustieg zur Schreckhornhütte zur Brust. Eine echte Traumtour für jeden, dem das Wanderherz zu bluten beginnt, wenn er riesige Gletscher und eine schroffe Bergwelt zu sehen bekommt.

Allerdings sollte man sich nicht von den sportlichen Wanderzeitangaben der Schweizer hinters Licht führen lassen – die für den Gelegenheitswanderer sehr optimistisch angegeben sind. Für all die Kletterer unter uns, sind von der Hütte aus auch ordentliche Alpine Touren aller Arten möglich. Das nächste Mal geht’s also zum Eiger :-).

Schön war’s gewesen…

Schönes schlechtes Wetter

Schönes schlechtes Wetter

Ein Wochenende, dass uns Vieren noch gerne in Erinnerung bleiben wird und vielleicht treffen wir euch bei nächsten Tour und können ein wenig über Ausrüstung & Co. fachsimpeln.

Kommentare zu diesem Artikel
Andere Bergfreunde freuen sich auf deinen Kommentar