Ausrüstung

Aufruf zu Kontrolle von Mammut / Snowpulse Lawinenairbags

4. März 2014

Kategorie

Sportart

Kontrollaufruf beim Mammut / Snowpulse Lawinenairbag

Kontrollaufruf beim Mammut / Snowpulse Lawinenairbag

Besitzer von Mammut / Snowpulse Lawinenairbags aufgepasst: Uns hat ein Aufruf zur Kontrolle erreicht!

Einige Lawinenairbags aus der Produktion Winter 2011/2013 und Winter 2012/2013 weisen einen Montagefehler auf.

Sollte der Fehler, eine nicht vollständig eingeschraubte Verbindung zwischen Auslösemechanik und Venturi, festgestellt werden, so ist die Verwendung des Airbags umgehend einzustellen!

Bitte gebt diese Nachricht auch an Eure Freunde und Bekannte weiter!

Vorab:

Wenn Du Deinen Mammut Airbag bei den Bergfreunden gekauft hast, dann schon mal eine gute Nachricht:

Wir hatten Modelle aus den betroffenen Produktsaisons nicht im Sortiment. Daher bist Du nicht direkt betroffen!

Aber streue bitte trotzdem die Nachricht!

Hintergründe zum Kontrollaufruf

Nachkontrollen zeigten, dass vereinzelte Lawinenairbags aus den Produktionssaisons Winter 2011/12 und 12/13 eine nicht vollständig eingeschraubte Verbindung zwischen Auslösemechanik und Venturi aufwiesen.

Aufgrund dessen kann die ordnungsgemäße Funktion nicht gewährleistet werden.

Gundsätzlich empfiehlt Mammut die Kontrolle der Verbindung in den regelmäßigen Ausrüstungscheck mit aufzunehmen! Dies gilt auch nach der Reparatur und wenn der Airbag gar nicht betroffen war!

1. Betroffene Airbags erkennen

Lawinenairbags der Generation Inflation System 2.0 der Saison Winter 2011/2012 und Winter 2012/2013 der Marken Mammut und Snowpulse sind vom dem Aufruf betroffen.

Anhand der Auslösemachanik kann die Produktionssaison ermittelt werden. Mammut kann nicht ausschließen, dass der Fehler die Funktion des Airbags im Fall der Fälle beeinträchtigt. Daher sind alle Besitzer der Airbags aufgefordert die Verbindung zwischen Auslösemacheanik und Venturi zu kontrollieren.

Das geht wie folgt:

1_ausloesemechanik

Auslösemechanik

2_check

Betroffene Produkte

3_no_check

Nicht betroffene Produkte

2. Feststellen, ob die Verbindung zwischen Venturi und Auslösemechanik richtig eingeschraubt ist

Hier kontrollieren!

Hier kontrollieren!

Hebt das Airbag-System an, um die Verbindung zu sehen

Hebt das Airbag-System an, um die Verbindung zu sehen

Verbindung überprüfen

Verbindung überprüfen

3. Der Airbag ist betroffen, was jetzt?

  • Verwende den Airbag auf keinen Fall weiter!
  • Kontaktiere den Mammut-Kundenservice. Dein Airbag wird kostenlos repariert.

Kontaktdaten vom Mammut-Kundenservice:

Europa

Mammut Sports Group GmbH
Customer Service
Mammut Basecamp 1
87787 Wolfertschwenden
Deutschland
eu.customerservice@mammut.ch
+49 8334 36 20 301

Schweiz

Mammut Sports Group AG
Customer Service
Birren 5
5703 Seon
Schweiz

customerservice@mammut.ch
+41 62 769 82 59

Unsicher, ob das Problem besteht?

Du kannst dem Mammut-Kundenservice auch ein Bild der Auslösemechanik und ein Bild der Venturi Verbindung schicken. Der Mammut-Kundenservice kann dann feststellen, ob Dein Airbag betroffen ist oder nicht.

Weitere Fragen?

Natürlich kannst Du Dich bei Fragen auch gerne an unseren Kundenservice wenden.

Kommentare zu diesem Artikel
Andere Bergfreunde freuen sich auf deinen Kommentar