Bergfreunde

Annie – unsere Neue in der Onlineredaktion

13. November 2013

Sportart

Auf dem Gastlosen Grat

Auf dem Gastlosen Grat

Und wir wachsen weiter und weiter und weiter. Und da wir immer größer werden, wird die Arbeit natürlich auch mehr und wir suchen und finden laufend neue Mitarbeiter.  Und nun ist es mal wieder so weit und ich freue mich Euch eine weitere neue Kollegin bei den Bergfreunden vorstellen zu können.

Sie heißt Annie und unterstützt seit ein paar Wochen die Online Redaktion beim Texten der Produktbeschreibungen, dem Anlegen von Bildern …. Das soll sie Euch selber erzählen. Zu diesem Zweck  habe ich mich mit ihr hingesetzt und ihr ein paar Fragen gestellt.

Hallo Annie, nach einer alten Tradition muss sich jeder neue Bergfreund zunächst mal mit drei kurzen Sätzen selbst vorstellt. Leg los:

Ich gehöre mehr zum schüchternen Schlag Mensch, aber stille Wasser sind ja bekanntlich tief. Ansonsten liebe ich Essen und dazu ein Hefeweizen. Und das am liebsten auf einer urigen Hütte in den Bergen.

Wie kommt man eigentlich aus Dresden zu den Bergfreunden?

Mit dem Auto… Spaß muss sein. Nachdem ich mein Studium der Sprachwissenschaft vor einem Jahr beendet hatte, folgten ein paar sehr frustrierende Monate. Immerhin wird sich um uns „Geistis“ ja leider nicht gerade gerissen. Nach mehr als zwei Dutzend erfolglosen Bewerbungen fiel es mir schwer zu erfassen, was ich eigentlich wirklich wollte. Da half nur noch, in mich zu gehen, und der Rest ist Geschichte ;-) Das Hobby zum Beruf zu machen, schien mir eine schöne Idee zu sein, und bei den Bergfreunden war ich sowieso schon zufriedener Kunde.

Wie lange bist Du jetzt bereits bei den Bergfreunden?

Ich bin jetzt seit 4 Wochen dabei. Bisher fühl ich mich sehr wohl bei den Bergfreunden, vor allem das lockere Arbeitsklima gefällt mir.

Was gehört zu Deinen Aufgaben?

Annie im Gipfelglück

Annie im Gipfelglück

Als Teil der Online-Redaktion verfasse ich hauptsächlich Produktbeschreibungen. In letzter Zeit habe ich als Unterstützung für das Content Management allerdings auch einige Erfahrung im Jonglieren mit Excel-Tabellen machen können.

Soweit ich weiß bist Du gerade erst nach Schwaben gezogen. Wie läuft es mit dem Schwäbisch?

Nor ni so gutt… Als Sprachwissenschaftlerin bin ich da bisher eher interessiert-beobachtend bis staunend unterwegs.

Über Deinen sportlichen Hintergrund weiß ich bereits zwei Dinge: Du hast im Elbsandstein Gebirge Klettern gelernt (meinen Respekt hast Du) und Du fährst gerne Kanu. Stimmt das so?

Richtig. Die Sächsische Schweiz lag ja quasi vor der Haustür. Ich zähle mich allerdings noch nicht allzu lange zu den Kletterern: vor ca. 2 Jahren habe ich angefangen und klettere seitdem recht unregelmäßig, mit dementsprechendem Erfolg. Im Vorstieg hab ich noch gar keine Erfahrung. Ich freu mich aber total darauf, die Schwäbische Alb klettertechnisch zu erkunden!

Beim Klettern im Elbsandstein Gebirge

Beim Klettern im Elbsandstein Gebirge

Meine Leidenschaft ist jedoch das Kanufahren. Rennkajak, Wanderkajak, sportlich oder gemütlich – ich mag alles, was damit zu tun hat. Und jetzt brauch ich in meiner neuen Heimat zur nächsten Saison erstmal nen Paddelverein.

Gibt es noch mehr Sportarten die Du machst?

Ich liebe Skilanglauf im klassischen Stil. Skating will ich unbedingt noch lernen. Außerdem natürlich Bergwandern und Trekking, und die obligatorischen Rad-Höhenmeter beim täglichen Arbeitsweg.

Es gibt noch eine Tradition bei den Bergfreunden. Angenommen Du dürftest Dir aus dem Sortiment der Bergfreunde zwei Produkte aussuchen, welche würdest Du nehmen?

Echt nur zwei? Hm, dann hätte ich gern ein Paar Schneeschuhe für meinen Schweiz-Trip Ende Dezember. Ein schöner neuer 35-l Tourenrucksack wäre Nummer Zwei.

Kommentare zu diesem Artikel

  1. Peter Wilhelm sagte am 7. April 2014 um 21:33 Uhr

    Hallo zusammen,

    mir fehlt der Hinweis auf die überaus positiven Erbanlagen von Anna-Maria (ich nenne
    meine Tochter beim richtigen Vornamen, weil ich den einstmals erwählt habe), deshalb sei auf diesem Weg ausdrücklich darauf hingwiesen.

    Und dann hoffe ich, das die Fa. Bergfreunde auch für normal gewachsene Menschen
    (1,98 m) den einen oder anderen passenden Artikel im Sortiment hat.

    Sonst alles Gute und viel Freunde an der Arbeit.
    Der Papa

Andere Bergfreunde freuen sich auf deinen Kommentar