» Fehler melden

Helmkameras

(43)
sortieren nach
Seite 1 2
Produkte pro Seite 24 96
sortieren nach
Seite 1 2
Produkte pro Seite 24 96
Helmkameras

Helmkameras liefern beeindruckende Aufnahmen von nahezu jedem Abenteuer

Erlebnisreiche Tage auf dem Bike, ordentlich viel Action und zu Hause glaubt es keiner? Mit dem entsprechenden Videomaterial von Helmkameras werden Zweifler ruhig gestellt! Die kleinen Begleiter sind robust gebaut, da es bei wilden Abfahrten mit Sprüngen und engen Turns eben auch ruppig zur Sache geht. Neben ihrer soliden Bauweise bieten die Mini Camcorder mittlerweile eine beindruckende Bildqualität mit scharfen Aufnahmen. Die Kameras sind meist spritzwassergeschützt, oder lassen sich um ein wasserdichtes Gehäuse erweitern.

Grundlegende Überlegungen vor dem Kauf

Damit der Fahrer lange seine Freude mit der Actioncam hat, lohnt es sich, vor dem Kauf ein paar Überlegungen anzustellen.

  • Was möchte ich mit der Kamera hauptsächlich machen?
  • Woran wird die Kamera montiert? Am Helm, am Skistock, auf dem Skate- oder Surfboard?
  • Welche Auflösung benötige ich?
  • Welches Zubehör ist erhältlich? Ist dieses zueinander kompatibel?
Generell ist es besser, den Halter robuster als nötig zu wählen. Schließlich muss die Befestigung der Kamera bei hohen Geschwindigkeiten entsprechend große Kräfte aushalten. Das gilt sowohl für Downhillbiker, als auch für Longboarder und Skater, die mit Helmkameras unterwegs sind.

Helmkameras

Basisausstattung und sinnvolles Zubehör

Qualitativ hochwertige Kameras und umfangreiches, kompatibles Zubehör finden sich bei GoPro, Garmin und Lupine. Die kompakten, super auflösenden Cams liefern gute Ergebnisse, aus denen sich später zu Hause richtig was machen lässt. Je kleiner die Helmkamera, desto weniger bemerkt man sie beim Filmen und kann sich auf die Strecke konzentrieren. Doch je kleiner bedeutet auch: die Kamera kostet bei gleicher Bildqualität und Auflösung mehr. Mit ein wenig praktischem Zubehör werden die Möglichkeiten enorm erweitert:

  • Eine Lenkerhalterung oder eine Helmbefestigung.
  • Ein leichtes Einbeinstativ, oder ein flexibles Dreibeinstativ zur Befestigung an Bäumen und Geländern.
  • Eine drahtlose Fernbedienung.
  • Sofern keine feste Linse verbaut ist, oder der Brennweitenbereich nicht ausreicht: ein Weitwinkel.
  • Und natürlich Zusatzakkus und genügend, ausreichend große, Speicherkarten.

Wissenswertes zur Auflösung von Helmkameras

Auf den ersten Blick verwirrend, jedoch schnell erklärt und überhaupt nicht kompliziert, sind die Angaben zur Auflösung bei Actioncams.
Ein kleines Beispiel: 7MP; 1080p (24/25/30 fps) steht für 7 Megapixel bei Fotos und 1920 x 1080 Bildpunkte im Vollbildverfahren mit 24, 25, beziehungsweise 30 Vollbildern pro Sekunde bei Filmaufnahmen. Mit mehr Bildern pro Sekunde lassen sich Sprünge und actionreiche Szenen perfekt einfangen, man bekommt den Eindruck selbst dabei gewesen zu sein.
Bei schlechten Lichtverhältnissen oder in Situationen mit großen Helligkeitsunterscheiden sorgen HDR Funktionen über Belichtungsreihen für eine detailgetreue Wiedergabe. Genau gleich wie bei der Digitalkamera bedeutet eine höhere Auflösung größeren Speicherbedarf.

Kontakt
+49 7121/70 12 0 info@bergfreunde.de Live Chat Live Support: Frag die Bergfreunde
Feedback